L’Esquisse Hotel & Spa – Neues Haus der MGallery Hotel Collection im Elsass

„Am Ursprung des künstlerischen Schaffens”

Umrahmt vom Grün des Parc du Champ de Mars in Colmar heißt das Fünf-Sterne-L’Esquisse Hotel & Spa seit dem 1. Juli 2021 Gäste willkommen. Das elegante Haus verfügt über 57 Zimmer, drei Suiten und zwei Penthouse-Apartments, das Zwei-Sterne-Restaurant Le JY’s unter Leitung von Chefkoch Jean-Yves Schillinger sowie einen 500 Quadratmeter großen Spa by Clarins. Das von der Helmlinger Gruppe errichtete, außergewöhnliche Haus zeigt sich von den Werken und Kreationen des bekannten Bildhauers Auguste Bartholdi inspiriert, der im 19. Jahrhundert in Colmar geboren wurde.

L’Esquisse Hotel & Spa – verborgenes Juwel im Herzen des Elsass‘

Initiiert wurde das Projekt von Henri Helmlinger, dem Gründer der Hotelgruppe, an deren Spitze heute Carole & Jacques Helmlinger stehen. „Das Esquisse Hotel liegt uns besonders am Herzen, weil es das letzte Projekt ist, an dem unser Vater beteiligt war, bevor er uns verlassen hat. Er wollte ein Hotel mit Luxus zum Wohlfühlen schaffen und wir sind stolz auf das Ergebnis unserer dreijährigen Arbeit“, erklärt Carole Helmlinger.

Das L’Esquisse Hotel & Spa versteht sich als Oase der Ruhe inmitten des grünen Parc du Champ de Mars, nur wenige Schritte vom Stadtviertel Petite Venise entfernt. Die goldene Fassade fügt sich nahtlos in die Umgebung ein. So zeichnete für die Außengestaltung des Gebäudes das Straßburger Beratungsunternehmen AEA Architecture verantwortlich, mit dem Entwurf der Inneneinrichtung wurde Giros & Coutellier, Paris, beauftragt. Als große Inspiration diente das frühe Werk von Auguste Bartholdi, der unter anderem auch die Freiheitsstatue schuf. Die Elemente Kunst, Natur und das Elsass ziehen sich wie ein roter Faden durch das bis ins kleinste Detail stilvoll gestaltete Hotel.

Insgesamt erstreckt sich das L’Esquisse auf sechs Etagen, wobei sich im ersten bis dritten Obergeschoß die Gästezimmer befinden; die oberste Etage nehmen die Suiten und Apartments ein. Im Untergeschoss befindet sich der lichtdurchflutete, edle Clarins Spa.

Das Hotel wurde nach dem Vorbild eines Künstlerateliers gestaltet. So begrüßt den Gast im Lounge-Bereich der Lobby ein Moodboard mit verschiedenen unbearbeiteten Materialien: schwarzer und weißer Marmor, ein Steinquader und ein Bilderrahmen. Auf dem Empfangstresen steht ein Kupferblech, das an den Saum des Gewands der Freiheitsstatue erinnert. Und die „K“ Bar ziert eine riesige, vom Gesicht der Freiheitsstatue inspirierte Maske.

In den Zimmern tauchen erneut die Moodboard-Elemente auf: Marmor hinter dem Kopfteil des Betts, aus dem Steinquader ist auf jeder Etage eine Skulptur geworden und der Bilderrahmen stellt ein unvollendetes Kunstwerk dar.

Gästezimmer, Suiten und Apartments als Ort der Ruhe und Sinnlichkeit

Die Gästezimmer, Penthouse-Suiten und Apartments präsentieren sich als stilvolle, elegante Kokons. Hochwertige Materialien und gedeckte Farben sorgen für ein luxuriöses, einladendes Ambiente zum Entspannen.

Das L’Esquisse Hotel & Spa umfasst 57 Zimmer, drei Suiten sowie zwei Apartments mit jeweils eigener Terrasse und freiem Blick über den Park. Die Größe der Terrassen variiert zwischen acht Quadratmetern im Falle der Gästezimmer, 18 bis 27 Quadratmetern bei den Suiten und 65 bis 72 Quadratmetern in den mit vielen Fenstern ausgestatteten Apartments.

Das Atelier-Thema findet sich in den Gästezimmern der Kategorien „Signature“ und „Creation“ in Form des „Moodboard“-Kopfteils wieder, in den „Artist’s Studio“-Zimmern als „Werkbank“, angedeutet durch Doppel-Waschtisch, Frisiertisch und Stuhl, und in den Suiten und Apartments hängen große Bilder auf Leinwand an den Wänden.

Die 83 bzw. 185 Quadratmeter großen Suiten und Apartments stehen für Ruhe und Luxus dank Features wie Christofle-Bettwäsche aus der Mood-Kollektion, Beauty-Produkten der Marke Clarins, eines Dyson-Haar­trockners und eines 75-Zoll-Fernseher.

Exquisite Gastronomie mit elsässischem Flair

Unter dem Blick der riesigen Maske geht es von der Lobby direkt ins Herzstück des Hotels, die „K“ Bar, die täglich von 12 bis 24 Uhr Hotel- wie auch externe Gäste empfängt. In Anlehnung an das Atelier-Motto wurde der Bereich mithilfe einer Wand inklusive Bücherregal und Kaminsims Bereich u-förmig designt. Parallel zur Wand verläuft eine Tafel für zwölf Personen, genannt „Stammtisch“.

Kupfertöne, dunkles Holz und Marmor machen den Raum gemütlich – „heimlich“, wie die Elsässer sagen. Hinzu kommen ein modernes, hängendes Alabasterteil sowie eine weitere Wand aus elsässischen Fliesen und ein Oberlicht.

Hinter der aus Calacatta-Marmor gefertigten Bar ragt eine sechs Meter hohe Wand voller Spirituosen auf. Der Chef-Barkeeper und sein Team verwöhnen mit einer exklusiven Auswahl an Drinks ganz nach Wunsch und unter Verwendung vorwiegend regionaler Zutaten. Auf der Karte stehen zudem erlesene Spirituosen, Biere und Weine aus dem Elsass sowie Klassiker, serviert in einem Ambiente schlichter Eleganz.

Bis Mitternacht sind kleine Snacks, nachmittags zusätzlich ein Afternoon Tea mit einer Patisserie-Auswahl vom Servierwagen erhältlich.

Zeitloses kulinarisches Erlebnis im JY‘S

Hinter großen Panoramafenstern verbirgt sich das von Kathia und Jean-Yves Schillinger geführte Zwei-Sterne-Restaurant JY’S. Das gemütlich und modern anmutende Lokal verspricht eine einzigartige kulinarische Reise dank seiner charakteristischen Küche: eigenständig, ehrlich, weltoffen.

Der seit langen Jahren im Elsass und in Colmar tätige Jean-Yves Schillinger stand bereits in einigen der besten New Yorker Restaurants am Herd. Im JY’S kombiniert er regionale Produkte mit Aromen aus aller Herren Länder und interpretiert sie auf moderne Weise neu.

Morgens wird hier ein traditionelles Frühstück gereicht, ebenfalls mit vorwiegend regionalen Produkten, insbesondere Käse-, Fleisch- sowie Wurstspezialitäten.

Spa by Clarins – Wellness vom Feinsten

500 Quadratmeter umfasst der Spa by Clarins im L’Esquisse Hotel & Spa. In atem­beraubender Umgebung und einladendem Ambiente erwarten Gäste hier ein beheizter, 15 x 4 Meter großer Innenpool, Jacuzzi, Sauna, Dampfbad mit Eisbrunnen, ein Fitnessbereich mit Technogym®-Geräten, Massage- und Behandlungsräume, Solarium, Ruhe- und Tisane-Räume. Pool, Fitnesscenter und Tisane-Raum befinden sich neben dem Solarium. Anschließend gelangt man zu den sechs Behandlungsräumen: eine über 25 Quadratmeter große Zweier-Behandlungssuite, ein Doppel- und vier Einzelräume sowie ein Raum speziell für Beauty-Anwendungen.

Die angebotenen CLARINS-Treatments sind individuell auf den Gast abgestimmt. Zur Auswahl stehen beispielsweise eine ausgleichende Massage mit Tonic oder entspannenden ätherischen Ölen, die Körper und Geist beruhigt, oder ein wohltuendes Aroma Facial. Für Männer gibt es das CLARINSMEN Energizing and Exfoliating Treatment, das die Haut reinigt und ihr Feuchtigkeit und Frische verleiht.

In einer Boutique zwischen Rezeption und Tisane-Raum können die verwendeten Clarins-Produkte gekauft werden.

Coworking & Seminare im L’Esquisse Hotel & Spa

Das Hotel besitzt drei Konferenzräume – Albâtre, Terrazzo und Calcatta – mit einer Gesamtfläche von 63 Quadratmetern. Alle Räume verfügen über Tageslicht und sind modular angelegt, sodass sich zwei oder sogar alle drei für eine Lounge-ähnliche Atmosphäre miteinander verbinden lassen.

Weitere Informationen

Die Anschrift des Hotels lautet: 2, Avenue de la Marne, 68000 Colmar, France. Weitere Informationen, Anfragen und Reservierungen unter Telefon +33 (0)3 67 68 20 00 bzw. online unter: www.lesquisse-colmar.com.

Fotos: © Timothé Coutellier

Unter dem Blick der riesigen Maske geht es von der Lobby direkt ins Herzstück des Hotels, die „K“ Bar

Hochwertige Materialien und gedeckte Farben sorgen für ein luxuriöses Ambiente

Zwei-Sterne-Restaurant JY’S – geführt von Kathia und Jean-Yves Schillinger

Bike, Hike, Run



Das neue Blü ist ein zertifiziertes Mitglied von Mountainbike Holiday. Das Bike steht im modernen Bikeraum – in der Zimmerkategorie „Blü Wow“ kann es auch mit auf das Zimmer genommen werden. Vom neuen Blü führen die Wege direkt auf die Almen und Trails oder auch auf gemütliche Strecken in der Region. Die Gondel auf das Fulseck bringt Rad und Biker bequem auf aussichtsreiche Höhen. Für abenteuerlustige Downhiller geht es von dort rasant zurück ins Tal. Guided Tours mit Lokalmatadoren sind fix im Programm. Wanderer freuen sich auf Sonnenaufgangstouren, Halbtages- oder Ganztagestouren, anspruchsvolle Gipfelsiege oder kulinarische Almwanderungen. Dank der prominenten Lage des Blü im Herzen von Bad Hofgastein starten unzählige Wanderstrecken direkt vor der Hoteltür. Gastein bietet über 600 Kilometer markierte Laufstrecken – von gemütlichen Promenaden bis hin zu steilen Trails auf bis zu 3.000 Meter Seehöhe.

Kalte Duschen und blaue Beeren

Das regt die Sinne an: Nur fünf kurze Wanderminuten sind es vom Hotel Blü zum Kirchbach. Coole genehmigen sich dort eine Natur-Dusche unter dem Wasserfall oder einen erfrischenden Sprung in den Gebirgsbach. Die Naschkatzen „gehen in die „Moosbee“, wie der Gasteiner so schön sagt. Gemeint ist das Sammeln der schmackhaften Heidelbeeren in den Wäldern. Anschließend werden gemeinsam die köstlich-süßen „Mossebee-Nockn“ zubereitet.

Frischen Schmarrn schlemmen

Von Bad Hofgastein aus kann die Poserhöhe über das Planitzengut erwandert werden. Dort eröffnet sich ein imposantes 360-Grad-Panorama – und es gibt den besten Kaiserschmarren der Welt. Dazu serviert die Hüttenwirtin selbst gepflückte Preiselbeeren und einen kühlen Schwarzbeersaft, hausgemacht in den urigen Stuben. Nach dem Essen döst man herrlich in den Liegestühlen mit Bergblick.

Herzklopfen auf der Hängebrücke

Die Hängebrücke am Stubnerkogel ist die höchstgelegene in ganz Europa. 140 Meter lang und 28 Meter über dem Boden schwingt sie leise vor sich hin und ist mit transparentem Boden nichts für schwache Nerven – aber gut für einen schnellen Adrenalin-Kick.

Wild baden

Bergseen und Bachmündungen rauschen in Gastein beinahe an jeder Ecke. So zum Beispiel der bekannte Reedsee, der eingebettet in die hochalpine Tischlergruppe im Kötschachtal liegt, der obere Bockhartsee in Sportgastein, der eine unglaubliche Fernsicht auf die Dreitausender der Region bietet, oder die beiden Paarseen in Dorfgastein. Wer‘s gerne etwas wilder mag, hüpft in ein kühles Bachbett. Entweder entlang des Wasserfallweges Richtung Annencafé, im herrlichen Angertal oder am Weg zu den Astenalmen – wo man sich mit hervorragenden Bauernkrapfen stärken kann.

Den Wasserfall im Flug erleben

Mit dem Flying Fox „fliegen“ Abenteuerlustige über den Bad Gasteiner Wasserfall. Ein Nervenkitzel, der völlig neue Blicke auf das traumhafte Bad Gastein bietet.

In „Little Tibet“ Kraft tanken

Ein unglaubliches, hochalpines Erlebnis wartet im Hochtal am Talschluss. Nicht umsonst wird Sportgastein von manchen Kennern „Little Tibet“ genannt – denn hier kann man sich im Rahmen einer Nationalparkwanderung von den imposanten Dreitausendern berühren lassen.