Vivea Gesundheitshotel „Zum Landsknecht” in Österreich wurde moderner, komfortabler und exklusiver.

21,2 Millionen Euro wurden in die Neugestaltung des Vivea Gesundheitshotels Zum Landsknecht investiert. In der Zeit von April bis September 2018 wurden nahezu alle Bereiche des Gesundheitshotels umgebaut und erstrahlen ab sofort in neuem Glanz.

Am Freitag, den 14.9.2018, wurde das Vivea Gesundheitshotel Zum Landsknecht wiedereröffnet. Auch Mag. KR Engelbert Künig, Geschäftsführer der Vivea Gesundheitshotels, war voll des Lobes. „Wir möchten, dass unsere Gäste hohe Qualität genießen. Die Pläne für die Umgestaltung haben uns überzeugt. Die Bauarbeiten wurden exzellent durchgeführt und haben das zu erwartende Ergebnis übertroffen“, so Mag. KR Engelbert Künig.

Mehr Wohlfühlorte, mehr Annehmlichkeiten

Holz aus heimischen Wäldern sowie ein neues Farb- und Lichtkonzept steigern die Behaglichkeit des Vivea Gesundheitshotels Zum Landsknecht. Der Empfangsbereich, das Restaurant, die Hotellobby und der Festsaal wurden neugestaltet. Der Wellnessbereich wurde komplett erneuert. Das Angebot in der Badelandschaft wurde um ein ganzjährig beheiztes Außenschwimmbecken ergänzt. In der komplett neu errichteten Saunalandschaft gibt es ab sofort unter anderem zwei neue Panoramasaunen. Der Saunabereich wurde um einen überdachten Außenbereich mit Duschen und Liegewiese großzügig erweitert. Ein eigener Fahrstuhl führt vom Zimmertrakt direkt in den Wellnessbereich. In den Therapieräumen erwartet die Hotelgäste mehr Privatsphäre und Wohlfühlambiente.

Auch die Zimmer und Suiten wurden erneuert; es gibt sie ab sofort wahlweise mit Teppich- oder Parkettboden.

Zusätzlich wurde das Gesundheitshotel mit der neuesten Haustechnik ausgestattet; sie umfasst unter anderem Klimatisierung in allen öffentlichen Räumen sowie ein elektronisches Schließsystem.

Interface Deutschland GmbH

Mies van der Rohe Business Park
Girmesgath 5
47803 Krefeld