Um- und Aufrüstung mit RLT-Anlagen der EuroLam GmbH

 – für den optimalen Schutz vor Aerosolen in Räumen –

Wiegendorf, 23. Oktober 2020 – Seit 20. Oktober werden 40 % der Ausgaben für Um- und Aufrüstung stationärer raumlufttechnischer (RLT-)Anlagen bezuschusst. Das Unternehmen EuroLam aus Wiegendorf knüpft an dem Förderprogramm der Bundesregierung mit den zuverlässigen Fenstersystemen, welche durch Motorisierung sowie einen funkgesteuerten CO2-Messgerät die CO2-Konzentration im Raum automatisch regulieren können, an. Insgesamt stehen hierfür 500 Mio. Euro bis 2024 zur Verfügung, im Jahr 2021 stehen 200 Mio. Euro zur Verfügung.

Förderbar sind bis zu 40 % der förderfähigen Ausgaben

Das Ziel ist es, den Infektionsschutz zu erhöhen. Die Förderung sieht daher einen Zuschuss für die Um- und Aufrüstung stationärer raumlufttechnischer (RLT-)Anlagen vor. Bis zu 40 % der förderfähigen Ausgaben werden vom Bund gefördert, welche bei 100.000 Euro gedeckelt sind. Begünstigt wird laut Peter Altmaier alles „[…] wo tagtäglich viele und wechselnde Personen aufeinander treffen: in Hörsälen und Schul-Aulen, in Theatern und Museen, in kommunalen Versammlungsräumen und Bürgerhäusern.“ – also in Gebäuden und Versammlungsstätten von Ländern und Kommunen sowie Trägern, die überwiegend öffentlich finanziert werden und nicht wirtschaftlich tätig sind. „Wir alle haben gelernt, dass Aerosole entscheidend bei der Übertragung des Corona-Virus sind. Die Hygiene der Luft in Innenräumen hat eine große Bedeutung für den Infektionsschutz – besonders dann, wenn wir demnächst wieder alle mehr Zeit drinnen verbringen. Deshalb werden wir raumlufttechnische Anlagen fördern, die die Viruskonzentration in einem Raum enorm vermindern können. Mit dem Förderprogramm leisten wir einen wichtigen Beitrag dazu, auch in der kalten Jahreszeit die Ansteckungsgefahr mit Corona zu reduzieren […]“, so Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier.

Mit EuroLam Um- und Aufrüsten leicht gemacht: 

„Kippfenster haben keine richtige Ab- und Zuluft und unsere Sinnesorgane können einen erhöhten Gehalt des CO2-Wertes in der Luft nicht wahrnehmen. Umso wichtiger ist der Umbau auf Lamellenfenster, denn nur so ist die Abluft von Aerosolen und die Zuluft von frischer Luft, in Räumen mit vielen und ständig wechselnden Personen, gewährleistet.“ so Gesellschafter der EuroLam GmbH, Ernst Hommer.

Zum einen können herkömmliche Kippfenster  schnell und unkompliziert durch EuroLam-Lamellenfenster ausgetauscht werden. Sollten schon Lamellenfenster in einem Gebäude vorhanden sein, kann dieses problemlos mit einem CO2-Messgerät gekoppelt und mit Hilfe eines Motors auf eine automatische Öffnung, bei erhöhten Werten im Raum, umgerüstet werden. Im Vergleich zu Kippfenstern, wird bei Lamellenfenstern die Raumluft wesentlich effektiver und schneller erneuert. „Gerade im Hinblick auf die Aerosole, welche über einen längeren Zeitraum in der Luft schweben und sich besonders in geschlossenen und schlecht gelüfteten Räumen anreichern. Mit Hilfe der Lamellenfenster können diese in kürzester Zeit abtransportiert und durch Frischluft ersetzt werden. Somit haben Keime und Viren keine Chance.“ so Ernst Hommer. Besonders die Kommission Innenraumlufthygiene (IRK) am Umweltbundesamt hat vermehrt darauf hingewiesen, dass regelmäßiges Lüften eine hohe Bedeutung in der derzeitigen Situation finden muss. Denn nur so kann die Verbreitung infektiöser Aerosole, Anreicherungen von Kohlendioxyd, Luftfeuchtigkeit und Gerüche vermieden werden.

Ihre Vorteile mit den intelligenten EuroLam-Lamellenfenstern 

Die Vorteile von Lamellenfenstern aus dem Haus EuroLam liegen klar auf der Hand – nicht nur die automatische Regulierung für das gesunde Raumklima, sondern auch die dadurch entstehende umweltschonende Energieeffizienz sind von großer Bedeutung, da der Wärmeverlust beim Luftaustausch vergleichsweise gering bleibt. Des Weiteren wird dadurch die Entstehung von Feuchtigkeit und Schimmel vermieden. Ein weiteres Plus ist die Sicherheit, nicht nur vor Einbrüchen, sondern auch durch den automatischen Rauch- und Wärmeabzug der Fenster, welche Menschenleben im Brandfall retten.

Weltweit wurden Gebäude mit Lamellenfenster von EuroLam gebaut bzw. ausgerüstet, auch Projekte an denkmalgeschützten Gebäuden, wie zum Beispiel das Augustinerkloster in Erfurt, konnten realisiert werden. Aber auch unzählige Projekte im Bildungssektor (Schulen, Universitäten, Berufsschulen und Sporthallen) wurden mit Lamellenfenstern für die Be- und Entlüftung sowie natürlichen Rauch-Wärme-Abzugsgeräten ausgerüstet. Dazu zählen unter anderem das Gymnasium Vitzhum in Dresden, die Musikschule in Essen, das Berufszentrum Stuttgart, die KingSaud Universität in Saudi Arabien sowie die Sheffield Universität.

EuroLam – intelligente Lamellenfenster – ein Leben lang!

Hi, How Can We Help You?