Jetzt kommen die anderen Rheingauer

Vinothek Laquai öffnet in bester Wiesbadener City-Lage

Lorch/Wiesbaden im Juli 2020. Premium-Wanderwege und besondere Weine, die entdeckt sein wollen, Steillagen, glitzernde Schieferadern und viel unberührte Natur – all‘ das gehört zu Lorch. Doch für viele Rhein-Mai-ner ist Lorch immer noch ein Rheingauer Außenposten und „halt ganz schön weit weg“. Jetzt rücken die Lorcher vor und eröffnen in Wiesbaden einen Treffpunkt für die Freunde ihrer Weine und für alle, die es werden wollen. Die Menschen, die dahinterstehen, heißen Gilbert und Gundolf Laquai und sind Weinmacher und waschechte Lorcher „Buben“. An ihrer Seite ist Nordlicht Kerstin Hatje, weinverrückt im besten Sinne, Mitbetreibe-rin und „Gesicht“ der Vinothek Laquai. Gemeinsam hat das Trio die Idee entwickelt und als GbR in die Tat umgesetzt. Doch bis es endlich soweit war, vergingen fast zwei Jahre.

Wein braucht Zeit – gute Ideen auch

An Begeisterung für ihr Projekt mangelte es dem Dreigestirn keine Minute lang. Doch bis der perfekte Standort gefunden, die nötigen Absprachen getroffen und die Komplett-Sanierung der Location realisiert war, brauchte es Geduld. Jetzt ist alles fertig und die Vinothek Laquai in der Mauergasse 11 in bester City-Lage erstrahlt in vollem Glanz. Die Außenfas-sade bekam wieder ihr historisches Gesicht. Beim Interieur finden sich viele Elemente wieder, die an die Lorcher Heimat erinnern. Eichenholz stellt die Verbindung zu den wertvollen Holzfässern her, in denen in Lorch bei den Laquais ein Teil der Weine ausgebaut wird. Die Schieferoptik der großen Theke ist eine Hommage an das silbrig schimmernde Gestein der Lorcher Böden. Und die Samtbespannung der Stühle nimmt die Spur hin zum sat-ten Grün des Wispertaunus auf. Insgesamt 40 Plätze warten darauf, besetzt zu werden: 24 davon innen und 16 draußen. Derzeit gelten auch hier je-doch die Vorgaben, die das Corona Virus den Gastronomen beschert.

Die Gäste dürfen sich auf das komplette Sortiment des Weinguts Laquai und damit auf fast 30 verschiedene Weine freuen. Besonders erwähnt

werden müssen auch die feinen Edelbrände, made in Lorch. Die Familie Laquai besitzt seit vielen Jahren das Brennrecht. Kenner wissen ihre sanften Brände zu schätzen.

Kleine, liebevoll zubereitete Speisen werden zum Wein angeboten. Vom Winzerfladenbrot, das von einem befreundeten Bäcker speziell für die Gäste der Vinothek gebacken wird, über den hausgemachten Spunde-käs‘, die Lorcher Tapas bis hin zu Wildspezialitäten aus der Region reicht das Angebot. Auf dem Plan stehen auch gluten- und laktosefreie Back-waren aus einer Wiesbadener Manufaktur. Einen Herzenswunsch erfüllt sich die Gastgeberin mit einer nordischen Spezialität. Dank Kerstin Hatje gibt es jetzt auch Smörrebröd zum Wein in Wiesbaden.

Nordisch by Nature und verliebt in Lorch

In Wedel bei Hamburg geboren, hat sich Kerstin Hatje in den Rheingau und den Riesling verliebt. Die Lorcher Weine haben es ihr besonders an-getan. Vor 17 Jahren kam sie von der Elbe an den Rhein und arbeitete viele Jahre in einem renommierten Rheingauer Weingut. Jetzt startet sie als Gastgeberin der Vinothek Laquai an der Seite von Gilbert und Gundolf Laquai neu durch. Sie freut sich auf viele neugierige Weinnasen und span-nende Begegnungen beim Wein in der City.

Mit dem Lorcher Weingut Laquai hat Hatje einen perfekten Partner gefun-den. Das traditionsreiche Gut arbeitet seit vielen Jahren naturnah und fühlt sich der Bewahrung des so besonderen und wertvollen Lorcher Terroirs von Herzen verbunden. Die Rebfläche umfasst ca. 24 ha. Davon wurden von 2007 bis 2013 ca. 12 ha stillgelegte, verbuschte Steillagen – in Querterras-sen als neue Weinberge rekultiviert. Das Weingut Laquai hat als erster Be-trieb im Rheingau diese Bewirtschaftungsform eingeführt. Die Vorteile lie-gen in der besseren Bewirtschaftung der Steillagen und in der biologischen Vielfalt. In den blühenden Böschungen dieser Weinberge ist ein wertvoller artenreicher Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere entstanden.

Jetzt kann man mitten in Wiesbaden eintauchen in die faszinierende Welt der Lorcher Weine. Und wer von den Weinen und den wilden Leckereien aus den Wäldern des Wispertaunus gar nicht genug bekommen kann, nimmt sich seine Favoriten einfach mit nach Hause. Sie sind in der Vinothek Laquai käuflich erhältlich.

Öffnungszeiten:

Mo/Di/Do: 16.00 bis 21.00 Uhr

Mi: 12.00 bis 21.00 Uhr

Fr: 14.00 bis 21.00 Uhr

Sa: 11.00 bis 21.00 Uhr

Weitere Infos: Vinothek Laquai, Mauergasse 11, 65183 Wiesbaden, Tel. 0611 900 699 70; E-Mail: kontakt@vinothek-laquai.de.

Hi, How Can We Help You?