NAUTIC USEDOM HOTEL & SPA by SEETELHOTELS – DEHOGA Klassifizierung als 4-Sterne Hotel

NAUTIC USEDOM HOTEL & SPA by SEETELHOTELS – DEHOGA Klassifizierung als 4-Sterne Hotel

Das neueste Haus der SEETELHOTELS Hotelgruppe – das NAUTIC USEDOM HOTEL & SPA by SEETELHOTELS – wurde von der DEHOGA als 4-Sterne Hotel klassifiziert.

Dieses vor kurzem von den SEETELHOTELS übernommene Haus, wurde erfolgreich in die SEETEL-Familie integriert und verfügt über die von den Gästen beliebten Standards der Hotelgruppe.

Der schöne Wellnessbereich bietet neben einem Innen- und Außenpool auch sinnlich-inspirierende Wellnessanwendungen für die Gäste. Nach den Anwendungen lädt ein ruhiger und großer Garten ein, die Entspannung nachwirken lassen zu können. Mit den kosmetischen Produkten von Dr. Spiller Biocosmetics erlebt man die Philosophie der Kosmetik, auf natürliche Weise seinen Körper zu verwöhnen. Neben verschiedenen Saunen sowie Massagen aller Art, verwöhnt der SPA auch mit einer Paar-Whirlwanne mit Klang oder einer Softpack-Schwebeliege.

Kulinarisch steht das Gastronomiekonzept unter dem Motto „Genuss pur“. Ob im stilvollen Restaurant Oberdeck, an der Bar oder auf der Sonnenterrasse. Den Besucher erwarten frisch zubereitete Speisen aus der regionalen und internationalen Küche. Der Küchenchef und sein Team zaubern und veredeln die Gerichte vorwiegend aus saisonalen Produkten. Ob Abendmenü oder à la carte; für jeden Geschmack verwöhnt die Kulinarik im NAUTIC USEDOM HOTEL & SPA by SEETELHOTELS. Dabei ist es nicht überraschend, dass der Fisch auf der Karte nicht fehlen darf.

Wen es nach Wellness und kulinarischen Köstlichkeiten hinaus in die Natur und an die Ostsee zieht, der ist in wenigen Minuten am Strand und kann die einmalige Ostseeatmosphäre der Insel Usedom erleben.

Weitere Informationen zu den SEETELHOTELS unter www.seetel.de

Die SEETELHOTELS Marke steht für Qualität, Tradition und herzlichen Service. In nun 17 Häusern an den schönsten Plätzen der Sonneninsel Usedom lassen die familiengeführten Hotels, Residenzen und Villen die ganze Pracht und Schönheit der historischen Kaiserbäder aufleben. Vom komfortablen Drei-Sterne-Kinderresort bis zum Fünf-Sterne-Luxushotel reicht die hochwertige Urlaubswelt der SEETELHOTELS für Wellness-, Aktiv-, Familien-, Romantik- und Gourmeturlaub auf Usedom. Dazu gehört auch das Hotel Bahía del Sol**** in der idyllischen Bucht von Santa Ponsa auf Mallorca.


Sechs Luxushotels mit Blick auf die Wahrzeichen der weltweit schönsten Metropolen

ON THE SPOT!

Sechs Luxushotels mit Blick auf die Wahrzeichen der weltweit schönsten Metropolen

Atemberaubende Blicke auf die berühmtesten Sehenswürdigkeiten und Skylines der weltweit schönsten Metropolen: diese sechs Luxushotels bieten den idealen Ausgangsort für einen unvergesslichen Städtetrip im Herbst!


HÔTEL DE CRILLON, PARIS

- Place de la Concorde -

Das Hôtel de Crillon, ein Rosewood Hotel, ist mehr als nur eines der majestätischsten Hotels der Welt. Direkt am Place de la Concordegelegen, ist es ein historisches Wahrzeichen, das die Gelassenheit, die Eleganz und den Geist von Paris verkörpert. Die 78 Zimmer, 36 Suiten und 10 Signature Suites, darunter die beiden “Grands Appartements”-Suiten, die von Karl Lagerfeld designt wurden, verkörpern einen expressiven Pariser Wohnstil, der gleichermaßen warm und raffiniert ist. Eine Variation an individuellen, durchdachten und phantasievollen Reiseerlebnissen eröffnen neue Welten und neue Perspektiven – von einem Frühstück auf der Terasse des Café de Flore, einem Shopping-Trip auf dem Champs-Élysées, einer Tour durch die Fondation Louis Vuitton oder einem Spaziergang durch den Jardin des Tuileries.

Das Hôtel de Crillon ist auch der perfekte Ausgangsort für ein ganz besonderes Ereignis dieses Jahr: Vom 18. September bis 3. Oktober 2021, rund ein Jahr nach dem Tod des Verhüllungskünstlers Christo, wird der Arc de Triomphe mit Stoff verhüllt – damit wird der letzte Traum des Künstlers nun Wirklichkeit.

rosewoodhotels.com



THE LANESBOROUGH LONDON

- Hyde Park Corner -

The Lanesborough London, ein Masterpiece Hotel der Oetker Collection, liegt in Knightsbridge an der Hyde Park Corner im Herzen Londons. Vis-à-vis befinden sich Hyde Park und Constitution Arch sowie der Buckingham Palace. Mit seinen 93 luxuriösen Gästezimmern einschließlich 43 prachtvoll dekorierten Suiten, ist The Lanesborough der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge zu Londons Hauptattraktionen und beliebtesten Shoppingzielen wie dem berühmten Harrods. Das Lanesborough-Team von engagierten Concierges, die alle Mitglieder von Les Clefs d’Or sind, erfüllt sämtliche Wünsche der Gäste, um einen Aufenthalt in der großartigsten Stadt der Welt so angenehm und vielseitig wie möglich zu gestalten.

oetkercollection.com



HOTEL DE LA VILLE, ROM

- Spanische Treppe -

Das Hotel de la Ville, ein Rocco Forte Hotel, gilt als pulsierendes, modernes Wahrzeichen direkt an der Spanischen Treppe in Rom. Der lebendige Palazzo aus dem 18. Jahrhundert verkörpert in seiner unvergleichlichen Lage das Leben in der Ewigen Stadt und überblickt es zugleich. Die 104 Zimmer und Suiten sind mit verspielten, zeitgenössischen Möbeln und prächtigen Stoffen ausgestattet, die an die Zeit der Grand Tour und die Erinnerungen, die während der Reise gesammelt wurden, erinnern.

Die Verbindung von klassischer römischer Romantik und zeitgenössischer Coolness, der weitläufige Blick auf die Stadt, die belebten Bars und Restaurants und das frische, schwungvolle Design machen das Hotel zu einem idealen Ausgangsort, um die Sehenswürdigkeiten Roms mit seinen malerischen Piazzas und historischen Ruinen zu entdecken.

www.roccofortehotels.com



THE MARK, NEW YORK

- Central Park -

The Mark befindet sich im Herzen des elegantesten Viertels von Manhattan und galt schon immer als eine der renommiertesten Adressen in New York. Seit seiner Eröffnung 1927 ist The Mark eines der markantesten Hotels der Stadt: eine Sehenswürdigkeit für sich, aus rotem Backstein mit Art Deco Elementen. Dank seiner grandiosen Lage an der Madison Avenue erweist sich The Mark als idealer Ausgangspunkt. In Fußnähe zum Central Park gelegen, liegen die weltbekannten Museen wie das Museum of Modern Art, The Frick Collection oder The Whitney – um nur einige Wahrzeichen zu nennen – sowie die besten Designer Läden.

Mehr als 50 luxuriöse Suiten und 100 Zimmer, darunter ‚The Mark Penthouse‘ als die größte Suite der USA, bieten eine Oase der Ruhe im hektischen Treiben des New Yorker Stadtleben. Im The Mark liegt ganz New York den Gästen zu Füßen und lädt dazu ein, die Stadt, die niemals schläft, als ein wahres Abenteuer zu entdecken.

www.themarkhotel.com



HOTEL SAVOY, FLORENZ

- Dom von Florenz -

Das Hotel Savoy, ein Rocco Forte Hotel, präsentiert sich in herausragender Lage an der Piazza della Repubblica direkt neben der Santa Maria del Fiore, dem Dom von Florenz und ist damit der perfekte Ort, um die florentinische Atmosphäre zu genießen.

Die 80 Zimmer und 30 Suiten, von Olga Polizzi entworfen, sind von ihrer Umgebung inspiriert und zelebrieren die Kultur der Stadt, die Geschichte des Gebäudes sowie seine berühmten Gäste. In einem raffinierten italienischen Stil eingerichtet, bieten die Zimmer einen bezaubernden Blick auf das historische Zentrum von Florenz. An milden Tagen und in den Sommermonaten können die Gäste die kulinarischen Kreationen von Chefkoch Fulvio Pierangelini, „großer Solist der italienischen Küche‟, auf der bezaubernden Terrasse mit Blick auf die Piazza della Repubblica, genießen.

Das Hotel bietet in seiner unvergleichlichen Lage eine große Auswahl an außergewöhnlichen und exquisiten Erlebnissen und lädt auf einer Reise durch die Welt der Wein-, Leder- oder Parfum-herstellung dazu ein, Florenz und seine Umgebung auf außergewöhnliche Weise zu entdecken.

www.roccofortehotels.com



AMAN TOKYO

- Mount Fuji -

Das Aman Tokyo ist ein exklusiver Zufluchtsort hoch über der japanischen Hauptstadt und das erste urbane Konzept-Hotel von Amanmit erstklassiger Gastronomie und Spa-Einrichtungen. Hoch über dem geschäftigen Treiben der Stadt vereinen die Zimmer und Suiten des Aman Tokyo Holz, Washi-Papier und Stein mit moderner Technologie und prächtigen Stoffen für einen einzigartigen Aufenthalt in Tokio. Jedes Zimmer bietet dabei einen herrlichen Blick auf die Gärten des Kaiserpalastes und den berühmten Mount Fuji, der an klaren Tagen am Horizont zu sehen ist. Am Fuße des Aman Tokyo liegt der Otemachi Forest, eine sorgfältig angelegte Naturoase.

Mit seiner erstklassigen Lage in Otemachi ist das Aman Tokyo ein Tor zur Entdeckung der Stadt. Die Aman-Concierges arrangieren auf Wunsch persönliche Touren und Aktivitäten und bieten den Gästen Zugang zu alten kulturellen Attraktionen und dem Nervenkitzel der modernen Metropole.

aman.com



Italien feiert seinen Helden Dante Alighieri

Italien feiert seinen Helden Dante Alighieri

Kulturinteressierte Gäste der Villa La Massa begeben sich auf die Spuren der „Göttlichen Komödie“ und besuchen Florenz – Geburtsstadt des bedeutendsten Dichters Italiens

Dante Alighieri, italienischer Dichter und Philosoph, inspiriert mit seinen Werken bis heute. Am 14. September 2021 jährt sich der Tod des Poeten, der mit seiner Göttlichen Komödie nicht nur das literarische und sprachliche Erbe Italiens, sondern auch die Weltliteratur prägte, zum 700. Mal. Gäste des Fünf-Sterne-Hotels Villa La Massa begeben sich in der nahegelegenen Kulturmetropole Florenz, der Geburtsstadt des Dichters, auf seine Spuren. Weitere Informationen unter www.villalamassa.com.

„Die Göttliche Komödie“ ist das Hauptwerk von Dante Alighieri und macht ihn zum Begründer der italienischen Literatursprache – bis zu diesem Zeitpunkt wurde auf Latein geschrieben – sowie zum kulturellen Vater der Toskana. Viele Städte und Regionen in ganz Italien richten zahlreiche Feierlichkeiten zu Ehren des Dichters und Denkers aus, so auch seine Geburtsstadt Florenz. Dort finden verschiedenste Veranstaltungen statt: Die Accademia della Crusca im Kloster Santa Maria Novella, das Museo del Bargello und die Uffizien zeigen Dante-Ausstellungen und halten das Erbe des italienischen Helden in Ehren. Weitere Informationen unter www.danteotosco700.it.

Mit vielen kulturellen Eindrücken wenden die Gäste der Villa La Massa am Abend der florierenden Metropole den Rücken zu und entfliehen der italienischen Großstadt. Nur wenige Kilometer vom historischen Stadtzentrum Florenz entfernt klingt der Abend bei einem Dinner auf der Terrasse des Restaurants Il Verrocchio gemütlich aus. Die Erlebnisse des Tages sorgen für regen Gesprächsstoff, während der Blick dabei über die hügelige Landschaft der Toskana schweift. Eine Oase – nach so viel Lebendigkeit ist Zeit zum Innehalten und zur Erholung. Gäste der Villa La Massa haben beides, Genuss im Grünen und die Annehmlichkeiten der Kulturmetropole. Der hoteleigene Transfer direkt zur Ponte Vecchio stellt sicher, dass die Spurensuche kunstinteressierter Gäste entspannt und ohne Parkplatzsuche verläuft.

Über Villa La Massa
Die zu den The Leading Hotels of the World gehörende Villa La Massa beherbergt 51 Zimmer und Luxussuiten sowie eine private Kapelle und liegt direkt am Ufer des Arno, acht Kilometer vom Stadtzentrum von Florenz entfernt. Für Gäste steht kostenfrei ein Shuttlebus direkt zur Ponte Vecchio zur Verfügung. Das hoteleigene Restaurant Il Verrocchio wurde zum Restaurant mit dem schönsten Blick Italiens gewählt, denn es liegt direkt oberhalb des Arno inmitten der Hügel des Chianti-Gebietes, umgeben von Ländereien und Weinbergen. Weitere Highlights für Genießer sind der historische Weinkeller für private Degustationen, die Bar Mediceo und das Bistrot L‘Oliveto. Die Villa d´Este am Comer See, Schwesterhotel der Villa La Massa ist über die Autobahn A1 zu erreichen, der Flughafen von Florenz ist 30 Kilometer entfernt und wird von zahlreichen Airlines aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angeflogen.


Traditionelles Fischerdorf Solomons in Annapolis-USA

Marylands maritime Tradition: Die Leuchttürme der Chesapeake Bay

Historische Bedeutung der besonderen Schiffslotsen auf Stelzen: Thomas Point Shoal Lighthouse in Annapolis bekommt eigene Briefmarke in den USA –Bauwerke an der Chesapeake Bay sind Zeitzeugen der Seefahrtsgeschichte Marylands

 Im August liegt einmal mehr im Bundesstaat Maryland das Augenmerk auf den architektonisch besonderen Leuchttürmen der Chesapeake Bay. Am 7. August wird in den USA der National Lighthouse Day begangen, um die Wachposten der Meere und ihre Bedeutung für die Schifffahrt zu würdigen. Zur gleichen Zeit widmet der US Postal Service, die amerikanische Post, dem Thomas Point Shoal Lighthouse (www.thomaspointlighthouse.org) in Annapolis eine eigene Briefmarke. Der Leuchtturm aus dem Jahr 1875 wird noch immer aktiv genutzt und ist einer der wenigen noch verbliebenen sogenannten „Screw-Pile Lighthouses“ an der Chesapeake Bay. Diese Art Leuchttürme sind keine schlanken, massiv aus Stein und mit entsprechender Höhe konstruierten Bauten, sondern erinnern eher an Blechhütten, die auf Stelzen gesetzt aus dem Wasser ragen. Mehr als 40 davon prägten einst die große Bucht an der Ostküste. Die meisten wurden bis 1960 abgerissen, denn dank ihrer leichten Bauweise waren sie zwar schnell und günstig zu errichten, dafür aber nicht sehr robust.

Der Thomas Point Shoal Lighthouse befindet sich als einziger dieser Art an seinem ursprünglichen Standort vor der Küste von Annapolis, der Segelhauptstadt der USA. Das Bauwerk ist nur mit dem Schiff zu erreichen. Ein Besuch mit entspannter Bootsfahrt dauert circa 1,5 Stunden. In Maryland sind heute neben dem Thomas Point Shoal Lighthouse noch drei weitere dieser historischen Leuchttürme erhalten und 2012 kam sogar eine Nachbildung dazu. Bei einem Roadtrip entlang der malerischen Küstenregion Marylands können Urlauber die einmaligen „Screw-Pile Lighthouses“ bewundern und mehr über das maritime Erbe der Region erfahren.

Historische Hafenstadt Baltimore

Nur 40 Autominuten von Annapolis entfernt liegt Baltimore, die größte Stadt Marylands und einer der bedeutendsten Seehäfen Amerikas. Im Herzen der Hafenstadt, dem Inner Harbor, finden Besucher den ältesten noch existierenden Leuchtturm dieser Bauart im US-Bundesstaat. Der Seven Foot Knoll Lighthouse wurde 1855 an der Flussmündung des Patapsco River errichtet und 1997 nach Baltimore transportiert. Dort am Pier 5 des Inner Harbor ist er heute Teil des Baltimore Maritime Museums (www.historicships.org). Nicht nur der Leuchtturm, auch die historischen Schiffe des Museums erzählen die Geschichte der amerikanischen Seefahrt – so etwa die USS Constellation, eines der ältesten Schiffe der US-Navy aus dem amerikanischen Bürgerkrieg, oder die USCGC Taney, das letzte erhaltene Schiff, das 1941 den Angriff auf Pearl Harbor überstanden hatte.

Original meets Replika

Von Annapolis über die Chesapeake Bay Bridge an die Ostküste der Bucht gelangen Besucher zu gleich zwei dieser besonderen Leuchttürme auf Stelzen. Der Hooper Strait Lighthouse wurde 1879 erbaut, um Seefahrer zwischen Hooper und Bloodsworth Island in Dorchester County zu lotsen. Heute gehört er zum Chesapeake Bay Maritime Museum (www.cbmm.org) in St. Michaels. Neben dem Leuchtturm können Interessierte zusehen, wie in der Werft Schiffe restauriert werden, oder in der Watermen’s Wharf Aale und Blaukrabben fangen oder Austern ernten. Eine halbe Autostunde südlich liegt der Fischerort Cambridge. Hier steht der Choptank River Lighthouse (www.choptankriverlighthouse.org), eine Nachbildung des Originals von 1871, das einst zwischen Castle Haven und Nenoni Points am Choptank River stand. 2012 fertiggestellt, offeriert er kostenfreie Besichtigungen von Mai bis Oktober.

Traditionelles Fischerdorf Solomons

Nur etwa eine Stunde südlich von Annapolis am Westufer der Chesapeake Bay befindet dich das vierte und letzte Original der Leuchttürme auf Stelzen: Der 1883 errichtete Drum Point Lighthouse stand an der Flussmündung des Patuxent River, bevor er bedeutendstes Ausstellungsstück des Calvert Marine Museum (www.calvertmarinemuseum.com) in Solomons wurde. Das Museum bietet geführte Leuchtturmtouren an, bei denen man mehr über das maritime Leben an der Chesapeake Bay erfahren kann. Auch eine alte Austernfabrik und historische Ruderboote können besichtigt werden.

Maryland gehört mit der amerikanischen Hauptstadt Washington, DC und dem Bundesstaat Virginia zur Capital Region USA – mehr Informationen stehen unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook zur Verfügung.


L’Esquisse Hotel & Spa – Neues Haus der MGallery Hotel Collection im Elsass- Colmar in Frankreich

L’Esquisse Hotel & Spa – Neues Haus der MGallery Hotel Collection im Elsass

„Am Ursprung des künstlerischen Schaffens”

Umrahmt vom Grün des Parc du Champ de Mars in Colmar heißt das Fünf-Sterne-L’Esquisse Hotel & Spa seit dem 1. Juli 2021 Gäste willkommen. Das elegante Haus verfügt über 57 Zimmer, drei Suiten und zwei Penthouse-Apartments, das Zwei-Sterne-Restaurant Le JY’s unter Leitung von Chefkoch Jean-Yves Schillinger sowie einen 500 Quadratmeter großen Spa by Clarins. Das von der Helmlinger Gruppe errichtete, außergewöhnliche Haus zeigt sich von den Werken und Kreationen des bekannten Bildhauers Auguste Bartholdi inspiriert, der im 19. Jahrhundert in Colmar geboren wurde.

L’Esquisse Hotel & Spa – verborgenes Juwel im Herzen des Elsass‘

Initiiert wurde das Projekt von Henri Helmlinger, dem Gründer der Hotelgruppe, an deren Spitze heute Carole & Jacques Helmlinger stehen. „Das Esquisse Hotel liegt uns besonders am Herzen, weil es das letzte Projekt ist, an dem unser Vater beteiligt war, bevor er uns verlassen hat. Er wollte ein Hotel mit Luxus zum Wohlfühlen schaffen und wir sind stolz auf das Ergebnis unserer dreijährigen Arbeit“, erklärt Carole Helmlinger.

Das L’Esquisse Hotel & Spa versteht sich als Oase der Ruhe inmitten des grünen Parc du Champ de Mars, nur wenige Schritte vom Stadtviertel Petite Venise entfernt. Die goldene Fassade fügt sich nahtlos in die Umgebung ein. So zeichnete für die Außengestaltung des Gebäudes das Straßburger Beratungsunternehmen AEA Architecture verantwortlich, mit dem Entwurf der Inneneinrichtung wurde Giros & Coutellier, Paris, beauftragt. Als große Inspiration diente das frühe Werk von Auguste Bartholdi, der unter anderem auch die Freiheitsstatue schuf. Die Elemente Kunst, Natur und das Elsass ziehen sich wie ein roter Faden durch das bis ins kleinste Detail stilvoll gestaltete Hotel.

Insgesamt erstreckt sich das L’Esquisse auf sechs Etagen, wobei sich im ersten bis dritten Obergeschoß die Gästezimmer befinden; die oberste Etage nehmen die Suiten und Apartments ein. Im Untergeschoss befindet sich der lichtdurchflutete, edle Clarins Spa.

Das Hotel wurde nach dem Vorbild eines Künstlerateliers gestaltet. So begrüßt den Gast im Lounge-Bereich der Lobby ein Moodboard mit verschiedenen unbearbeiteten Materialien: schwarzer und weißer Marmor, ein Steinquader und ein Bilderrahmen. Auf dem Empfangstresen steht ein Kupferblech, das an den Saum des Gewands der Freiheitsstatue erinnert. Und die „K“ Bar ziert eine riesige, vom Gesicht der Freiheitsstatue inspirierte Maske.

In den Zimmern tauchen erneut die Moodboard-Elemente auf: Marmor hinter dem Kopfteil des Betts, aus dem Steinquader ist auf jeder Etage eine Skulptur geworden und der Bilderrahmen stellt ein unvollendetes Kunstwerk dar.

Gästezimmer, Suiten und Apartments als Ort der Ruhe und Sinnlichkeit

Die Gästezimmer, Penthouse-Suiten und Apartments präsentieren sich als stilvolle, elegante Kokons. Hochwertige Materialien und gedeckte Farben sorgen für ein luxuriöses, einladendes Ambiente zum Entspannen.

Das L’Esquisse Hotel & Spa umfasst 57 Zimmer, drei Suiten sowie zwei Apartments mit jeweils eigener Terrasse und freiem Blick über den Park. Die Größe der Terrassen variiert zwischen acht Quadratmetern im Falle der Gästezimmer, 18 bis 27 Quadratmetern bei den Suiten und 65 bis 72 Quadratmetern in den mit vielen Fenstern ausgestatteten Apartments.

Das Atelier-Thema findet sich in den Gästezimmern der Kategorien „Signature“ und „Creation“ in Form des „Moodboard“-Kopfteils wieder, in den „Artist’s Studio“-Zimmern als „Werkbank“, angedeutet durch Doppel-Waschtisch, Frisiertisch und Stuhl, und in den Suiten und Apartments hängen große Bilder auf Leinwand an den Wänden.

Die 83 bzw. 185 Quadratmeter großen Suiten und Apartments stehen für Ruhe und Luxus dank Features wie Christofle-Bettwäsche aus der Mood-Kollektion, Beauty-Produkten der Marke Clarins, eines Dyson-Haar­trockners und eines 75-Zoll-Fernseher.

Exquisite Gastronomie mit elsässischem Flair

Unter dem Blick der riesigen Maske geht es von der Lobby direkt ins Herzstück des Hotels, die „K“ Bar, die täglich von 12 bis 24 Uhr Hotel- wie auch externe Gäste empfängt. In Anlehnung an das Atelier-Motto wurde der Bereich mithilfe einer Wand inklusive Bücherregal und Kaminsims Bereich u-förmig designt. Parallel zur Wand verläuft eine Tafel für zwölf Personen, genannt „Stammtisch“.

Kupfertöne, dunkles Holz und Marmor machen den Raum gemütlich – „heimlich“, wie die Elsässer sagen. Hinzu kommen ein modernes, hängendes Alabasterteil sowie eine weitere Wand aus elsässischen Fliesen und ein Oberlicht.

Hinter der aus Calacatta-Marmor gefertigten Bar ragt eine sechs Meter hohe Wand voller Spirituosen auf. Der Chef-Barkeeper und sein Team verwöhnen mit einer exklusiven Auswahl an Drinks ganz nach Wunsch und unter Verwendung vorwiegend regionaler Zutaten. Auf der Karte stehen zudem erlesene Spirituosen, Biere und Weine aus dem Elsass sowie Klassiker, serviert in einem Ambiente schlichter Eleganz.

Bis Mitternacht sind kleine Snacks, nachmittags zusätzlich ein Afternoon Tea mit einer Patisserie-Auswahl vom Servierwagen erhältlich.

Zeitloses kulinarisches Erlebnis im JY‘S

Hinter großen Panoramafenstern verbirgt sich das von Kathia und Jean-Yves Schillinger geführte Zwei-Sterne-Restaurant JY’S. Das gemütlich und modern anmutende Lokal verspricht eine einzigartige kulinarische Reise dank seiner charakteristischen Küche: eigenständig, ehrlich, weltoffen.

Der seit langen Jahren im Elsass und in Colmar tätige Jean-Yves Schillinger stand bereits in einigen der besten New Yorker Restaurants am Herd. Im JY’S kombiniert er regionale Produkte mit Aromen aus aller Herren Länder und interpretiert sie auf moderne Weise neu.

Morgens wird hier ein traditionelles Frühstück gereicht, ebenfalls mit vorwiegend regionalen Produkten, insbesondere Käse-, Fleisch- sowie Wurstspezialitäten.

Spa by Clarins – Wellness vom Feinsten

500 Quadratmeter umfasst der Spa by Clarins im L’Esquisse Hotel & Spa. In atem­beraubender Umgebung und einladendem Ambiente erwarten Gäste hier ein beheizter, 15 x 4 Meter großer Innenpool, Jacuzzi, Sauna, Dampfbad mit Eisbrunnen, ein Fitnessbereich mit Technogym®-Geräten, Massage- und Behandlungsräume, Solarium, Ruhe- und Tisane-Räume. Pool, Fitnesscenter und Tisane-Raum befinden sich neben dem Solarium. Anschließend gelangt man zu den sechs Behandlungsräumen: eine über 25 Quadratmeter große Zweier-Behandlungssuite, ein Doppel- und vier Einzelräume sowie ein Raum speziell für Beauty-Anwendungen.

Die angebotenen CLARINS-Treatments sind individuell auf den Gast abgestimmt. Zur Auswahl stehen beispielsweise eine ausgleichende Massage mit Tonic oder entspannenden ätherischen Ölen, die Körper und Geist beruhigt, oder ein wohltuendes Aroma Facial. Für Männer gibt es das CLARINSMEN Energizing and Exfoliating Treatment, das die Haut reinigt und ihr Feuchtigkeit und Frische verleiht.

In einer Boutique zwischen Rezeption und Tisane-Raum können die verwendeten Clarins-Produkte gekauft werden.

Coworking & Seminare im L’Esquisse Hotel & Spa

Das Hotel besitzt drei Konferenzräume – Albâtre, Terrazzo und Calcatta – mit einer Gesamtfläche von 63 Quadratmetern. Alle Räume verfügen über Tageslicht und sind modular angelegt, sodass sich zwei oder sogar alle drei für eine Lounge-ähnliche Atmosphäre miteinander verbinden lassen.

Weitere Informationen

Die Anschrift des Hotels lautet: 2, Avenue de la Marne, 68000 Colmar, France. Weitere Informationen, Anfragen und Reservierungen unter Telefon +33 (0)3 67 68 20 00 bzw. online unter: www.lesquisse-colmar.com.

Fotos: © Timothé Coutellier

Unter dem Blick der riesigen Maske geht es von der Lobby direkt ins Herzstück des Hotels, die „K“ Bar

Hochwertige Materialien und gedeckte Farben sorgen für ein luxuriöses Ambiente

Zwei-Sterne-Restaurant JY’S – geführt von Kathia und Jean-Yves Schillinger

Bike, Hike, Run



Das neue Blü ist ein zertifiziertes Mitglied von Mountainbike Holiday. Das Bike steht im modernen Bikeraum – in der Zimmerkategorie „Blü Wow“ kann es auch mit auf das Zimmer genommen werden. Vom neuen Blü führen die Wege direkt auf die Almen und Trails oder auch auf gemütliche Strecken in der Region. Die Gondel auf das Fulseck bringt Rad und Biker bequem auf aussichtsreiche Höhen. Für abenteuerlustige Downhiller geht es von dort rasant zurück ins Tal. Guided Tours mit Lokalmatadoren sind fix im Programm. Wanderer freuen sich auf Sonnenaufgangstouren, Halbtages- oder Ganztagestouren, anspruchsvolle Gipfelsiege oder kulinarische Almwanderungen. Dank der prominenten Lage des Blü im Herzen von Bad Hofgastein starten unzählige Wanderstrecken direkt vor der Hoteltür. Gastein bietet über 600 Kilometer markierte Laufstrecken – von gemütlichen Promenaden bis hin zu steilen Trails auf bis zu 3.000 Meter Seehöhe.

Kalte Duschen und blaue Beeren

Das regt die Sinne an: Nur fünf kurze Wanderminuten sind es vom Hotel Blü zum Kirchbach. Coole genehmigen sich dort eine Natur-Dusche unter dem Wasserfall oder einen erfrischenden Sprung in den Gebirgsbach. Die Naschkatzen „gehen in die „Moosbee“, wie der Gasteiner so schön sagt. Gemeint ist das Sammeln der schmackhaften Heidelbeeren in den Wäldern. Anschließend werden gemeinsam die köstlich-süßen „Mossebee-Nockn“ zubereitet.

Frischen Schmarrn schlemmen

Von Bad Hofgastein aus kann die Poserhöhe über das Planitzengut erwandert werden. Dort eröffnet sich ein imposantes 360-Grad-Panorama – und es gibt den besten Kaiserschmarren der Welt. Dazu serviert die Hüttenwirtin selbst gepflückte Preiselbeeren und einen kühlen Schwarzbeersaft, hausgemacht in den urigen Stuben. Nach dem Essen döst man herrlich in den Liegestühlen mit Bergblick.

Herzklopfen auf der Hängebrücke

Die Hängebrücke am Stubnerkogel ist die höchstgelegene in ganz Europa. 140 Meter lang und 28 Meter über dem Boden schwingt sie leise vor sich hin und ist mit transparentem Boden nichts für schwache Nerven – aber gut für einen schnellen Adrenalin-Kick.

Wild baden

Bergseen und Bachmündungen rauschen in Gastein beinahe an jeder Ecke. So zum Beispiel der bekannte Reedsee, der eingebettet in die hochalpine Tischlergruppe im Kötschachtal liegt, der obere Bockhartsee in Sportgastein, der eine unglaubliche Fernsicht auf die Dreitausender der Region bietet, oder die beiden Paarseen in Dorfgastein. Wer‘s gerne etwas wilder mag, hüpft in ein kühles Bachbett. Entweder entlang des Wasserfallweges Richtung Annencafé, im herrlichen Angertal oder am Weg zu den Astenalmen – wo man sich mit hervorragenden Bauernkrapfen stärken kann.

Den Wasserfall im Flug erleben

Mit dem Flying Fox „fliegen“ Abenteuerlustige über den Bad Gasteiner Wasserfall. Ein Nervenkitzel, der völlig neue Blicke auf das traumhafte Bad Gastein bietet.

In „Little Tibet“ Kraft tanken

Ein unglaubliches, hochalpines Erlebnis wartet im Hochtal am Talschluss. Nicht umsonst wird Sportgastein von manchen Kennern „Little Tibet“ genannt – denn hier kann man sich im Rahmen einer Nationalparkwanderung von den imposanten Dreitausendern berühren lassen.


Barceló Hotel Group eröffnet zwei neue Hotels in der Provinz Alicante - Fünf-Sterne-Komfort an der Costa Blanca

Barceló Hotel Group eröffnet zwei neue Hotels in der Provinz Alicante -
Fünf-Sterne-Komfort an der Costa Blanca

Zuwachs hoch zwei: Seit Juli 2021 ist die Barceló Hotel Group um zwei exklusive Häuser an der spanischen Südostküste reicher. Bereits Anfang Juni eröffnete das Barceló La Nucia Hills seine Pforten und Mitte Juli folgt die Einweihung des benachbarten Barceló La Nucia Palms. Die beiden Fünf-Sterne-Hotels befinden sich in der Gemeinde La Nucía in der Provinz Alicante nahe der Costa Blanca. Im Barceló La Nucia Palms begeistern 148 geräumige Zimmer und Suiten und ein oasengleicher Palmengarten. Das Barceló La Nucía Hills besticht mit seinen 94 Apartments durch avantgardistisches Design und spricht vor allem Familien, Geschäftsreisende oder kleinere Reisegruppen an. Die Region um den Naturpark Sierra Helada und den beliebten Levante-Strand ist nicht nur als attraktives Sonnen- und Strandziel bekannt, sondern etablierte sich durch das ganzjährig milde Klima auch als beliebte Sportdestination. So gibt es in den Hotels verschiedene Fitnessangebote sowie Wellnessbereiche mit mehreren Saunen zur Regeneration nach einem aktiven Tag. Mit beiden Neueröffnungen bekräftigt die Barceló Hotel Group ihre Expansionspläne an der Südostküste Spaniens, wo sie bereits fünf Häuser betreibt. Eine Übernachtung im Barceló La Nucía Hills kostet ab 203 Euro für zwei Personen inklusive Frühstück im Apartment. Das Barceló La Nucia Palms begrüßt Gäste ab 221 Euro pro Nacht im Doppelzimmer inklusive Frühstück. Weitere Informationen finden sich unter www.barcelo.com.

Das Fünf-Sterne-Hotel Barceló La Nucia Palms sticht durch seine Gärten und die üppige Vegetation hervor. Verschiedene Rückzugsoasen und Lounges rund um den Pool-Bereich sorgen für Erholung. Auch im Inneren spiegelt sich die umgebende Natur in Form von natürlichen Farbtönen und hellen Hölzern wider. Wiederkehrend überraschen versteckte Designelemente wie zum Beispiel wellenförmige Muster und Grün- sowie Blautöne mit Bezug zum Mittelmeer und zur Natur. Ein voll ausgestatteter Fitnessraum, fünf Massagekabinen und ein Wellnessbereich mit beheiztem Pool, Whirlpool, Sauna, türkischem Bad und Kontrastduschen begeistern aktive und entspannungssuchende Gäste gleichermaßen. Doch auch kulinarisch weiß das Hotel zu verwöhnen. Das Buffetrestaurant bietet eine große Auswahl an mediterranen und internationalen Gerichten; Snacks und Erfrischungen stehen an der Pool-Bar bereit. Als Highlight gilt die B-Heaven, eine Rooftop-Bar auf dem Dach des Hotels mit Blick auf die Sierra de Aitana und das Meer.

Rückzugsmöglichkeit und absolute Privatsphäre versprechen die Apartments des Barceló La Nucía Hills. Alle Wohnungen verfügen über eine Küchenzeile, einen Wohn- und Essbereich sowie über eine große Terrasse oder einen Garten. Wer nicht als Selbstversorger urlauben möchte, besucht das hoteleigene Buffetrestaurant, das vor allem lokale und mediterrane Spezialitäten serviert. Eine Snack-Bar am Pool sowie eine Rooftop-Bar mit Blick auf das Meer sichern kühle Drinks und kleine Leckereien zwischendurch. Entspannung verspricht der Spa- und Wellnessbereich mit Türkischem Bad, vier Massageräumen, einem Fitnessstudio sowie einem Außenpool. Zwei Räumlichkeiten für Business-Meetings und Incentives ergänzen das Angebot.

Über die Barceló Hotel Group:

Seit ihrer Gründung als Familienunternehmen durch Simón Barceló in Felanitx auf Mallorca/Spanien vor 90 Jahren hat sich die Barceló Hotel Group weltweit einen Namen in der Hotellerie gemacht und kann mit über 260 Häusern in 22 Ländern aufwarten. Sie ist damit die zweitgrößte Hotelgruppe in Spanien und liegt im internationalen Ranking auf Platz 31. Mit einer ausdifferenzierten Markenstrategie spricht die spanische Gruppe verschiedene Zielgruppen noch präziser an und unterteilt sich in Royal Hideaway Luxury Hotels & Resorts, Barceló Hotels & Resorts, Occidental und Allegro. Es gibt neben Stadthotels auch Adults Only-Häuser und Resorts, die auf Familien und deren Bedürfnisse spezialisiert sind. Nach der Eröffnung des Royal Hideaway Corales Resort an der Costa Adeje auf Teneriffa wurde 2019 als weiteres Highlight das Santa Catalina, a Royal Hideaway Hotel in Las Palmas auf Gran Canaria eröffnet. Auch während der Corona-Pandemie ist die stetige Expansion ungebrochen. In ihrer Strategie setzt die Gruppe vor allem auf den Ausbau der Marken Barceló und Occidental Hotels and Resorts und wartet mit zahlreichen neuen Vier- und Fünf-Sterne-Häusern in Europa und in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf. Zudem ist der Markteintritt auf den Azoren, Sri Lanka, Bali sowie den Malediven geplant. Weitere Informationen finden sich auf: www.barcelo.com


Die besondere Magie des Can Bordoy Grand House & Garden - Palma de Mallorca

Die besondere Magie des Can Bordoy Grand House & Garden
Außergewöhnliche Geschichte, einzigartige Architektur, individuelle Suiten

Einst ein ehrwürdiges Herrenhaus aus dem 16. Jahrhundert – heute ein exklusives Boutique-Hotel in Palmas Altstadt. Das geschichtsträchtige Anwesen gehörte mal einem Kaufmann, der zusammen mit seiner Familie Freunde von überall her aufs Herzlichste empfing; Zuletzt beherbergte das Haus eine christliche Schule. Ehemalige Schüler erkennen noch heute die Stufen, die in ihre Klassenzimmer führten. Das Can Bordoy Grand House & Garden war also schon immer und bleibt auch in Zukunft Treffpunkt für Mallorquiner und Gäste aus aller Welt. Durch aufwendige und liebevolle Restaurierung wurde die besondere Magie des Hauses stets gewahrt.

Ziel der Restaurierung durch das renommierte Architekturbüro OHLAB unter der Leitung von Paloma Hernaiz und Jaime Oliver war es, ursprüngliche Elemente zu erhalten. Statt zu übertünchen, wurden angebliche Makel wie zum Beispiel Risse in den Wänden mit der sogenannten Kintsugi-Technik bewusst hervorgehoben und veredelt. Die japanische Methode beschäftigt sich damit, zerbrochene Keramik zu reparieren. Sie steht für die Wertschätzung des Materials, die Ehrung der Tradition und Geschichte. Durch die Verwendung von Gold und Silberpigmenten entsteht etwas ganz Besonderes. Zweifarbige Bodenfliesen, hochwertiges Parkett, mundgeblasene Fenster, Fresken und massive Türen sowie Flachbildfernseher, die sich hinter Spiegeln verstecken, die seit Generationen die Zimmer zierten – all diese Elemente spiegeln die Persönlichkeit und Historie des Hauses wider und vereinen sich mühelos mit dem Jetzt.

Aus den ehemaligen Klassenzimmern entstanden 24 wunderbare und maßgeschneiderte Suiten. Auch hier setzt sich die gelungene Restaurierung fort. Antiquitäten aus ganz Europa wie Schränke, Stühle und wertvolle Teppiche mischen sich mit ausgesuchten Designerstücken: Wasserhähne von Agape, Lampen von Gordiola, Designelemente von Artemide, Santa & Cole, Flos, Thonet, Baxter oder Moroso Stühle und Sofas. Schwere, farbige Samtvorhänge dienen als Raumteiler und vermitteln Geborgenheit. Übergroße Betten bezogen mit ägyptischer Baumwolle, ausgeklügelte Beleuchtungssysteme und die Steuerung über Tablets sind die perfekte Ergänzung. Der Mix ergibt ein stimmiges Gesamtbild. Man spürt das Flair eines Privathauses, dessen Interieur aus fürsorglich ausgewählten Reise-Mitbringsel und individuellem Geschmack entstanden ist. Nicht umsonst wurde das Hotel bei den World Travel Awards 2020 als „Best All Suite Hotel“ gekürt.

Gäste dürfen zwischen sieben verschiedenen Suite-Kategorien entscheiden, von denen jede ein Unikat ist. Die Grand Suite und die Sky Suite zählen unter den Gästen zu den beliebtesten.

Die 80qm große Grand Suite gilt als Juwel des Hotels und verzaubert seine Gäste vor allem durch die riesigen Glasfenster mit wunderschönem Blick auf den Garten. Der imposante Spiegel lässt den Raum nicht nur noch größer wirken, sondern verbirgt auch einen großen TV in Heimkinogröße. Das luxuriöse Bett und die freistehende Badewanne laden zur Entspannung ein und lassen sich ganz wunderbar mit dem Liebsten teilen. Im Salon der Suite können Gäste zwischen feinsten Teesorten wählen oder einen Drink aus der ikonischen Vintage-Minibar mit integriertem Soundsystem zu sich nehmen.

Am begehrtesten ist wohl die Sky Suite mit einer 70qm großen Dachterrasse, die spektakuläre Blicke über Palma und ihr Wahrzeichen – die Kathedrale – offeriert. Das mediterrane Flair, der eigene Jacuzzi und die gemütliche Hängematte laden zum Verweilen ein. Perfekt für Paare, die sich besonders viel Privatsphäre wünschen. Gerne arrangiert das Team auch private Dinner und beschert unvergessliche, romantische Nächte unter dem mallorquinischen Sternenhimmel.

Luxuriöse Gastfreundschaft und privater Butlerservice runden das Angebot der Unterkünfte perfekt ab.

Auch die übrigen Teile des Hauses sind architektonische Meisterwerke. Völlig einzigartig ist auch der 750 Quadratmeter große Garten mit mehr als 70 verschiedenen Pflanzenarten. Am Pool entspannen oder einen Snack auf der Terrasse des Restaurants – hier findet jeder ein schattiges Plätzchen. Großartige Aussicht auf das Meer eröffnet sich einem auf der Dachterrasse mit 360 Grad Blick. Auch hier ein Pool mit besonderem Highlight. Denn der Boden, bestehend aus Glas, befindet sich über dem Treppenhaus des Hotels und schafft so für den Eingangsbereich ein einmaliges Lichterspiel.

Über Can Bordoy Grand House & Garden

Eine Ruhe-Oase inmitten von Palma de Mallorca. Can Bordoy Grand House & Garden, ein ehrwürdiges Altstadtpalais aus dem 16. Jahrhundert, ist heute ein exklusives Boutiquehotel mit 24 Suiten. Jede einzelne ist ein Unikat. Die Größen variieren zwischen 30 bis 80 Quadratmetern. Das legendäre Herrenhaus findet sich in der Altstadt von Palma de Mallorca. Die Hafenpromenade sowie die Flaniermeilen sind nur wenige Gehminuten entfernt. Ein Highlight ist der Garten, der größten Privatpark der Stadt. Das Anwesen ist eine Destination für sich allein und bereitet seinen Gästen mit seinen vielseitigen Leistungen einen unvergesslichen Aufenthalt. Von der Dachterrasse weitet sich der Blick zur Kathedrale und zum Meer. Das Restaurant verführt mit gesunder und ausgewogener Küche. Das Spa verwöhnt alle Sinne. Der persönliche Butler-Service überzeugt auch den anspruchsvollsten Gast. Bereits heute ist Can Bordoy Grand House & Garden, das sich in Privatbesitz befindet, Mitglied bei den Preferred Hotels & Resorts.


Mit Spannung erwartet Eröffnung in diesem Sommer: Carton House, a Fairmont managed Hotel - Irland

Mit Spannung erwartet Eröffnung in diesem Sommer: Carton House, a Fairmont managed Hotel - Irland

Neues Kapitel in der jahrhundertealten Geschichte des Carton House: Diesen Sommer, wenn die umfangreiche zweijährige, mehrere Millionen Euro teure Komplettrenovierung enthüllt wird, beginnt eine neue Ära des ehrwürdigen Anwesens samt prachtvoller Parkanlage. Seit mehr als 250 Jahren ist das Carton House das schönste georgianische Anwesen Irlands. Nun öffnet es seine Pforten wieder als ein Teil von Fairmont Hotels & Resorts und ist eines der exklusivsten Hotels des Landes.

Als geschichtsträchtiges Landhaus war es ursprünglich das Zuhause der einflussreichen und aristokratischen Familie FitzGerald und befindet sich nun in Besitz der irisch-amerikanischen Familie Mullen. In Kürze feiert es den ersten Sommer als luxuriöses Fairmont Managed Hotel und reiht sich damit als ältestes Haus der Kollektion in die mehr als 80 Fairmont Hotels rund um den Globus ein, die besonders für ihre Grande Dame-Hotels und ikonische Häuser wie The Savoy in London und The Plaza in New York bekannt sind.

„Das Carton House ist ein spektakuläres Haus aus dem Jahr 1739 mit einer Geschichte, die mehr als acht Jahrhunderte umfasst. Seit mehr als 300 Jahren steht das herrschaftliche Anwesen für zeitlose Gastfreundschaft und ist ein Haus, das zu den großartigsten Hotelmarken passt, und wir sind sehr stolz darauf, es diesen Sommer als Teil unseres weltbekannten Fairmont-Portfolios zu eröffnen”, so Marc Dardenne, COO Accor Luxury Europe.

Durch die sensible Verschmelzung von Vergangenheit und Gegenwart im Rahmen der Renovierung wurde die Schönheit des Anwesens für kommende Generationen erneuert.

The House – Das historische Herz des Anwesens

Das spektakuläre Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert im palladianischen Stil, The House, ist das Herzstück des Anwesens und wird das Zentrum des Gästeerlebnisses sein. Es wurde umfassend umgestaltet und dennoch sind die prachtvollen Räume weitgehend erhalten worden, um die Geschichte des Hauses zu unterstreichen. Die bemerkenswerte Anzahl an imposanten Räumen mit faszinierender Historie wie der Goldene Salon, der „Drawing Room“, der beeindruckende „Morrison Room“ und der „Bell Room“ sind nun prachtvoll restauriert und Teil der täglichen Gästerituale im Carton House.

Auch eine Reihe von neuen Elementen wurde hinzugefügt, um das Gästeerlebnis so eindrucksvoll wie möglich zu machen. Dazu gehören die gemütliche, mit Büchern ausgekleidete Whiskey-Bibliothek mit ihrer enzyklopädischen Auswahl der weltbesten Uisce Beatha (der ursprüngliche irische Name für Whiskey, was so viel wie Wasser des Lebens bedeutet), die das Gästeerlebnis in Sachen Unterhaltung steigern soll; die entspannte und ungezwungene Atmosphäre im Restaurant Kathleen’s Kitchen mit gesundem Menü, die in den ursprünglichen Küchen des Hauses untergebracht ist sowie die Courtyard Bar mit Außenterrasse, die neben einer umfangreichen Wein- und Cocktailkarte auch leichte Snacks serviert. Ein ganz besonderes Highlight ist der Morrison Room, der Fine-Dining-Restaurant am Abend und Frühstücksraum am Morgen ist und zu einem der beeindruckendsten Speisesäle des Landes werden soll.

Die komplette Renovierung des Carton House wurde unter der kreativen Leitung von McCauley Daye O’Connell Architects durchgeführt. Kein Detail wurde ausgelassen, sei es bei der Erhaltung und Anpassung der originalen handgemalten Tapeten oder bei der Konservierung der bedeutenden Stuckdecke im Goldenen Salon, die aus den späten 1700er Jahren von den berühmten Brüdern Lafranchini stammt.

18 charaktervolle Zimmer und Suiten befinden sich in den oberen Etagen des Herrenhauses und weitere 151 Zimmer im Gartenflügel, der sich um die Gärten schlängelt und elegante Zimmer bietet, die im Rahmen der Umgestaltung des Anwesens sowohl im Design als auch in der Ausstattung verbessert wurden.

Impressionen

Das Anwesen – Weitläufige Parklandschaft,
alte Wälder, Seen sowie der Fluss Rye

Das Gelände des Carton House ist weitläufig und ruhig und geht zurück auf das Jahr 1176. Inmitten von 1.100 privaten Hektar Parklandschaft, alten Wäldern, Seen und dem sich schlängelnden Fluss Rye gelegen, bildet es die perfekte Kulisse für dieses Landhaus. Das ummauerte Anwesen, das nur 20 Minuten von Dublin entfernt ist, hat den Status eines besonderen Schutzgebietes und ist Heimat einer Herde von Rotwild sowie einer Vielfalt von Tieren und seltenen Vogel- sowie Pflanzenarten. Historische Architektur und zahlreiche Geschichten umhüllen das gesamte Anwesen. Vom ältesten Gebäude auf dem Gelände, dem Tyrconnell Tower, der 500 Jahre alt ist, bis hin zum romantischen und kuriosen Shell Cottage oder dem stimmungsvollen Bootshaus am Ufer des Wassers, ist es ein Inbegriff von Historie.

Exklusive Erlebnisse

Ab diesem Sommer erwarten Gäste zudem eine Reihe an maßgeschneiderten Erlebnispaketen: Ob das Areal und die Natur auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen zu Fuß oder mit dem Fahrrad und einem Picknickkorb zu erkunden oder beim Tennis, Angeln, Bogen- und Tontaubenschießen und natürlich beim Golfen abzuschalten – das Carton House bietet eine Vielzahl an facettenreichen Aktivitäten. Es  verfügt zudem über zwei 18-Loch-Championship-Golfplätze, den anspruchsvollen, von Colin Montgomerie entworfenen Platz im Links-Stil, der bereits dreimal Gastgeber der Irish Open war, und einen klassischen Parkland-Golfplatz, der von Mark O’Meara entworfen wurde. Das Carton House ist bekannt für seine professionellen Trainingsplätze und -einrichtungen von Weltklasse, die oft Gastgeber für renommierte internationale Sportmannschaften sind und regelmäßig als Zuhause für die irische Rugby-Nationalmannschaft dienen.

Auch das preisgekrönte Carton House Spa & Wellness wurde mit einem neuen Spa-Menü und einem Thermalbereich komplett neu ausgestattet.

John Mullen, Eigentümer des Carton House mit seiner Familie, freut sich sehr auf die Wiedereröffnung in diesem Sommer. „Die Restauration war ein Werk der Liebe für mich, meine Familie und die Experten-Teams, die an jedem Detail dieses großen und komplexen Projekts gearbeitet haben. Wir könnten nicht stolzer sein und freuen uns, die großartige Renovierung des Carton House mit unseren ersten Gästen in diesem Sommer zu feiern. Es war weltweit eine herausfordernde Zeit für das Gastgewerbe, daher sind wir froh, eine positive, gute Nachricht zu verkünden und ein neues Kapitel in der Geschichte dieses prächtigen und historischen Anwesens zu schreiben.“

Die 151 modernen Zimmer im Gartenflügel des Carton House sind in der Sommersaison ab 250 Euro pro Nacht/Zimmer buchbar und die 18 luxuriösen Suiten kosten ab 495 Euro pro Nacht. Weitere Informationen unter www.cartonhouse.com.

 

Die Fakten im Überblick:

  • Neuer Name des Resorts: Carton House, a Fairmont Managed Hotel
  • Eröffnung Sommer 2021 (vorbehaltlich der Aufhebung der Pandemie-Beschränkungen der irischen Regierung)
  • 169 Zimmer & Suiten
  • 1.100 Hektar großes Anwesen
  • 4 Restaurants & Bars
  • 1 Spa- & Wellness-Bereich
  • 2 Championship-Golfplätze
  • Das Anwesen geht auf das Jahr 1176 zurück, die Architektur des The House im palladianischen Stil stammt aus dem Jahr 1739
  • Ab-Preis im Gartenflügel: 250 Euro pro Nacht, basierend auf zwei Personen im Zimmer
  • Ab-Preis in The House: 495 Euro pro Nacht, basierend auf zwei Personen im Doppelzimmer

Über Carton House, a Fairmont Managed Hotel

Das in Maynooth in der Grafschaft Kildare gelegene Carton House ist ein irisches Luxusresort. Einst Hauptsitz der Earls of Kildare und der Dukes of Leinster, liegt das ummauerte Gartenanwesen nur 20 Minuten von Dublin entfernt, umgeben von 1.100 Hektar weitläufiger Parklandschaft, alten Wäldern, Seen und dem Fluss Rye. Das Resort verfügt über 169 kürzlich renovierte Gästezimmer, von denen sich die meisten im Gartenflügel mit spektakulärem Blick auf das Anwesen und die umliegende Natur befinden. Es gibt 18 völlig einzigartige Zimmer und Suiten, die im The House liegen, einem spektakulären Herrenhaus im palladianischen Stil aus dem 18. Jahrhundert, das das Herzstück des Carton House ist. Gäste können aus einer Reihe an kulinarischen Angeboten im Resort wählen; darunter The Morrison Room, das neueste Fine-Dining-Restaurant des Resorts; Kathleen’s Kitchen mit einer gesunden Speisekarte und Kreationen aus vorwiegend saisonalen Produkten der Region; The Carriage House, das sich im Clubhaus des Resorts befindet und ein Gastro-Pub-Dining-Erlebnis bietet. Zudem kann ein Drink in der stimmungsvollen Whiskey Library, dem einzigartigen Weinraum, The Duke’s Rest oder The Courtyard Bar mit einer beeindruckenden Auswahl an Cocktails und erstklassigen Spirituosen genommen werden. Das Resort beherbergt hochmoderne Konferenz- und Veranstaltungseinrichtungen für bis zu 500 Personen sowie das preisgekrönte Carton House Spa & Wellness mit einem 18-Meter-Schwimmbecken und einem Thermalbereich. Es verfügt außerdem über zwei 18-Loch-Championship-Golfplätze, den herausfordernden Links-Golfplatz, der von Colin Montgomerie entworfen wurde und auf dem dreimal die Irish Open stattfanden, und einen klassischen Parkland-Golfplatz, der von Mark O’Meara entworfen wurde. Nach umfangreicher Renovierung eröffnet es im Sommer 2021 als luxuriöses Fairmont Managed Hotel wieder und reiht sich als ältestes Haus der Kollektion in die mehr als 80 Fairmont Hotels rund um den Globus ein.

Über Fairmont
Fairmont Hotels & Resorts ist eine Sammlung ikonischer Hotels, die Gäste mit ihren herausragenden Destinationen, authentischen Erlebnissen und unvergesslichen Eindrücken bereits seit 1907 begeistert. Das The Plaza in New York City, das The Savoy in London, das Fairmont San Francisco, das Fairmont Banff Springs und das Fairmont Peace Hotel in Shanghai sind nur einige der luxuriösen Häuser, die fest mit ihrer einmaligen Umgebung verwoben sind. Bekannt für ihren persönlichen und aufmerksamen Service, ihre eindrucksvollen öffentlichen Bereiche, die lokal inspirierte Küche und ihre legendären Bars und Lounges, steht die Marke für einen feinfühligen, bedachten Luxus, der noch lange nach der Heimkehr im Gedächtnis bleibt. Mit einem Portfolio von mehr als 80 Hotels ist Fairmont stolz darauf, Teil der örtlichen Gemeinschaften zu sein und eine führende Rolle in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz einzunehmen. Fairmont ist Teil von Accor, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe für Augmented Hospitality, die einzigartige Erlebnisse in mehr als 5.000 Hotels sowie 10.000 Restaurants und Bars in 110 Ländern bietet.

fairmont.com | all.accor.com | group.accor.com


Die Geheimnisse der Dörfer. Auf Entdeckung der „schönsten Dörfer Italiens“

Die Geheimnisse der Dörfer.
Auf Entdeckung der „schönsten Dörfer Italiens“

Trento, 13. April 2021. Das Trentino bietet eine Reise auf der Entdeckung der Traditionen und der ländlichen Architektur, die die sechs Ortschaften als „schönste Dörfer Italiens“ innehalten.

Natur und Geschichte vereinen sich in den Tälern des Trentino. Die inmitten der Berge liegenden kleinen, historischen Dörfer des Trentino sind mit ihren Geschichten, alten Heuscheunen und ihren reichen Traditionen ein wahrer Geheimtipp.

Mezzano und die Geheimnisse des Dorfes
Am Fuße der Pale di San Martino liegt die Ortschaft Mezzano und überzeugt mit der künstlerischen Holzarchitektur und den unvergleichbaren Ausblicken auf die Dolomiten. Heute ist das Dorf eine Art Reservoir des alpinen Lebens, die dem Besucher in jeder versteckten Ecke, entlang der Gassen und auf den kleinen Plätzen, ein lebendiges Freilichtmuseum bieten. Die Stadt kann auf einem einfachen Spaziergang entlang verschiedener Themenrouten besichtigt werden, die dazu anregen, die „Geheimnisse des ländlichen Raums“ zu erkunden. Die Ortschaft Mezzano ist für ihre roten Stühle mit einer darauf liegenden Glocke, die im ganzen Dorf verteilt sind, bekannt. Man braucht sie nur zu läuten und in wenigen Minuten wird jemand kommen, um eine der vielen Anekdoten und Geschichten dieses magischen Ortes zu erzählen. In dem Ort selbst gibt es zahlreiche alte Brunnen, Waschhäuser und die „lisiera“ – die Gemüsegärten (circa. 250). Bei einem Spaziergang durch das Dorf sticht besonders die ländliche Architektur und die Tabià mit den Wandmalereien und den alten Inschriften ins Auge. Vor allem aber die berühmten Holzhaufen, die nur an diesem Ort in Kunstwerke verwandelt werden, bieten eine besondere Art von Kunstausstellung im Freien: „Cataste&Canzei“ bezeichnet eine die Ausstellung im Freien, der Besucher an jeder Ecke zum Staunen bringt. In Mezzano beginnt und endet alles in der Natur. Gleiches gilt für die zahlreichen markierten Wanderwege, die von der Ortschaft ausgehen und eine eindrucksvolle Entdeckungstour durch eine noch unveränderte Umgebung im Naturpark Paneveggio – Pale di San Martino zu Fuß oder mit dem Mountainbike versprechen. Ein typisches Produkt aus dem Gebiet des Primiero ist der Berghüttenkäse Botiro, eine Butter aus unbehandelter Sahne, die aus der Milch von freilaufenden Kühen während der Sommerweide hergestellt wird.

Vigo di Fassa mit Blick auf das Farbspiel der Dolomiten

Ein weiterer Ort der „Schönsten Dörfer Italiens“ in den Dolomiten ist Vigo di Fassa, auch bekannt als die Wiege der ladinischen Kultur. Von dort aus können bei Sonnenuntergang die sich rosa färbenden Dolomiten bewundern werden. Vigo umfasst viele Weiler, darunter auch Tamiòn, ein kleiner, 4 Kilometer vom Dorf entfernter Ortskern, wo sich zwischen den Häusern mit den alten Scheunen eine kleine Kirche erhebt, die der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmet ist. Die gotische Wallfahrtskirche Santa Giuliana, benannt nach der Schutzpatronin des Val di Fassa, ist eine der ältesten im Tal und wurde auf einer prähistorischen Kultstätte, der Castelliere Ciaslìr, errichtet. Vom Dorf aus gibt es eine Seilbahn die in wenigen Minuten zum Aussichtspunkt Ciampedìe, dem Tor zum Valle del Vajolet und der Gruppo del Catinaccio – Rosengarten, aufsteigt. Ein traditionelles, lokales Produkt ist der Käse Cuore di Fassa aus der Käserei Caseificio Sociale Val di Fassa. Es besteht aus roher Vollmilch von den Rinderrassen wird 2 bis 8 Monate gereift.

San Lorenzo-Dorsino und die kleinen Kapellen

Am Fuße der Brenta-Dolomiten und unweit des Lago di Molveno liegt San Lorenzo-Dorsino, ein Bauerndorf, das aus dem Zusammenschluss von sieben Weilern (den „Villen“) entstand. In jedem können noch heute seltene ländliche Architekturen bewundert werden, die durch einzigartige Elemente wie die „pont“, die befahrbaren Rampen für den Zugang zu den Heulagerstätten gekennzeichnet sind. Kleinere Kirchen und Kapellen bieten die Möglichkeit, die zahlreichen Votivsymbole zu entdecken. Gleich außerhalb des Ortes zweigen die Wanderwege in den Parco naturale Adamello-Brenta ab. Ein typisches Produkt ist die Ciuìga, eine Wurst, die aus ausgewähltem Schweinefleisch und gekochten Rüben besteht.

Rango und die bemalten Fassaden

Ein paar Kilometer von Terme di Comano entfernt liegt die Ortschaft Rango auf der Hochebene von Bleggio. Im Herzen des Dorfes befinden sich Arkaden, Keller, Hauseingänge, Brunnen sowie Steinzäune, gepflasterte Straßen und alte Häuser, die das alte ländliche Leben im Trentino unterstreichen. In Rango angekommen, ist „el portech de la Flor“ das erste imposante Gebäude, das ins Auge fällt. Es stellt den ältesten und massivsten Kern des Dorfes dar, der alle anderen inspirierte, die in Rango im Laufe der Zeit errichtet wurden. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie den nahegelegenen Weiler Balbido, eines der „bemalten Dörfer“ des Trentino, in dem die Fassaden zahlreicher Häuser mit großen, von der Bauernwelt inspirierten „Wandgemälde“ von nationalen und internationalen Künstlern verziert sind. Typisches Produkt dieser Gegend sind die Nüsse aus Bleggio, die in der zweiten Septemberhälfte noch von Hand geerntet Auf den belüfteten Dachböden der Häuser werden diese auf natürliche Weise gewaschen und getrocknet.

Canale di Tenno und das Haus der Künstler

In Canale di Tenno können Sie auf den gepflasterten Wegen zwischen Gebäuden, Steinbögen, Arkaden und stabilen Mauern spazieren, und all dies nur wenige Kilometer vom Lago di Garda entfernt. Das Dorf ist eine geschichtsträchtige ländliche Siedlung. Durch die gepflasterten Gassen, die sich unter den Bogengängen befinden oder auch durch die alten Steinhäuser, werden Gäste Zeugen einer jahrhundertealten, bäuerlichen Lebensweise. In den alten Steinhäusern befinden sich heute Kunsthandwerksläden und traditionelle Lokale. Eines der weltweit bekannten Wahrzeichen ist das Haus der Künstler „Giacomo Vittone“, in dem von März bis Dezember Ausstellungen und künstlerische Veranstaltungen stattfinden. Der Lago di Tenno ist ein echtes Juwel in der Nähe des Dorfes Canale und berühmt für die Farben seines Wassers – von Türkisblau bis Smaragdgrün -, die sich je nach Jahreszeit, Wasserstand und Wetterbedingungen ändern. Typisches Produkt der Region ist das Carne Salada.

Zu guter Letzt ist auch das alte Dorf Bondone einen Besuch wert. Das Dorf befindet sich in der Nähe des Lago d’Idro, und stellt das letzte der Trentino-Dörfer – in der zeitlichen Reihenfolge – dar.
Das Dorf wurde zwar als letztes in die Liste der „Schönsten Dörfer Italiens“ aufgenommen, bietet jedoch genau so die Möglichkeit in eine vergangene Zeit einzutauchen. Bondone ist die südlichste Gemeinde des Valle del Chiese an der Grenze zur Lombardei und entstand der Geschichte nach als Dorf der Köhler. Durch die schmalen mittelalterlichen Gassen mit Kopfsteinpflaster sowie die Straßenbögen, die den Weg zu den steilen Stufen zwischen den Häusern ermöglichen, lässt Besucher in die Welt der Köhler eintauchen. Vier Monate lang verweilten die Köhler mit ihren Familien in Bondone um dann im Frühjahr für die Herstellung von Holzkohle in die benachbarten Täler zu ziehen. Im Herbst galt das Dorf somit als verlassen und verweilte in Stille. In der Umgebung ist das faszinierende Castel San Giovanni einen Besuch wert, eine alte Festung der Grafen Lodron aus dem 12. Jahrhundert, die wegen ihrer unzugänglichen Lage auf einem Felsvorsprung mit Blick auf den Lago d’Idro bewundernswert ist. Die Gegend ist außerdem bekannt für die die Täler des Flusses Chiese, die vor allem unter den Angelfreunden bekannt sind.

Kleiner Tipp:

Fotos: Daniele Lira