Steinberger für 4.375 € zugunsten der Abtei Cîteaux im Burgund versteigert

Das VDP.Weingut Kloster Eberbach war an der einzigartigen Wohltätigkeits-Weinauktion beteiligt, die am vergangenen Samstag, den 23.04.2022 in einem großen Finale zu Ende ging. Unter der Schirmherrschaft von Aubert de Villaine, Président d’Honneur des Climats du Vignoble de Bourgogne, in Zusammenarbeit mit dem Château du Clos de Vougeot und der Fondation du patrimoine konnten über 825.000€ für die Teilrestaurierung des Zisterzienser Klosters von Cîteaux, dem Großmutterkloster von Kloster Eberbach, gesammelt werden.

Die denkwürdige Versteigerung zeichnete sich durch mehrere exklusive Lose aus, die von renommierten Weingütern aus allen Teilen des Burgunds gespendet wurden. Kloster Eberbach wurde als einziges Weingut außerhalb des Burgunds eingeladen, um sich an dieser Auktion zu beteiligen. Außergewöhnliche Flaschen mit tadelloser Herkunft (alle direkt vom Weingut) wurden in großen Formaten, welche sehr selten auf dem Markt anzutreffen sind, angeboten. Eine Jéroboam La Tâche 2009 von der Domaine de la Romanée Conti erzielte mit 100.000 € den Höchstpreis der Auktion. „Wir sind geehrt, dass wir bei dieser exklusiven Versteigerung im Burgund mit unserer 2007er Methusalem Steinberger Riesling 4.375 € erzielen konnten und so einen wertvollen Beitrag zur Restaurierung der bedeutenden Zisterzienserabtei Cîteaux beitragen können,“ so Dieter Greiner, Geschäftsführer des Weingutes Kloster Eberbach.
An der Spitze dieser Auktion stand eine exklusive Cuvée „Clos de Vougeot Grand Cru 2020 – Cuvée de l’Abbaye de Cîteaux“, die zu diesem besonderen Anlass kreiert wurde. Dieser Wein umfasste nur 113 Partien und wurde gemeinsam von 24 bemerkenswerten Weingütern produziert, die in der weltberühmten Appellation „Clos de Vougeot“, dem größten Einzellagenweinberg in der Côte de Nuits, Weinberge besitzen, der die Bezeichnung Grand Cru trägt.
Eine einzelne Nebukadnezar (15 Liter) wurde in einer Live-Auktion im Chateau du Clos de Vougeot exklusiv für die Gäste des Abendessens angeboten und für 55.000 € im Raum versteigert. Um dieses Cuvée zu feiern, wurde ein einzigartiges Etikett von professionellen Illustratoren nach zisterziensischer Tradition hergestellt. Jedes der Lose von Clos de Vougeot wird in einer speziell für diesen Verkauf in Auftrag gegebenen Präsentationsschatulle verpackt. Nur auf dieser einzigartigen Veranstaltung und Auktion waren diese außergewöhnlichen Flaschen erhältlich.
„Die burgundischen Wurzeln von Kloster Eberbach sind bis heute lebendig. Im Schulterschluss mit den burgundischen Weingutskollegen konnten wir einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Abtei Cîteaux leisten, ohne die sich weder Kloster Eberbach noch die hohe Kultur des Burgundischen Weines hätte entwickeln können“, so Dieter Greiner zu dem erfreulichen Ergebnis der Benefizauktion.

Weitere Einzelheiten und alle Versteigerungsergebnisse hier: https://www.sothebys.com/en/digital-catalogues/clos-de-vougeot-pour-abbaye-de-citeaux-with-ex-domaine-treasures-from-burgundys-top-estates

Über das Kloster Eberbach und sein Weingut

Das ehemalige Zisterzienserkloster Eberbach im Rheingau, gegründet 1136 von Bernhard von Clairvaux, ist ein magischer Ort, an dem Wein und Genuss, Tradition und Zukunft, Werte und Ideen eine Symbiose eingehen.

Aus dem Weinbau erwuchs dem Kloster der Reichtum, der zu Größe, Rang und Ansehen führte. Über einen Zeitraum von knapp neun Jahrhunderten wurden hier in lückenloser Beständigkeit wertvolle Kreszenzen ausgebaut, gelagert und vermarktet, was Kloster Eberbach weltweit einzigartig macht. Zusätzlich zu den vier Weinbaudomänen bewirtschaftet die Hessische Staatsweingüter GmbH Kloster Eberbach nicht nur den wertvollsten Lagenbesitz in Deutschland, sondern ist auch mit rund 70 Hektar Steillagen eins der größten deutschen Steillagenweingüter. Verantwortung für die Kulturlandschaft, Umwelt und Ressourcen sind Grundlage der nachhaltigen und besonders naturnahen Bewirtschaftung der Weinberge. So entstehen genussvolle Botschafter der einzigartigen Weinkultur von Kloster Eberbach.

Weitere Informationen zu Kloster Eberbach: https://kloster-eberbach.de/de