Favorite Parkhotel Mainz mit vielen neuen Highlights

Jede Krise birgt auch Chancen … Kreativ auf der Schaukel, träumen mit Rheinblick und Mainz mal ganz anders erleben

Noch einladender präsentiert sich jetzt der Eingangsbereich, denn es gibt mehr Platz und mehr Licht für die anreisenden Gäste. Der Blick ins Grüne verspricht Entspannung und lädt mit bequemen, schicken Sitzgruppen zum Runterkommen ein. Die neue Spiegelwand eröffnet überraschende Perspektiven im ständigen Wechsel. Ganz neu sind auch die fünf multimedialen Creative Areas. Hier kann man sich in kleinen Arbeitsgruppen treffen – natürlich mit gebührendem Abstand. Ob auf der Schaukel schwebend im „Forest“ inmitten eines Birkenwaldes, im „Exotic Garden“ oder wie beim „Picknick“ – wenn hier der Fantasie keine Flügel wachsen …

Unter dem Motto „Wir machen Schluss mit Standard“ wurden die Standardzimmer des Hotels komplett neugestaltet. Wer seinen Blick von den großen TV Bildschirmen löst, blickt direkt auf den Rhein. Man kann natürlich auch einfach mit geschlossenen Augen auf den zwei Meter breiten, bequemen Boxspringbetten ausharren. Und gut zu wissen: Mittlerweile ist das gesamte Haus klimatisiert. Das gilt auch für alle der insgesamt 144 Zimmer – davon sieben Suiten und eine Penthouse Suite. Alle Zimmer und Suiten sind großzügig ausgestattet und verfügen neben allem, was der moderne Mensch so braucht, über Wohn-, Schlaf- und Arbeitsbereich.

On Top lockt lädt die neue Rooftop-Sauna zum Entspannen ein. Ein absolutes Plus für jeden Kurzurlaub, das die Fitness-Einrichtungen des Hotels ergänzt. Parallel dazu wurde ein großes Sport- und Freizeitangebot für die Gäste zusammengestellt. Ob private Yogastunden, E-Bike- oder Wandertouren, Oldtimer-Ausfahrten oder Wassersport auf dem Rhein und vieles mehr. Auch Menschen mit Handicap sind herzlich willkommen. Der Zugang zu den öffentlichen Bereichen ist barrierefrei, und es gibt auch ein komplett behindertengerecht ausgestattetes Zimmer. Neu im Angebot ist der E-Scooter Verleih.

Im Gourmet Restaurant regiert Küchenchef Tobias Schmitt. Sein Neustart fiel mit den Einschränkungen, bedingt durch die Corona Krise, zusammen. Was ihm aber nicht aufhielt nach den „Sternen zu greifen“. Und dieser leuchtet wieder über dem komplett neugestalteten Favorite Restaurant. Es wurde mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Erst kürzlich hat ihn Küchenchef Tobias Schmitt nach einer kurzen sternefreien Zeit wieder zurückerobert. Jetzt freut er sich darauf, seine Gäste verwöhnen zu dürfen.

Das Thema Wein wird traditionell im gesamten Haus großgeschrieben. Sehr beliebt ist die große stylische Weinbar. Die Auswahl ist riesig, die Beratung engagiert und kompetent.

Vor den Toren von Mainz gelegen, ist das Hofgut ein Paradies für Genießer, die sich gerne draußen in der Natur aufhalten. Ob auf der Terrasse der großen Weinbergshütte, im Weingarten oder auf der neuen Weinwiese – Platz ist genug für alle da. Auch für die Kinder, die sich jetzt auf den neuen Kinderclub freuen dürfen.

www.favorite-mainz.de