Favorite Parkhotel Mainz mit vielen neuen Highlights

Favorite Parkhotel Mainz mit vielen neuen Highlights

Jede Krise birgt auch Chancen … Kreativ auf der Schaukel, träumen mit Rheinblick und Mainz mal ganz anders erleben

Noch einladender präsentiert sich jetzt der Eingangsbereich, denn es gibt mehr Platz und mehr Licht für die anreisenden Gäste. Der Blick ins Grüne verspricht Entspannung und lädt mit bequemen, schicken Sitzgruppen zum Runterkommen ein. Die neue Spiegelwand eröffnet überraschende Perspektiven im ständigen Wechsel. Ganz neu sind auch die fünf multimedialen Creative Areas. Hier kann man sich in kleinen Arbeitsgruppen treffen – natürlich mit gebührendem Abstand. Ob auf der Schaukel schwebend im „Forest“ inmitten eines Birkenwaldes, im „Exotic Garden“ oder wie beim „Picknick“ – wenn hier der Fantasie keine Flügel wachsen …

Unter dem Motto „Wir machen Schluss mit Standard“ wurden die Standardzimmer des Hotels komplett neugestaltet. Wer seinen Blick von den großen TV Bildschirmen löst, blickt direkt auf den Rhein. Man kann natürlich auch einfach mit geschlossenen Augen auf den zwei Meter breiten, bequemen Boxspringbetten ausharren. Und gut zu wissen: Mittlerweile ist das gesamte Haus klimatisiert. Das gilt auch für alle der insgesamt 144 Zimmer – davon sieben Suiten und eine Penthouse Suite. Alle Zimmer und Suiten sind großzügig ausgestattet und verfügen neben allem, was der moderne Mensch so braucht, über Wohn-, Schlaf- und Arbeitsbereich.

On Top lockt lädt die neue Rooftop-Sauna zum Entspannen ein. Ein absolutes Plus für jeden Kurzurlaub, das die Fitness-Einrichtungen des Hotels ergänzt. Parallel dazu wurde ein großes Sport- und Freizeitangebot für die Gäste zusammengestellt. Ob private Yogastunden, E-Bike- oder Wandertouren, Oldtimer-Ausfahrten oder Wassersport auf dem Rhein und vieles mehr. Auch Menschen mit Handicap sind herzlich willkommen. Der Zugang zu den öffentlichen Bereichen ist barrierefrei, und es gibt auch ein komplett behindertengerecht ausgestattetes Zimmer. Neu im Angebot ist der E-Scooter Verleih.

Im Gourmet Restaurant regiert Küchenchef Tobias Schmitt. Sein Neustart fiel mit den Einschränkungen, bedingt durch die Corona Krise, zusammen. Was ihm aber nicht aufhielt nach den „Sternen zu greifen“. Und dieser leuchtet wieder über dem komplett neugestalteten Favorite Restaurant. Es wurde mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Erst kürzlich hat ihn Küchenchef Tobias Schmitt nach einer kurzen sternefreien Zeit wieder zurückerobert. Jetzt freut er sich darauf, seine Gäste verwöhnen zu dürfen.

Das Thema Wein wird traditionell im gesamten Haus großgeschrieben. Sehr beliebt ist die große stylische Weinbar. Die Auswahl ist riesig, die Beratung engagiert und kompetent.

Vor den Toren von Mainz gelegen, ist das Hofgut ein Paradies für Genießer, die sich gerne draußen in der Natur aufhalten. Ob auf der Terrasse der großen Weinbergshütte, im Weingarten oder auf der neuen Weinwiese – Platz ist genug für alle da. Auch für die Kinder, die sich jetzt auf den neuen Kinderclub freuen dürfen.

www.favorite-mainz.de


Alpine Lifestyle Hotel Ambet „Schweben zwischen Himmel und Erde“

Alpine Lifestyle Hotel Ambet in Südtirol
„Schweben zwischen Himmel und Erde“

Nach dem erfolgreichen Umbau im Jahre 2017 hat sich die junge Unternehmerfamilie Rieder erneut an die HGV- Unternehmensberatung gewandt, um das bereits seit längerer Zeit geplante Infinity-Pool auf der Dachterrasse zu verwirklichen. Hinsichtlich architektonischer Belange sowie der Bauleitung wurde wieder auf das Architektenbüro Piller-Scartezzini gesetzt. Arch. Florian Scartezzini war bereits 2017 mit im Boot und setzte auch bei diesem Umbau Akzente im Bereich moderner und gleichzeitig alpiner Architektur.

Die Ideen von Julia und Matthias Rieder standen nach ein paar Beratungsgesprächen bald fest. Das ohnehin schon eindrucksvolle Panorama auf die umliegenden Berggipfel, bis hin zu den Dolomiten, sollte durch die Schaffung eines traumhaften Infinity-Sky-Pools auf dem Dach des Hotels veredelt werden. Verglaste Wandelemente sollten dabei das Becken optisch mit dem Panorama verschmelzen lassen und für ein einmaliges Badevergnügen sorgen.

Mit den Bauarbeiten wurde Mitte April 2020 gestartet. Umgebaut wurde die 500m² Dachterrasse und realisiert wurde ein Infinity-Sky-Pool mit eingesetzten Glaswandelementen. Der neue Sky Pool verfügt über einen Inneneinstieg mit den nötigen Infrastrukturen wie WC, Umkleide und Duschen. Auf der Dachterrasse wurden verschiedene Liegebereiche errichtet. Highlight sind unter anderem die beheizten Liegen sowie der Loungebereich mit eigener Feuerstelle. Bereits am 11. Juli konnte der Betrieb neu eröffnet werden.

Um den Bezug zur Örtlichkeit mit der Verwendung ortstypischer Materialien zu unterstreichen, wurden wie beim Umbau 2017 die Materialen Holz, Glas und Stein umfassend eingesetzt, sowohl konstruktiv als auch in der architektonischen Anmutung. Davon zeugt der Zugangsbereich zum Becken, der ästhetisch der Holzfassade des Hotels angepasst wurde.

Beste Aussichten auf Natur pur versprechen auch die Panorama-Bar, die Panorama-Sauna und vor allem die Berge, Wiesen und Wälder der Umgebung. Denn für das familiäre Aktivhotel bedeutet alpiner Lifestyle die Schönheit der Berge in all ihren Facetten erlebbar zu machen und mit höchstem Genuss zu verbinden.

„Bei den Firmen vertraute man hauptsächlich auf Handwerksbetriebe, mit denen man schon 2017 gute Erfahrungen gesammelt hat und hier gilt auch unser spezieller Dank an alle Handwerker, die sehr zielstrebig und doch qualitätsbewusst gearbeitet haben“ so Fam. Rieder. „Gerade wegen der Corona bedingten turbulenten Zeit waren wir sehr froh ein eingespieltes Team an Bord zu haben. Die Arbeitsaufteilung zwischen den Architekten Piller Scartezzini und dem Baumanagement der HGV-Unternehmensberatung war für uns optimal und wir konnten uns wieder auf das Wesentliche konzentrieren“

Technische Daten
Baubeginn: 20.04.2020
Bauende: 10.07.2020
Betriebseröffnung: 11.07.2020
Maße des Beckens: 13,5 x 5,5 m


Duisburger Industriehafen trifft Zukunft

Duisburger Industriehafen trifft Zukunft

Hotel 7Days Premium am Schwanentorufer macht den Duisburger Innenhafen um ein markantes Gebäude reicher.

Es ist eine besonders reizvolle Lage, die sich der fünftgrößte Hotelkonzern der Welt, die chinesische Plateno-Gruppe mit bereits 3.700 Hotels weltweit, für sein neues Haus der Marke 7-Days Premium in Duisburg ausgesucht hat. Direkt am Hafenbecken an der alten Hebebrücke am Schwanentor und der Anlegestelle der Weißen Flotte gelegen, war es eines der letzten freien Grundstücke des Duisburger Innenhafens. Von hier aus blicken die zukünftigen Hotelgäste nicht nur auf Wasser und Schiffe, sondern auch auf das Kontorhaus vis-á-vis oder das markante Landesarchiv NRW in einem alten Getreidespeicher. Auch der Alte Markt und das lebendige Dell-Viertel sind nicht weit und bieten Besuchern Ruhrpott-Historie, aber auch vielfältige Angebote in puncto Kultur und Gastronomie.

In dieser Nachbarschaft hat das Düsseldorfer Büro RKW Architektur + für den Betreiber einen modernen Hotelbau als auffälligen, hellen Solitär errichtet. Auf acht Stockwerken bietet er in insgesamt 169 Zimmern Raum für Übernachtungsgäste, während im Erdgeschoss Platz für das Foyer mit Rezeption, eine Bar sowie den Frühstücksraum vorhanden ist. In der Architektur des Bauwerks finden sich gestalterische Aspekte der historischen Gebäude und Speicher der Hafenumgebung wieder – es ist monolithisch und ausdrucksstark. Um die ortstypische Geschichte in die Moderne zu übertragen und gleichzeitig eine optische Spannung aufzubauen, griffen die Architekten zu zwei kreativen Kniffen. Zum einen stapelten sie zwei zueinander verschobene Baukörper aufeinander, die getrennt durch eine gläserne, eingeschossige Fuge in zwei Achsen auskragen – insbesondere in Richtung Wasser. Zum anderen entschieden sie sich für eine auffällig strenge Gliederung der Fassade. Neben geschlossenen Flächen unterstreichen geschossübergreifende vertikale Fensterbänder das monolithische Erscheinungsbild.

Natürlich erfüllt das Gebäude alle Forderungen an Effizienz, etwa mit einer Energieversorgung über klimafreundliche Fernwärme und eine zeitgemäße Dämmung, ebenso wie an den Komfort der Gäste. Die geräumigen, modernen Zimmer mit manuell zu öffnenden Fenstern werden über einen zentralen Erschließungskern mit zwei Aufzügen und einem Sicherheitstreppenhaus erreicht. So wird das neue 7-Days-Premium nicht nur zu einer attraktiven neuen Hotellerie-Adresse für Touristen und Businessgäste in Duisburg, sondern auch zu einem dynamischen Bindeglied zwischen der Geschichte des Hafens und seiner Zukunft.

RKW Architektur +
Tersteegenstraße 30
40474 Düsseldorf

T +49 (0)211 4367—0
Mail: info@rkwmail.de
Homepage: www.rkw.plus

Fotos: Marcus Pietzek


Das neue Hilton Vienna Park in Wien / Österreich

Das neue Hilton Vienna Park in Wien / Österreich

Mit einer Gesamtnutzfläche von rund 50.000 Quadratmetern auf insgesamt 15 Stockwerken ist das Hilton Vienna Park eines der größten Hilton Hotels in Europa. Sämtliche Ausbauten und Modernisierungsarbeiten wurden bei laufendem Betrieb realisiert. Die Renovierung umfasst dabei den gesamten Innenbereich inklusive Zimmer, Konferenzräumlichkeiten, Lobby, Restaurant, Bar, Executive Lounge sowie Fitnessbereich samt Sauna. Die Entwürfe der Londoner Architekten Goddard Littlefair nahmen dabei Anlehnung an die Wiener Moderne und lassen das Hilton Vienna Park mit graphischen Details und inspirierenden, harmonischen Farbkombinationen in gemütlicher Wohlfühlatmosphäre erstrahlen.

Im Zuge der Umbauarbeiten wurden die Büroflächen, die sich in der 13. und 14. Etage befanden, in 78 neue, hochwertig ausgestattete Zimmer und Suiten mit prachtvollem Ausblick umgewandelt. Insgesamt verfügt das Hotel nach dem Umbau über 663 Zimmer und Suiten. 19 variable und mit modernster Technik ausgestattete Tagungsräume und -säle runden die Modernisierungsarbeiten ab. Auf einer Gesamtfläche von 3.500 Quadratmetern erfüllen sie höchste Standards des modernen Konferenzmanagements machen das Hilton Vienna Park zum idealen Partner für Veranstaltungen jeder Art.
Als erstes Hilton Hotel in Europa bietet das Hilton Vienna Park seinen Gästen zudem 4 „Five Feet to Fitness“-Zimmer: Eine eigeneTrainingsstation mit Kraft-, Ausdauer- und Übungsgeräten sowie einem Touch Screen, über den zahlreiche Trainingsvideos jederzeit abrufen sind, lassen das Herz fitnessaffiner Hotelgäste höherschlagen.

Das gemütliche Restaurant LENZ empfängt seine Gäste vom Frühstück bis zum Abendessen mit klassischen wie auch modern interpretierten Gerichten der Wiener Küche, die aus lokalen und saisonalen Produkten zubereitet werden. In der stylischen Selleny’s Bar trifft Wiener Kaffeehauskultur auf die hohe Kunst des Cocktail-Mixens. Die Raw-Food Karte entführt die Gäste auf eine köstliche kulinarische Reise von Ost nach West. Die großzügige Terrasse lädt an heißen Sommertagen zum Verweilen im schattigen Ambiente mit Blick auf die Landtraßer Hauptstrasse.

Die Wahl für den Termin der Wiedereröffnungsfeier am 18. September 2020 ist nicht zufällig erfolgt: Exakt 45 Jahre zuvor wurde das erste legendäre Wiener Hilton Hotel am Stadtpark feierlich eröffnet und der Grundstein der erfolgreichen Geschichte der Hilton Hotels Österreich gelegt.


Edoardo Tresoldi, der Künstler der "Abwesenden Materie" und der Kathedralen aus Drahtgeflecht, ist in Ravenna mit Sacral für die Dante-Ausstellung des MAR

Edoardo Tresoldi, der Künstler der "Abwesenden Materie" und der Kathedralen aus Drahtgeflecht, ist in Ravenna mit Sacral für die Dante-Ausstellung des MAR

Anlässlich der Dante-Ausstellung im MAR – Kunstmuseum der Stadt Ravenna, A POP Saga, der dritten Ausstellung der Reihe “Dante. The Eyes and the Mind”, wird die Installation Sacral von Edoardo Tresoldi vom 1. September bis zum Ende der Ausstellung am 9. Januar 2022 im Kreuzgang des Museums zu sehen sein.

Tresoldi ist der Künstler von “Absent Matter” und Kathedralen aus Drahtgewebe. 2017 wurde er von Forbes zu einem der einflussreichsten europäischen Künstler unter 30 Jahren ernannt. Nach seiner Rekonstruktion der frühchristlichen Basilika von Siponto, die mit der Goldmedaille für italienische Architektur ausgezeichnet wurde, der großen Installation Etherea in den USA für das Coachella Valley Music and Arts Festival und die Oper, seiner Arbeit an der Strandpromenade in Reggio Calabria, stellt er nun Sacral in Ravenna aus. Das Werk entstand ursprünglich 2016 und wurde zu diesem Anlass hier aufgestellt. Edoardo Tresoldi wurde von Giorgia Salerno, der Kuratorin der Sektion für zeitgenössische Kunst der Ausstellung, ausgewählt, um das Thema der Seelen zu repräsentieren und eine ideale Neuinterpretation von Dantes Schloss der großen Seelen mit einer großen Installation zu schaffen, die den Besuchern eine äußerst fantasievolle Erfahrung und eine vollständige Interaktion mit der umgebenden Landschaft ermöglicht.

Die Edle Burg, wie Dante sie im vierten Gesang des Infernos nennt, ist ein symbolischer Ort, der von den Seelen derer bewohnt wird, die auf Erden Ehre und Ruhm hinterlassen haben. Es sind die großen Seelen des Altertums – Philosophen, Dichter, Wissenschaftler und Schriftsteller – mit ernsten und trägen Augen. Menschen, die in ihrem irdischen Leben aufgrund ihrer moralischen Qualitäten groß waren, die aber aufgrund des Mangels an theologischen Tugenden zu ewigem Leid bestimmt sind.

Sacral wurde im Kreuzgang des Kunstmuseums der Stadt aus dem 16. Jahrhundert installiert, der ursprünglich aus dem Kanonikerstift Santa Maria in Porto stammte, und feiert die griechische Madonna, die Dante im Paradiso, dem während seiner Zeit in Ravenna entstandenen Gesang, erwähnt. Das Werk ermöglicht es dem Besucher, physisch in das Werk einzutreten, das das Adelsschloss darstellt, und wie in einer Performance Dantes Reise nachzuvollziehen.

“Ein archetypisches Bild”, so Edoardo Tresoldi, “ist in der Lage, einen Dialog zwischen Vergangenheit und Gegenwart herzustellen, indem es eine Sprache verwendet, die aus Bedeutungen besteht, die im Laufe der Zeit wiederkehren. Im Kreuzgang des MAR aus dem 16. Jahrhundert fungiert Sacral als Erinnerung an einen Ort, an dem wir bereits waren, ein vertrautes Bild, das den Besucher in die Erkundung von Dante einführt”.

Der Teil der Ausstellung, der sich mit zeitgenössischer Kunst befasst, erforscht verschiedene Dante-Themen, wie Seelen, Reisen, Frauen, Träume und Licht, die ausgewählt wurden, um den Besucher durch die Ausstellung zu führen. Für jedes Thema wurden ein oder mehrere Künstler ausgewählt, die in ihren Werken Personen und Orte in Dantes Göttlicher Komödie neu interpretieren. Auf diese Weise wird die Ausstellung zu einer wahrhaft künstlerischen Erfahrung von Dante und seinem Werk.

Edoardo Tresoldi

Edoardo Tresoldi erforscht die Poetik des Dialogs zwischen Mensch und Landschaft, indem er die Sprache der Architektur als Ausdrucksmittel und als Schlüssel zum Verständnis des Raums einsetzt. Der Künstler spielt mit der Transparenz von Maschendraht, um die raumzeitliche Dimension zu überschreiten und einen Dialog zwischen Kunst und Welt zu erzählen, eine visuelle Synthese, die sich im Verschwinden der physischen Grenzen seiner Werke zeigt. Der in Mailand geborene Tresoldi zog nach der Kunstschule nach Rom, wo er in den Bereichen Bildhauerei, Bühnenbild und Kino arbeitete und einen heterogenen Zugang zur Kunst entwickelte. Der Bildhauer erkannte die Kontraste der zeitgenössischen Landschaft als seinen Genius Loci und machte die gegenseitige Befruchtung von Ideen und Einflüssen zum Grundprinzip seiner Arbeit. Seit 2013 hat er Installationen im öffentlichen Raum, an archäologischen Stätten, bei Festivals und Ausstellungen auf der ganzen Welt realisiert. Im Jahr 2016 realisierte er in Zusammenarbeit mit dem italienischen Kulturministerium ein Werk für die archäologische Stätte der frühchristlichen Basilika von Siponto, eine einzigartige Konvergenz zwischen zeitgenössischer Kunst und Archäologie, die mit der Goldmedaille für italienische Architektur ausgezeichnet wurde. Im Jahr 2018 produzierte der Künstler “Etherea” für das Coachella Valley Music and Arts Festival in den USA. 2019 präsentierte er “Simbiosi” im prestigeträchtigen Rahmen von Arte Sella und gründete STUDIO STUDIO STUDIO, ein interdisziplinäres Labor, das Künstler, öffentliche Kunstprojekte und zeitgenössische Kunstproduktion unterstützt. Im Jahr 2020 wird er eine permanente Installation namens “Opera” in Reggio Calabria, Italien, einweihen.
www.edoardotresoldi.com


Beschlagfreier Spiegel - die Lösung für das Badezimmer

Beschlagfreier Spiegel - die Lösung für das Badezimmer

Der beschlagfreie Spiegel sorgt dafür, dass auch nach dem Duschen die Sicht in den Spiegel klar bleibt. Er erzeugt keine Strahlungswärme und zeichnet sich durch einen geringen Stromverbrauch aus. Flach im Aufbau, ist er in beliebigen Größen erhältlich und kann durch eine moderne LED-Spiegelleuchte ergänzt werden.

Der beschlagfreie Spiegel sorgt dafür, dass auch nach dem Duschen die Sicht in den Spiegel klar bleibt. Super flach im Aufbau und ist neben den Standard Maßen auch in beliebigen Größen erhältlich.

Datenblatt

Die Spiegelheizung ist schlicht, formschön und höchst modern und sind damit leicht in jedes beliebige Raumambiente integrierbar. Auch für ungewöhnliche Raumsituationen ist die Spiegelheizung perfekt geeignet.

Datenblatt

Optional
Jede unserer Spiegel kann mit einer LED Spiegel Leuchte ausgestattet werden.

Die Glasheizung mit der Möglichkeit Integration eines Handtuchhalterswird hier gekonnt das Praktische mit einer innovativen Heizleistung verbunden.

Datenblatt

Beschlagfrei

Noch mehr Komfort in Ihrem Bad: keine beschlagene Oberfläche mehr mit eingeschalteter Spiegelheizung

Keramische LongLife Beschichtung

Besonders langlebig bei hervorragender Wärmeleitfähigkeit

Einfache Wandmontage

Wartungsfrei, staubfrei, platzsparend

ESG-Glas

Hohe Stoß- und Schlagfestigkeit

Zur Produkteinführung auf den Grundrabatt
plus 6%


Bunter Herbst in der Therme Zreče! In Slowenien nahe der Steiermark

Bunter Herbst in der Therme Zreče!

Die „50plus Hotels“ sind eine Qualitätsplattform für Best Ager in 8 Ländern Europas und bieten neu mit der Therme Zreče in der Naturregion Rogla-Pohorje, Slowenien, nahe zur Steiermark ein kompetentes Gesundheitszentrum an. Neben dem Genuss von Wellness, Pools, Sauna und verschiedenen sportlichen Aktivitäten sind hier auch Behandlungen in Fachpraxen und Rehabilitation unter der Leitung fachlich qualifizierter Fachärzte und Therapeuten möglich. Für einen Aufenthalt in der Therme Zreče stehen die komfortablen Hotels Atrij, Vital oder Vile Terme Zreče zur Verfügung, im Hotel Medico gibt es sogar Gesundheitspflege rund um die Uhr.

Besonders im Herbst bietet die Natur im umgebenden Pohorje Gebirge mitsamt seinen Naturheilfaktoren eine prachtvolle Kulisse. Für 50plus-Gäste sind Natur-, Wellness- und Gesundheitsangebote, auch in Kombination mit Wandern und Kulinarik, in der Therme Zreče besonders interessant: diese Region trägt die Auszeichnung „Slovenia Green Gold“.

Das Package „Bunter Herbst in der Therme Zreče“ enthält  Halbpension, leichtes Mittagessen mit Eintöpfen, Salaten und Nachspeisen,  nachmittags Teestunde mit knusprigem Hausgebäck,  »Vital Abendessen« mit ausgewählten Gerichten aus der Region (jeden Dienstag und Freitag), unbegrenztem Eintritt in die Therme, 1 Eintritt ins Saunadorf für die Gäste des Hotels Vital mit Bademantel, unbegrenztem Eintritt ins Saunadorf für die Gäste des Hotels Atrij mit Bademantel und Wellness-Tasche, Hotel-Programme laut Jahreszeit sowie  Abendstunden mit Stimmungsmusik (jeden Dienstag, Freitag und Samstag).

Der Preis dieses Packages pro Person und Nacht im Vier-Sterne-Superior Hotel Atrij beträgt EUR 87,– und im Vier-Sterne-Hotel Vital EUR 74,–, jeweils im Doppelzimmer. Die zweite Person im Doppelzimmer hat einen Preisnachlass von 50 Prozent, Mindestaufenthalt sind 2 Nächte.

Information und Buchung: Therme Zreče, Frau Barbka Rode, 3214 Zreče, Cesta na Roglo 15, Slowenien, Tel.  +386 3 757 61 49, barbka.rode@unitur.eu, www.terme-zrece.eu/de.

Nähere Informationen zu den 50plus Hotels bei Obmann Hermann Paschinger, 3491 Straß im Straßertale, Straßfeld 333, AUSTRIA, Tel. +43 (0)2735 5535-0, info@50plusHotels.at, www.50plusHotels.com.

Die Therme Zreče ist ein modernes Wellness- und Gesundheitszentrum in Slowenien mit gehobenem Hotelkomfort – und neu bei 50plus Hotels. Diese Plattform spricht in 8 Ländern Europas qualitätsorientierte „Best Ager“ sowie Natur- und Gesundheitsorientierte an.

Fotocredit: Rok Deželak, Therme Zreče, Slowenien
Ort: Therme Zreče, Slowenien


Rheingau Musik Festival 2021: 34. Saison mit über 100.000 Besuchern und einer Auslastung von rund 86%

Rheingau Musik Festival 2021:
34. Saison mit über 100.000 Besuchern und einer Auslastung von rund 86%

Am 5. September um 17 Uhr beenden die Geigerin María Dueñas und der Gitarrist Pablo Sáinz-Villegas gemeinsam mit der Deutschen Radio Philharmonie unter der Leitung von Pietari Inkinen im Klosterhof von Kloster Eberbach die 34. Saison des Rheingau Musik Festivals, das vom 26. Juni bis 5. September 2021 stattgefunden hat.

Eröffnet wurde das Rheingau Musik Festival mit dem Benefizkonzert des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier im Kloster Eberbach, wo zum letzten Mal Andrés Orozco-Estrada als Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters den Auftaktabend leitete. Die Hessische Landesregierung und das Rheingau Musik Festival feierten außerdem gemeinsam 75 Jahre Hessen. Zu diesem Anlass wurden das Landes Jugend Jazz Orchester mit Max Mutzke sowie den New York Voices unter der Leitung von Wolfgang Diefenbach auf die Bühne des Wiesbadener Kurparks eingeladen. Als Artist in Residence standen die Pianistin Khatia Buniatishvili, als Fokus-Künstlerin die Geigerin Bomsori Kim, als Fokus Jazz-Künstler Chilly Gonzales sowie als Fokus-Klangkörper der Tenebrae Choir im Zentrum des Festivalprogramms. Daneben befanden sich unter dem Titel „Spot on: Mozart“ Werk und Wirken des Komponisten im Mittelpunkt, und der 100. Geburtstag des argentinischen Tangokönigs Astor Piazzollawurde mit einem musikalischen Porträt gefeiert. Zudem präsentierte das Rheingau Musik Festival das ChamberOrchestra of Europe mit der Nachwuchselite der Kronberg Academy in sechs Konzerten.

Für 210 Veranstaltungen an 24 Spielstätten wurden über 100.000 Karten verkauft. Durch das gestiegene Platzvolumen und die veränderten Rahmenbedingungen während der Festivalwochen konnte eine Gesamtauslastung von 86 Prozent erzielt werden. Knapp die Hälfte der Konzerte waren vollständig ausverkauft. Etwa 2800 Künstler waren zu Gast beim Rheingau Musik Festival.

Überregionale Strahlkraft erzeugte der neu erbaute Fürst von Metternich Konzert-Kubus auf Schloss Johannisberg, der einer der größten mobilen Konzertsäle Europas ist. Ermöglicht wurde dieses Großprojekt durch das von der „Initiative Musik“ und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ins Leben gerufene Förderprogramm „Neustart Kultur“. Das Rheingau Musik Festival beschritt 2021 neue Wege und schuf neben den traditionellen Spielorten neue, spektakuläre Musik- und Begegnungsräume, etwa mit den STRANDKORB Open Air-Konzerten in der BRITA-Arena.

Intendant Michael Herrmann hebt hervor: „Viele Künstler waren überglücklich, wieder spielen zu dürfen. Unter Berücksichtigung der Hygienekonzepte konnten wir trotz der Pandemie einmalige sowie sichere Konzertmomente ohne Qualitätseinbußen realisieren und erlebten oft ein euphorisches Publikum. Die anfängliche Zurückhaltung der Zuschauer beim Kartenkauf ging mit anhaltendem Festival zunehmend zurück.“

„Der Mut und die Motivation waren in diesem Ausnahmejahr bei der Mitarbeiterschaft ganz besonders zu spüren. Der Erfolg dieses Festivaljahrgangs war geprägt von dem gemeinsamen Ziel, Hoffnung für die Künste zu schaffen. Mit neuen Konzertformaten, wie etwa den STRANDKORB Open Air-Konzerten in der BRITA-Arena, oder dem neu erbauten Fürst von Metternich Konzert-Kubus auf Schloss Johannisberg konnte eine positive Entwicklung des Rheingau Musik Festivals als größtes privates Festival erfolgreich fortgesetzt werden. Wir blicken zuversichtlich in den Herbst und in die kommende Saison“, ergänzt Geschäftsführer Marsilius Graf von Ingelheim.

Medienpartner und Livestreams

Die Deutsche Telekom AG ist der neue Digitalpartner des Festivals. Für die Partnerschaft wurden 12 Konzerte des diesjährigen Rheingau Musik Festivals ausgewählt: vier Konzerte der Fokus-Künstlerin Bomsori Kim, der Streichergipfel mit sechs Konzerten des Chamber Orchestra of Europe und 14 Solisten der Kronberg Academy, die Konzerte der Cellistin Sol Gabetta sowie der Pianistin Khatia Buniatishvili mit dem Gstaad Festival Orchestra unter der Leitung von Elim Chan und David Afkham. Die Streams sind online abrufbar unter: https://bit.ly/3DCWXG0

Die Medienpartner des Rheingau Musik Festivals, der Hessische Rundfunk, der Deutschlandfunk und die Deutsche Welle, nahmen insgesamt 31 Mitschnitte auf, zwei davon wurden bereits live und zeitversetzt im Rahmen des ARD Radiofestivals 2021 und des 3sat-Festivalsommers sowie auf ARTE Concert gesendet. Weitere Konzerte werden im Deutschlandfunk und in hr2-kultur gesendet. Die Sendetermine können hier eingesehen werden: https://bit.ly/3DGfC3V

Musik-Preise

Der LOTTO-Förderpreis des Rheingau Musik Festivals 2021 wurde an die junge spanischen Geigerin María Dueñas verliehen. Der Rheingau Musik Preis 2020 wurde nachträglich während des diesjährigen Festivals an das West-Eastern Divan Orchestra und ihren künstlerischen Leiter Daniel Barenboim vergeben. Nils Landgren wird am 11. Dezember um 19 Uhr in der Lutherkirche Wiesbaden mit dem Rheingau Musik Preis 2021 ausgezeichnet.

Gemeinsam initiierten die Fürst von Metternich Sektkellerei und das Rheingau Musik Festival in diesem Jahr den Fürst von Metternich Publikumspreis. Zum ersten Mal in der Geschichte des Festivals sind alle Konzertbesucher dazu eingeladen, ihren „Lieblingskünstler/Lieblingskünstlerin der Festivalsaison 2021“ bis 5. September zu wählen. Unter allen Teilnehmern verlost Fürst von Metternich exklusive Gewinn-Pakete.

Sponsoren

Langjährige Sponsoren hielten auch in Pandemiezeiten dem Rheingau Musik Festival die Treue, aber auch viele neue Kooperationspartner kamen hinzu.

LOTTO Hessen engagiert sich in diesem Jahr erneut als Hauptsponsor des Rheingau Musik Festivals. LG SIGNATURE, die Premium-Marke von LG Electronics, konnte als weiterer Hauptsponsor für das diesjährige Rheingau Musik Festival gewonnen werden. Als Co-Sponsoren unterstützen die Fürst von Metternich Sektkellerei und die Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in Verbindung mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen das Rheingau Musik Festival. Als Premium-Projektpartner agieren die Brass-Gruppe, die Commerz Real AG, die Deutsche Börse Group, die Deutsche Leasing AG mit ihrer Tochter DAL, die R+V Versicherung sowie die UBS Deutschland AG. Offizieller Automobilpartner ist die ŠKODA AUTO Deutschland GmbH. Lufthansa ist die Official Airline. Als Klavierpartner unterstützt Steinway & Sons seit diesem Jahr das Rheingau Musik Festival.

Für die kommende Saison sind die Weichen schon gestellt. Das 35. Rheingau Musik Festival wird am 25. Juni 2022 eröffnet und endet am 3. September 2022.


Hotel Goldenes Schiff****in Österreich

Hotel Goldenes Schiff****in Österreich

Wenn es „herbstelt“ im Salzkammergut, dann starten die Wanderer und Mountainbiker, die Naturgenießer und Frischluft-Sucher so richtig durch. 200 Kilometer Wanderwege rund um Bad Ischl locken nach draußen, um die Herbsttage Schritt für Schritt und in aller Ruhe zu erleben – das kann ein entspannter Spaziergang entlang der vielen Flüsse und Seen sein oder eine Wanderung durch bunte Herbstwälder bis hinauf zu den Almen und Gipfeln der umliegenden Bergwelt.

Best friend: Die Katrin

Wer den Hausberg der Ischler kennen lernen möchte, der kommt auf die „Katrin“. Seit 1959 führt eine charmante Seilbahn bequem auf eines der Lieblingsziele in Bad Ischl, wo auf 1.400 Metern Höhe ein traumhaft schönes Naturschutzgebiet liegt. Kulinarische Köstlichkeiten und eine kaiserliche Aussicht über Bad Ischl begleiten diesen Ausflug. Zudem startet auf der Katrin die magische 7-Seen-Blick-Wanderung. #besteaussicht, bleibt da nur zu sagen.

Berge und Seen, weiter als das Auge reicht

Die Mountainbiker wintern ihre Bikes noch lange nicht ein. Sie „feiern“ ein über 1.200 Kilometer langes Wegenetz, das direkt von Bad Ischl auf ihre Lieblingswege und Trails führt. Wer nicht zimperlich ist, wagt auch im Herbst noch einen Sprung in einen der vielen Salzkammergut-Seen oder – vielleicht etwas angenehmer – am Seeufer ausführlich Herbstsonne tanken und Lebensfreude aufladen. Die einzigartige Kombination aus Bergen und Seen ist es auch, was den BergeSeen Trail für Weitwanderer und den BergeSeen eTrail für E-Mountainbiker zu einem besonderen Erlebnis macht. Die Postalm in Strobl, die neue Seilbahn auf das Zwölferhorn in St. Gilgen, die Zahnradbahn auf den Schafberg – alle Wege führen in die frische Bergluft, in die Weite der Berge und belohnen mit faszinierenden Ausblicken in die Berg- und Seenlandschaft.

Beste Ausgangslage: Urban Lifestyle im Goldenen Schiff

Das neue Hotel Goldenes Schiff ist eine urbane Top-Adresse mitten in Bad Ischl und gleichzeitig eine coole Homebase für alle, die etwas erleben möchten. E-Bikes, E-Citybikes und E-Mopeds für Erkundungsfahrten in und rund um die Kaiserstadt können im Hotel ausgeliehen werden. Kein Stein ist in dem traditionsreichen Hotel in den letzten Monaten auf dem anderen geblieben: Das gesamte Haus zeigt sich im neuen Design und mit Top Komfort. Die neuen Zimmer sind eine Augenweide in sanften Farben. So wie es die Design-Liebhaber schätzen, die Auszeit-Nehmer lieben und die Urban-Styler wünschen. In der neuen Frühstücks-Area mit Bakery und City-Corner starten Hotelgäste mit duftendem Kaffee und vielen Köstlichkeiten in den Tag. Im Traun SPA übernehmen Ruhe und Entspannung die Regie: 200 m2 mit einem Sole- und Kräuterdampfbad, mit Blick über die plätschernde Traun, mit Innen- und Außensauna, Roof Garden, Relaxzonen und Fitnessraum werden zur Deluxe-Entspannungszoneinmitten der Stadt. Im Fitnessraum powern sich sportliche Gäste aus. Das Goldene Schiff kommt dem Gast auf der ganzen Linie state of the art entgegen. Alle Zimmer sind mit Aircondition ausgestattet, in der neuen Lobby wurden Luftfilteranlagen und Brandschutzsysteme installiert. Das Hotel Goldenes Schiff ist ein besonderes Plätzchen in Bad Ischl. Bereits in der dritten Generation führt Familie Gruber ihr schönes Hotel am Flussufer, stets bedacht, die Gäste mit Top Komfort und einem stilvollen Ambiente zu verwöhnen.

Bad Ischl kann neben sportlich-aktiv auch wunderbar
entspannt-gemütlich

Der Herbst steht vor der Tür und damit die prachtvollsten Wochen, um das Salzkammergut sportlich-aktiv aber auch entspannt-genüsslich zu erleben. Bad Ischl – die Europäische Kulturhauptstadt 2024 – empfängt seine Gäste mit einem faszinierenden Mix aus Tradition und Moderne. Hier ist der Zauber der Habsburgermonarchienoch auf Schritt und Tritt gegenwärtig. Um sich die imperiale Vergangenheit von Bad Ischl zu vergegenwärtigen, muss man nicht in Geschichtsbüchern blättern. Ein entspannter Spaziergang durch die Stadt bringt höchst lebendige Zeugen vergangener Tage zum Vorschein.  Allen voran die Kaiservilla, wo Kaiser Franz Joseph mehr als sechs Jahrzehnte lang jeden Sommer logierte. Einen Besuch in der ehemaligen Hofkonditorei Zauner mit ihren berühmten Mehlspeisen oder in der Kaiservilla – die Sommerresidenz von Kaiser Franz und Sisi – sollte man auf keinen Fall verpassen. Ein Bummel durch Bad Ischl kommt einer Entdeckungstour gleich. Es macht große Freude, in den inhabergeführten Läden, in Galerien, Kunstwerkstätten und Geschäften zu stöbern und den einen oder anderen Schatz mit nach Hause zu nehmen.

Hotel Goldenes Schiff****
Adalbert-Stifterkai 3
4820 Bad Ischl

Tel.: +43 (0) 6132-24241
office@goldenes-schiff.at
http://www.goldenes-schiff.at


Wertvolle Zeit zu zweit Romantische Paarauszeit im Hotel Therme Meran in Italien

Wertvolle Zeit zu zweit – Romantische Paarauszeit im Hotel Therme Meran in Italien

Wohlfühltage mit Couple Goals-Charakter: Mit drei Spa-Bereichen auf insgesamt über 12.000 Quadratmetern des Vier-Sterne-Superior-Hotel Therme Meran steht einer romantischen Zeit zu zweit nichts im Weg. Die ideale Lage des exklusiven Hauses mitten im Herzen von Meran und dennoch naturnah, erlaubt es Paaren sowohl durch die malerischen Gassen der Stadt zu flanieren, lange Spaziergänge an der Passer zu genießen oder aber zahlreiche Wanderungen in der Umgebung zu unternehmen und anschließend einen Spritz auf der Sky Spa Terrasse des Hauses zu trinken. Auch zahlreiche Paaranwendungen sorgen für eine unvergessliche Auszeit zu zweit. Mit dem Short Stay Package können Paare von Sonntag bis Donnerstag entspannte Tage verbringen und sich bei einem reichhaltigen Frühstück sowie einem 4-Gänge-Wahldinner kulinarisch verwöhnen lassen. Buchbar ist das Paket für vier Nächte ab 666 Euro pro Person und beinhaltet neben der Verwöhn-Halbpension die Nutzung des Sky Spa, Garden Spa sowie der Therme Meran, die bequem über den hoteleigenen Bademanteltunnel erreichbar ist.  

Den Alltag hinter sich lassen können Paare auch bei der Paarbehandlung „Exotic Dreams“: Das 80-minütige Verwöhnprogramm besteht aus einer polynesischen Massage und dem Ganzkörperpeeling „Sublime al Monoi Noni“, welches mit reinem Kokosnusspulver sowie Ölen und Düften aus der Südsee durchgeführt wird. Ein Glas Prosecco zum Anstoßen rundet die für 270 Euro buchbare Paarbehandlung ab.

Mitten im Herzen Merans und trotzdem unweit der umliegenden Bergwelt gelegen, ist das Vier-Sterne-Superior Hotel Therme Meran ideal, um eine entschleunigende Zeit zu zweit zu genießen – ob beim Schlendern durch die idyllischen Gassen Merans oder beim Entspannen auf den drei insgesamt mehr als 12.000 Quadratmeter großen Spa-Bereichen des Vier-Sterne-Superior Hotels. In den Genuss eines 360-Grad-Blickes auf die umliegenden Berge und die malerische Stadt kommen die Gäste im Sky Spa, welcher auf der Dachterrasse des Hotels zu finden ist. Hier können es sich Verliebte gemütlich machen, in den verschiedenen Pools und Saunen entspannen und romantische Stunden zu zweit genießen. Auch im Garden Spa kommen Gäste in verschiedenen Relaxzonen zur Ruhe. Die beliebte Therme Meran ist bequem über den „Bademanteltunnel“ zu erreichen und steht Gästen kostenlos zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Hotel Therme Meran finden sich unter www.hoteltermemerano.it.

Hintergrund:
Ob Energie tanken in den Wellness-Bereichen des Vier-Sterne-Superior Hotel Therme Meran, durch die malerischen Gassen der Meraner Innenstadt bummeln oder an einer Yoga-Einheit mit Berg- und Stadtblick auf der Sky-Spa-Terrasse teilnehmen – das Hotel Therme Meran im Herzen der charmanten Südtiroler Stadt besticht als einziges Thermalhotel der Region mit prädestinierter Lage, die höchstes Wellnessglück auf insgesamt über 12.000 Quadratmetern und direkten Zugang zum vielfältigen Kunst-, Kultur- und Naturangebot Merans vereint. Im modern und gleichzeitig elegant gestalteten Hotel mit 115 Doppelzimmern und 24 Suiten, das ebenso wie die bekannte Therme Meran von Star-Architekt Matteo Thun entworfen wurde, wählt man zwischen dem Sky Spa mit gigantischem Panoramaausblick, dem Garden Spa mit einem üppigen Palmengarten und der bekannten Therme, die über das Hotel in nur einer Minute erreichbar ist. Kulinarisch verwöhnt Küchenchef Karlheinz Falk und sein Team mit regionalen und internationalen Kreationen. www.hoteltermemerano.it