Duisburger Industriehafen trifft Zukunft

Hotel 7Days Premium am Schwanentorufer macht den Duisburger Innenhafen um ein markantes Gebäude reicher.

Es ist eine besonders reizvolle Lage, die sich der fünftgrößte Hotelkonzern der Welt, die chinesische Plateno-Gruppe mit bereits 3.700 Hotels weltweit, für sein neues Haus der Marke 7-Days Premium in Duisburg ausgesucht hat. Direkt am Hafenbecken an der alten Hebebrücke am Schwanentor und der Anlegestelle der Weißen Flotte gelegen, war es eines der letzten freien Grundstücke des Duisburger Innenhafens. Von hier aus blicken die zukünftigen Hotelgäste nicht nur auf Wasser und Schiffe, sondern auch auf das Kontorhaus vis-á-vis oder das markante Landesarchiv NRW in einem alten Getreidespeicher. Auch der Alte Markt und das lebendige Dell-Viertel sind nicht weit und bieten Besuchern Ruhrpott-Historie, aber auch vielfältige Angebote in puncto Kultur und Gastronomie.

In dieser Nachbarschaft hat das Düsseldorfer Büro RKW Architektur + für den Betreiber einen modernen Hotelbau als auffälligen, hellen Solitär errichtet. Auf acht Stockwerken bietet er in insgesamt 169 Zimmern Raum für Übernachtungsgäste, während im Erdgeschoss Platz für das Foyer mit Rezeption, eine Bar sowie den Frühstücksraum vorhanden ist. In der Architektur des Bauwerks finden sich gestalterische Aspekte der historischen Gebäude und Speicher der Hafenumgebung wieder – es ist monolithisch und ausdrucksstark. Um die ortstypische Geschichte in die Moderne zu übertragen und gleichzeitig eine optische Spannung aufzubauen, griffen die Architekten zu zwei kreativen Kniffen. Zum einen stapelten sie zwei zueinander verschobene Baukörper aufeinander, die getrennt durch eine gläserne, eingeschossige Fuge in zwei Achsen auskragen – insbesondere in Richtung Wasser. Zum anderen entschieden sie sich für eine auffällig strenge Gliederung der Fassade. Neben geschlossenen Flächen unterstreichen geschossübergreifende vertikale Fensterbänder das monolithische Erscheinungsbild.

Natürlich erfüllt das Gebäude alle Forderungen an Effizienz, etwa mit einer Energieversorgung über klimafreundliche Fernwärme und eine zeitgemäße Dämmung, ebenso wie an den Komfort der Gäste. Die geräumigen, modernen Zimmer mit manuell zu öffnenden Fenstern werden über einen zentralen Erschließungskern mit zwei Aufzügen und einem Sicherheitstreppenhaus erreicht. So wird das neue 7-Days-Premium nicht nur zu einer attraktiven neuen Hotellerie-Adresse für Touristen und Businessgäste in Duisburg, sondern auch zu einem dynamischen Bindeglied zwischen der Geschichte des Hafens und seiner Zukunft.

RKW Architektur +
Tersteegenstraße 30
40474 Düsseldorf

T +49 (0)211 4367—0
Mail: info@rkwmail.de
Homepage: www.rkw.plus

Fotos: Marcus Pietzek