Karin Carlander X Silkeborg Uldspinderi

„Ich sehe den Webstuhl als meinen Freund und unerschöpfliche Inspirationsquelle.“
– Karin Carlander

Karin Carlander hat sich für Silkeborg Uldspinderi in zwei zeitlose Designs verwoben; „Cumulus” und „Pine”. Carlander arbeitet wegen der Konstruktion des analogen Gewebes mit dem Webenprozess. Das Ergebnis ist ein wunderschönes Design mit einem asymmetrischen Mustersprung und einer Struktur, die die weiche, warme Struktur und Qualität des Alpakas hervorhebt.

„Karin ist eine der besten und erfahrensten Weberinnen Dänemarks, und sie ist unglaublich technisch versiert. Darüber hinaus hat sie die feinste, dezente Ästhetik, zu der wir so glücklich sind, wieder ein Teil davon zu sein“, erzählt Kasper Boje, CCO bei Silkeborg Uldspinderi. Der Respekt ist gegenseitig und Karin Carlander fügt hinzu: „Silkeborg Uldspinderi ist ein Unternehmen, das auf feinste Weise ein tiefes Wissen über Materialien kombiniert mit technischem Wissen und Demut gegenüber der Aufgabe verbindet.“

Cumulus - ein vom Himmel inspiriertes Design

Das auffällige Muster auf Karin Carlanders ‚Cumulus‘ Design ist eine abstrakte Reflexion über die Bildung eines Musters. Ein Muster, das auf einem flachen Boden basiert und aufsteigend Formationen in kleinen Gruppen im gesamten Plaid bildet. Der Name ‚Cumulus‘ stammt von Karins Inspirationsquelle, den Cumuluswolken, die kuppelförmig, flach am Boden und mit einem Muster fast wie ein Blumenkohlkopf erscheinen. Mit ‚Cumulus‘ wird das Innendesign ein auffälliges und elektrisches Muster hinzugefügt. Gleichzeitig fühlen sich die Alpaka-Fasern an den Tagen, an denen sich die Sonne hinter den Wolken versteckt, warm und schön an.

Pine - ein von der Natur inspiriertes Design

Der Name „Pine“ bezieht sich auf die nordische Kiefer, deren Nadeln sich in verschiedenen schrägen Formen bewegen. Das schöne und zeitlose Design lädt zum weiteren Studium ein und wird zu einer dezenten Ergänzung des Innendesigns. Die klassische blaue Farbe wirkt beruhigend und schafft den Rahmen für Kreativität und zum Eintauchen. Darüber hinaus ist es ein schöner Kontrast zu einem klassischen, hell dekorierten Haus.

Wer ist Karin Carlander?

Karin Carlander ist ausgebildete Textildesignerin und Weberin von KADK im Jahr 1987. Während ihres Studiums war sie auf einem Austausch in Japan und dieser Besuch weckte ein lebenslanges Interesse und Respekt für japanisches Design und Handwerkskunst, was sich immer noch in ihrer Arbeit zeigt. Karin Carlander ist eine Weberin mit grossem „W“. Es ist ihre Aufgabe, ihr Lebensstil und ihre Mission, das Handwerk zu schätzen, und sie findet es sinnvoll, Gebrauchstextilien herzustellen. Carlander arbeitet seit 1988 in ihrem eigenen Studio, das sich heute in der ehemaligen Messerfabrik in Rådvad nördlich von Kopenhagen befindet. 2013 gründete sie ihre eigene Textilmarke Textile No.