Categories News

Bis zu 20 % Rabatt mit unserem Treueprogramm für Firmen

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns entschieden haben! 
Profitieren Sie von exklusiven Vorteilen 
Als geschätzter Kunde bieten wir Ihnen exklusive Vorteile, wenn Sie sich für das NH Hotel Group Firmenprogramm anmelden. Das Programm wurde speziell für kleine Unternehmen und Selbstständige entwickelt, um sie bei ihren globalen Geschäften zu unterstützen. Sie können sich direkt hier oder über Ihr Reisebüro registrieren. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei und in wenigen Schritten abgeschlossen! JETZT ANMELDEN Mitglieder profitieren von zahlreichen
Vorteilen für Geschäfts- und Privatreisen:
   BIS ZU 20 % RABATT  AUF ALLE BUCHUNGEN WELTWEIT   ONLINE- BUCHUNGSTOOL  FÜR IHRE
BUCHUNGEN RUND UM DIE UHR   BIS ZU 10 % RABATT  IN AUSGEWÄHLTEN BARS & RESTAURANTS   PERSÖNLICHE BERATUNG  INDIVIDUELL FÜR SIE  KOSTENFREIES WLAN  IN ALL UNSEREN HOTELS WELTWEIT   
Rechtliche Bedingungen: Die NH Hotel Group behält sich das Recht vor, die Angebote und Rabatte des NH Hotel Group-Firmenprogramms jederzeit zu ändern oder aufzuheben. Bei Buchungen unserer Hotels der Marken NH, NH Collection und nhow weltweit und der Marken Tivoli, Anantara und Avani in Portugal und Spanien über unsere Webseite www.nh-hotels.de/yourspace oder telefonisch wird ein Rabatt von mindestens 10 % und bis zu 20 % auf den besten uneingeschränkten und flexiblen Tarif (nur Unterkunft) gewährt.
*10 % Rabatt auf Mittag- und Abendessen à la carte für bis zu zehn Personen. Gültig in den an diesem Angebot teilnehmenden Bars und Restaurants. Nicht gültig für das übrige kulinarische Angebot der Hotels. Das Angebot unterliegt der Hotelverfügbarkeit und den allgemeinen Geschäftsbedingungen der NH Hotel Group. Eine Liste aller nicht teilnehmenden Restaurants finden Sie here. Gültig für Unternehmen, die für das NH Hotel Group-Firmenprogramm registriert sind. Das Angebot ist auch bei der Buchung über Ihr Reisebüro gültig. Besuchen Sie unsere Webseiten: Home  |  Geschäftsreisen |  Agenturen  |  NH Meetings SOCIAL MEDIA NH MEETINGS BLOG 
Categories News

Das Hotel mit grünem Gewissen

In Heidelberg hat das erste 4-Sterne-Passivhaus-Hotel eröffnet Heidelbergs Vorzeigestadtteil, der größte Passivhaus-Stadtteil Europas, die Bahnstadt, wächst nicht nur in seiner Fläche und der Zahl seiner Bewohner, sondern wird ab sofort auch für umweltbewusste Hotelgäste attraktiv: Das 4-Sterne-Boutique-Hotel Qube nahe des zukünftigen Konferenzzentrums hat den Betrieb aufgenommen. Damit kann Heidelberg mit einem Hotel nach den neuesten ökologischen Standards aufwarten.

Mit der Eröffnung des Qube Hotels rückt der Heidelberger Stadtteil Bahnstadt dem Ideal einer europäischen Stadt immer näher. In dem 84 Zimmer großen Hotel werden schon bald nationale und internationale Gäste ein und aus gehen. „Die Nachfrage nach nachhaltigen und verantwortungsvollen Konzepten steigt auch im Tourismus und der Tagungsbranche“, sagt Johannes Arndt, Eigentümer der Qube Hotels. Das von ihm 2009 im Stadtteil Bergheim gebaute erste Qube Hotel betreibt der Diplom-Kaufmann bereits nach Kriterien des nachhaltigen und ökologischen Wirtschaftens, 2012 wurde es als erstes Hotel der Region mit dem Prüfsiegel Certified Green Hotel© ausgezeichnet. „Es war klar, dass es in der Bahnstadt, als innovativstem und modernstem Stadtteil PRESSEMITTEILUNG Deutschlands, ein ebensolches Hotel braucht.“ Bei der Entwicklung des Projektes konnte Arndt seine langjährigen Erfahrungen hinsichtlich umweltfreundlichen Handelns, Wasser- und Ressourceneffizienz sowie Müllvermeidung in der Hotellerie mit einfließen lassen: „Dennoch ist hier natürlich allein durch die Passivhaus-Bauweise vieles noch weiter. Wir konnten in dem Gebäude die neuesten umwelttechnischen Standards verwenden.“ Die Bahnstadt gilt als Leuchtturmprojekt im klimaneutralen Städtebau. Das Boutique Hotel Qube Bahnstadt ist eines der ersten und wenigen Hotels in Deutschland, das beim Heizen und Kühlen eine maximale CO2 Einsparung erreicht.

London, New York … Bahnstadt: Umweltbewusstsein trifft Großstadtflair

Auch der umweltbewusste Gast legt Wert auf ein stilvolles Interieur und gehobenen Service. Den Qube Hotels ist das grüne Gewissen nicht auf Anhieb anzusehen. Das neue Designhotel fügt sich ästhetisch ein in ein Gebäudeensemble aus Wohnungen, Geschäften und Büros und die Außenterrasse des Hotels ist angebunden an einen parkähnlichen Innenhof. Sinnbildlich für einen Stadtteil, der Begegnungen schaffen will, treffen jetzt bei warmen Temperaturen Anwohner und Hotelgäste im gemeinsamen Außenbereich aufeinander. „Das hat nicht nur einen enormen urbanen Charakter, sondern führt auch zu einem harmonischen Miteinander. Der Gast erlebt hier Heidelberg auf völlig neue Weise“, ist sich Arndt sicher.

Das Gefühl von Großstadt und urbanem Schick vermittelt das 4-Sterne-Haus in den Zimmern ebenso wie im großen Bar- und Restaurantbereich: Dunkle Wände, massive Türen, Eichenholzparkett, großflächige Gemälde sowie Ledersessel, Nussbaum-Sekretäre und Philippe-Starck-Natursteinbäder – ein nachhaltiges Design, das auf langlebige und edle Materialien setzt und den Vergleich mit Hotels in den Metropolen dieser Welt leicht aufnehmen kann. Zentraler Punkt ist im Erdgeschoss die große Bar mit Restaurantbereich, aus dem die Gäste durch die zu öffnende Glasfront in den grünen Innenhof des Quartiers blicken.

„Unsere Signature Bar, in der Barmanager Faruk Ayarig die gesamte Klaviatur guter Drinks bedient sowie unser Restaurant mit Frischeküche sollen vor allem auch für Locals da sein. Ich wünsche mir, dass hier die Gäste aus Heidelberg und Umgebung und Menschen aus aller Welt aufeinander treffen und eine gute Zeit miteinander verbringen“, so Arndt. Passend zur weltstädtischen und legeren

Atmosphäre werden hochwertige Gerichte im „Barfood-Style“ serviert. So stehen neben Klassikern sogenannte „Qubes“ zur Auswahl – kleine Gerichte, die spanischen Tapas ähneln, aber aus den Küchen der ganzen Welt kommen. Ein einzigartiger Blick über den sich stetig wandelnden Stadtteil erlaubt die große Dachterrasse des Hotels, auf der Gäste der Bar aber auch Gäste aus der Nachbarschaft jederzeit Platz nehmen können. Mit dem neuen Hotel zieht damit auch einmal mehr Lebensqualität in die Bahnstadt und bietet einen Rahmen für stilvolles Ausgehen am Abend.

Seit 2009 entwickelt sich der Öko-Stadtteil stetig weiter. Auf dem rund 116 Hektar großen Areal ist der Großteil der Wohnbebauung und der Gewerbegebäude fertiggestellt und der Anschluss an das Straßenbaunetz erfolgt. Mittlerweile leben rund 5000 Menschen im „Stadtteil der Zukunft“, Ziel sind bis zu 7000 Bewohner. Die Bahnstadt, und somit auch das Qube Bahnstadt, liegt gegenüber des Hauptbahnhofes, an dessen südlicher Seite bis Ende 2022 noch der Europaplatz mit dem neuen Konferenzzentrum Heidelbergs entstehen wird.

www.qube-hotel-heidelberg.de

Categories News

Very british:

Die Tea Time könnte englischer nicht sein – die Teekultur der Insel ist in der ganzen Welt legendär. Eine besonders schöne Adresse hierzulande ist das Schlosshotel Kronberg. Im historischen Ambiente des Schlosses aus der Kaiserzeit wird in diesem Jahr bereits ab September der beliebte English Afternoon Tea serviert. Auch die Kapazitäten wurden erweitert – so findet der Afternoon Tea bis 4. April 2021 jeweils samstags um 15.00 Uhr und sonntags um 14.00 Uhr sowie um 16.00 Uhr statt. Auf Anfrage sind auch Termine ab 15 Personen unter der Woche möglich.

Mehr als nur Tee

Wenn die Tage wieder kürzer werden, wird es vor dem knisternden Kaminfeuer in der Bibliothek von Victoria Kaiserin Friedrich erst so richtig gemütlich. Begrüßt werden die Gäste mit einem Glas Lagensekt vom hauseigenen Weingut Prinz von Hessen. In der original eingerichteten Bibliothek der Kaiserin werden anschließend zu sanfter Klaviermusik eine Auswahl feiner Tee-Sorten, Sandwiches, eine Etagere mit typisch englischen Scones und Clotted Cream sowie anderen süßen Köstlichkeiten serviert. Bevor die gemütliche Auszeit mit einem Gläschen Sherry in der bekannten Jimmy’s Bar ausklingt, können interessierte Gäste einen Blick in die ehemaligen Gemächer der Kaiserin werfen. Die historische Hausführung führt durch das 1893 von Victoria Kaiserin Friedrich erbaute Schloss und gibt einen Einblick in die spannende Historie des Hauses.

Im Preis von 62 Euro pro Person sind klassische Sandwiches, warme Scones mit Clotted Cream, eine Etagere mit süßen Köstlichkeiten, eine ausgesuchte Auswahl an Tees, ein Glas Lagensekt vom Weingut Prinz von Hessen und die historische Hausführung mit anschließendem Sherry-Ausklang inbegriffen. Reservierungen werden telefonisch unter +49 (0)6173 – 32 70 922 oder per Email an reservations@schlosshotel-kronberg.de entgegengenommen. Zudem sind die Tickets über den Online-Shop auf der Hotelwebsite zu erwerben.

www.schlosshotel-kronberg.com.

Categories News

Ihr leichter Weg in den Leichtbau: Ihr starker Partner – Leichtbau BW

Die Leichtbau BW GmbH ist eine Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung in Baden-Württemberg und vertritt das vermutlich größte Leichtbau-Netzwerk der Welt, zu dem über 2.200 Unternehmen und 300 Forschungseinrichtungen gehören.

Wir begrüßen die Leichtbau BW als unseren neuen Premium-Partner und freuen uns, Ihnen eine Möglichkeit aufzuzeigen, wie Sie auf Ihrem Weg in den Leichtbau ab sofort begleitet werden können.

Konkret unterstützt die Landesagentur baden-württembergische Unternehmen, Architekten, Städteplaner, Ingenieure, Neu- und Querdenker im Auftrag von Baden-Württemberg durch folgende Leistungen:

· Finden Sie passende Förderprogramme für Ihr Projekt

· Erhalten Sie aktuelle Leichtbau-Studien aus dem Bereich Bauwesen

· Finden Sie neue Kunden und neue Märkte für Ihre Leichtbau-Lösungen

· Treiben Sie Ihre Internationalisierung voran

· Greifen Sie auf das Netzwerk der Leichtbau BW zurück und tauschen Sie sich mit Forschungseinrichtungen, Unternehmen und spannenden Leichtbau-Experten zu Ihren Projekten aus, entwickeln Sie starke Partnerschaften und bilden Sie wertvolle Synergien

· Nehmen Sie an Leichtbau-BW-Informationsveranstaltungen- und Workshops teil und erfahren Sie branchenrelevante Insights, die Sie für Ihre tägliche Arbeit nutzen können

Wieso Sie sich fit für den Leichtbau machen sollten? Der Klimawandel, knapper werdende Ressourcen und der Run auf die Metropolen sind nur drei der Herausforderungen, die das Bild unserer Städte in den kommenden Jahren enorm verändern werden. Daher müssen wir neudenken, um mit weniger Material für mehr Menschen Wohnraum zu schaffen.

Der Leichtbau bietet für den urbanen Raum große Potenziale, um neuen Wohnraum zu schaffen und die Stadt lebenswerter zu gestalten. Tauschen Sie sich mit den Experten der Leichtbau BW aus und werden Sie Teil des Leichtbau-Netzwerks, um nicht umzudenken, sondern neuzudenken: http://www.leichtbau-bw.de

Categories News

Der „Tiger“ und sein Palast

INTERNATIONALE WEIHNACHTSREVUE Winter 2020 / 2021 vom 20. November 2020 bis 17. Januar 2021

Was für ein Jahr 2020,

was für eine Herausforderung auch für die Künstler aus der ganzen Welt, die seit über 30 Jahren zu Gast im Tigerpalast sind, dieses Jahr an Weihnachten auf der Bühne des Gesellschaftshauses Palmengarten zu stehen.

Der Tigerplast, Deutschlands führende Adresse internationaler Varietekünste erwartet Sie, Ihre Freunde und Familie, Ihre Mitarbeiter und Kollegen zur Weihnachtsrevue im Gesellschaftshaus Palmengarten unter coronagerechten Abstands- und Hygienebedingungen.

Mehr als drei Millionen Besucher, in über 30 Jahren, haben den Tigerpalast durch alle Höhen und Tiefen begleitet. Bei aller gebotenen Vorsicht, Respekt und Rücksichtnahme für Gäste, Künstler und Mitarbeiter, haben die Verantwortlichen ein wunderbares weihnachtliches Programm, der internationalen Varieté Welt nach Frankfurt eingeladen. Die Faszination Tigerpalast ist nach 8-monatiger Zwangspause ungebrochen und nötiger denn je.

Die Glaubwürdigkeit, die berührende Ausstrahlung und das große Können der Artisten und die Spitzenleistung der Gastronomen, garantieren im Gesellschaftshaus Palmengarten auch in dieser Weihnachts- und Silvesterrevue einen unvergesslichen Abend am Ende eines denkwürdigen Jahres.

„Der Tigerpalast wird zweifellos überleben! Corona darf kein Hindernis zum Weiterbestehen sein!“ So die feurige Kampfansage des Direktors Johnny Klinke! Es geht weiter!“

„Es wird, es muss wieder bewegende Kulturereignisse geben. Die Artisten garantieren mit Ihren Ideen die Zukunft des großstädtischen Lebensgefühls.Der Tigerpalast wird zweifellos überleben! Corona darf kein Hindernis zum Weiterbestehen sein!“ So die feurige Kampfansage des Direktors Johnny Klinke! „Es geht weiter!“

Spielzeiten sind ab dem 20. November 2020 bis 17. Januar 2021 – vorerst freitags, samstags und sonntags vorgesehen. Eine Verlängerung ist bei einer guten Belegungsrate möglich.

An allen Weihnachtsfeiertagen (24-26.12.2020) gibt es Vorstellungen. Der Heilige Abend im Tigerpalast ist eine Seltenheit, die man erlebt haben soll. Nirgendwo wird eine Show geboten. Im Tigerpalast aber seit über 30 Jahre. www.tigerpalast.de

Categories News

85 Jahre Großglockner Hochalpenstraße – 100 Jahre Salzburger Festspiele

Manchmal ist es tatsächlich das Leben, das die schönsten Geschichten schreibt: Als Ingrid Barker-Benfield am 3. August 1935
das Licht der Welt erblickte, wurde am gleichen Tag, hoch oben in
den Bergen die Großglockner Hochalpenstraße offiziell eröffnet.
Und so kommt es, dass dieses Jahr Frau Barker-Benfield und die Großglockner
Hochalpenstraße am 3. August gemeinsam ihren 85sten Geburtstag feiern. Es
verwundert daher nicht, dass die Wienerin ein großer Fan der berühmten Hochalpenstraße ist: Jedes Jahr stattet sie der schönsten Panoramastraße Europas einen
Besuch ab. Wer weiß: Vielleicht wurde ihr die Begeisterung für dieses Meisterwerk
der österreichischen Straßenbaukunst ja quasi mit dem gemeinsamen Geburtstag
„in die Wiege gelegt“? Johannes Hörl, GROHAG-Vorstand gratuliert: „Ich wünsche Frau Barker-Benfield alles Gute zum Geburtstag und noch viele Jahre in Gesundheit. Aber auch den Salzburger Festspielen, die vor zwei Tagen die 100ste
Festspielsaison eröffnet haben. Landeshauptmann Rehrls politischer Plan war die
Großglockner Hochalpenstraße als das Komplementärprojekt zu den Salzburger
Festspielen zu positionieren.“
Rehrl ließ sich von sozialpolitischen Fakten und finanziellen Zwängen nicht aufhalten, ein wirtschafts- und kulturpolitisches Konzept für Salzburg durchzuziehen,
das im größeren Maßstab erfolgreich war. Rehrls Strategie beruhte auf der Verknüpfung von Tourismus, Kultur, Straßenbau und Wasserkraft. Das kulturelltouristische Leitprojekt waren die 1920 gegründeten Salzburger Festspiele, die
mit Künstlern wie Max Reinhardt, Bruno Walter und Arturo Toscanini ein einmaliges internationales Ansehen gewannen. Das von Clemens Holzmeister geplante
Festspielhaus, das von hervorragenden bildenden Künstlern ausgeschmückt wurde, trug dazu bei, dass die Festspiele die Maßstäbe eines Gesamtkunstwerks ausfüllten. Die weltberühmtesten Musiker und Theaterleute ihrer Zeit wirkten in
Salzburg.
Die Geburtsstunde eines österreichischen Denkmals
15 Jahre später am 3. August 1935 wurde die Großglockner Hochalpenstraße als
damals modernste Hochalpenstraße vom damaligen Bundespräsident Wilhelm
Miklas feierlich eröffnet. Sepp Forcher, der berühmte Moderator und Zeitzeuge
wurde vor knapp 90 Jahren, fast zeitgleich mit dem Baubeginn der Großglockner
Hochalpenstraße, geboren und hat diese – „seine Traumstraße“ – ein Leben lang
begleitet. Sepp Forcher: „Dem Wallack ist es hiermit gelungen, die schönste Gebirgsstraße der Welt zu errichten.“
Zu verdanken ist die Entstehung dieses Monuments nicht zuletzt der Durchsetzungskraft des damaligen Salzburger Landeshauptmannes Franz Rehrl, sondern
auch der genialen Planung des jungen Bauingenieurs Franz Wallack. Der Plan war
es mit deren Bau, eine neue Nord-Süd-Verbindung über den Alpenhauptkamm zu
schaffen. Über 3.000 Menschen fanden Lohn und Brot in der Zeit der Weltwirtschaftskrise. Fünf Jahre lang waren rund 3.200 Arbeiter (GROHAGGler wie sie
sich selbst nannten) mit dem Bau der damals sechs Meter breiten Sandstraße im
Hochgebirge beschäftigt. Ab den 50er-Jahren wurde am Ausbau der Straße gearbeitet: Sie wurde auf 7,5 Meter verbreitert, die Kehren wurden auf 15 Meter Radius vergrößert und die Parkplätze auf 3.500 verdoppelt. Als im Jahr 1981 der
Nationalpark Hohe Tauern gegründet wurde, ermöglichte die Großglockner Hochalpenstraße einem breiten Publikum den direkten Zugang ins Herz des mit knapp
2.000 m² größten Nationalparks Zentraleuropas. Hand in Hand mit dieser wichtigen Funktion wurde ein in Europa einmaliges Angebot an naturkundlichen Informationsstellen, Ausstellungen, Lehr- und Wanderwegen und Spielplätzen geschaffen. Seit der Eröffnung der Straße im Jahr 1935 haben 68 Millionen Besucher aus
der ganzen Welt dieses markante österreichische Wahrzeichen und größte Denkmal der Republik besichtigt.

http://www.grossglockner.at/

Categories News

Corona-Hilfen: Mit Staats-Hilfe in Insolvenz und Altersarmut

PM Dr. Johanness Fiala / Dipl.-Math. Peter A. Schramm
München im September 2020
Corona-Hilfen: Mit Staats-Hilfe in Insolvenz und Altersarmut *

  • Wie Selbständige und GmbH-Geschäftsführer auch die Altersversorgung verlieren ? –
    In der sogenannten Corona-Krise hilft der Staat, etwa durch Steuererleichterungen – wie
    beispielsweise auf Antrag die Herabsetzung von Vorauszahlungen und Stundung. Dies betrifft
    Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer; nicht jedoch Lohnsteuer und Kapitalertragssteuer.
    Sozialversicherung konnte ebenfalls gestundet werden. Zahlungen für Mieten, Strom, Gas, Wasser,
    Telefon und Internet konnten unter Bedingungen, die zumindest später auch beweisbar sein müssen,
    vorübergehend ausgesetzt werden. Dies bedeutet eine Zunahme der Schulden, ab jetzt und für die
    Zukunft.
    Banken reagieren zurückhaltend bei Hilfskrediten
    Am wirksamsten waren staatliche Zuschüsse, ohne Rückzahlungspflicht. Sowie bei liquiden
    Arbeitgebern die Option steuer- und sozialversicherungsfrei einen Bonus von bis zu 1.500 € den
    Arbeitnehmern zusätzlich zu gewähren (BMF v. 09.04.2020 – IV C 5 – S 2342 20 10009 001). Gerichte
    urteilten, daß Coronahilfen pfändungsfrei sind (LG Köln, Urteil vom 23.05.2020, Az. 39 T 57/20; FG
    Münster, Beschluß vom 13.05.2020, Az. 1 V 1286 AO) – Altschulden bleiben damit also auch
    ungetilgt.
    Die Insolvenzwelle kommt nach dem 30.09.2020
    Vom 01.03.-30.09.2020 wurde die Insolvenzantragspflicht ausgesetzt; mit Verlängerungsoption für
    den Minister bis 31.03.2021. Ein Turboeffekt dürften die gestundeten und dann fällig werdenden
    angewachsenen Schulden besitzen; einschließlich Kreditrückzahlungspflichten auch ggü. dem Staat.
    Hinzu kommt als Hürde, dass das einschlägige Strafrecht nicht suspendiert wurde.
    Bei Gastwirten schätzen Insider gegenwärtig, dass bis zu mehr als 60% sowieso aufgeben werden –
    Liquidation oder Insolvenz. Das UN World Food Programme (WFP) rechnet mit einer
    Hungerpandemie, welche im April bereits 265 Mio. Menschen lebensbedrohlich gefährdete. Die
    International Labour Organisation (ILO) schätzte zu dieser Zeit, dass weltweit nahezu jeder zweite
    Arbeitsplatz wegfällt und die Existenzgrundlage dann fehle.
    Bis zum Totalverlust reichen die Risiken bei privater und betrieblicher Altersvorsorge
    Dass beim Steuerverlagerungsmodell Riestersparen und Basisrente, zwar die private Verpfändung
    durch den Versicherungsnehmer unterbunden ist, bedeutet keinesfalls einen kompletten Schutz vor
    hoheitlicher Pfändung und/oder Verwertung mittels Einziehung durch den Insolvenzverwalter. Jedoch
    läßt sich dies prüfen und häufig legal gestalten – selbst bei normalen Lebensversicherungen.
    Besonders bitter ist es für Arbeitnehmer, wenn sie es versäumten den Insolvenzschutz der eigenen
    betrieblichen Altersversorgung zu prüfen und sicher zu stellen, um sich später vom
    Insolvenzverwalter an den Pensionssicherungsverein verweisen zu lassen – mit guter Aussicht auf
    eine faktische Minderung der eigenen Ansprüche.
    Der Bundesgerichtshofes (BGH, Urteil vom 18.07.2013, Az. IX ZR 219/11) eröffnete dem
    Insolvenzverwalter weitergehende Möglichkeiten, auf das Vermögen der
    Mittelstandskapitalgesellschaft zur Rückdeckung der betrieblichen Altersversorgung (bAV)
    zuzugreifen; insbesondere bei Pensionszusagen an geschäftsführende Gesellschafter.
    Anfechtbarkeit der Verpfändung einer Rückdeckung an den Geschäftsführer
    Der BGH hat entschieden, daß für eine Anfechtung der Bestellung von Sicherheiten für den
    Geschäftsführer (z.B. Verpfändung oder Abtretung) durch Insolvenzverwalter bzw. Gläubiger nach §
    135 Insolvenzordnung (InsO) es ausreichend ist, wenn der Geschäftsführer mit 50% am
    Gesellschaftskapital beteiligt ist und zugleich deren alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer.
    Nach der seit 01.11.2008 gültigen gesetzlichen Regelung sind nämlich solche Sicherheiten (z.B.
    Verpfändung einer Lebensversicherung), die die Gesellschaft in den letzten 10 Jahren gewährt hat,
    anfechtbar – auch wenn seinerzeit damit nicht die Absicht einer Gläubigerbenachteiligung verbunden
    war. Dies gilt nicht nur für Sicherheiten zur Absicherung von Darlehen des Gesellschafters, sondern
    auch für Rechtsverhältnisse, die einem Darlehen an die Gesellschaft wirtschaftlich entsprechen. Für
    die spätere Pension hat der Geschäftsführer eine Arbeitsleitung erbracht, sich den Lohn jedoch
    teilweise nicht ausbezahlen lassen, sondern wirtschaftlich bei seiner Gesellschaft dieses Geld
    darlehensähnlich bis zum Erreichen des Rentenalters stehen lassen: Dies spricht stark für die
    Annahme eines darlehensähnlichen Geschäfts. Würde es keine Sicherheit geben, also z.B. keine
    Verpfändung, dann wären allenfalls Rechtshandlungen aus dem letzten Jahr vor Insolvenzeröffnung
    anfechtbar – also etwa die Tilgung von Gesellschafterdarlehen ohne Kreditsicherheit.
    Auch unangemessen hohe Pensionszusage anfechtbar
    Handelt es sich um eine unangemessen hohe Pensionszusage, wird der Insolvenzverwalter nach §
    134 InsO von einer (gemischten bzw. teilweisen) Schenkung ausgehen, und anfechten (LG Bochum,
    Urteil vom 10. Mai 2011, Az. 9 S 251/10). Diese Möglichkeit besitzt auch jeder normale Gläubiger, der
    ansonsten keine Vollstreckung mehr mit Erfolg hat durchführen können.
    Selten wirksamer Schutz durch Treuhandmodelle
    Eine die Gläubiger der Mittelstands-GmbH stets benachteiligende Treuhandvereinbarung gilt als in
    dem Zeitpunkt vorgenommen, zu dem das Treugut entsteht (BGH, Urteil vom 24.05.2007, Az. IX ZR
    105/05). Erfolgt der Aufbau einer Rückdeckung (z.B. in einer Lebensversicherung oder über ein
    Wertpapierdepot) durch laufende Einzahlungen, oder erfolgt die dingliche Übertragung von
    Vermögen auf einen Treuhänder, so ist im Zweifel erst der zeitlich letzte Teilakt bei mehraktigen
    Rechtsgeschäften maßgeblich.
    Würden dem Treuhänder gegen den Auszahlungsanspruch des Insolvenzverwalters wirksame
    Einreden zustehen, welche die Mittelstands-GmbH nicht erheben konnte, so ist bereits die Zahlung
    an den Treuhänder gläubigerbenachteiligend, und damit anfechtbar.
    Anfechtung nach Werbung mit Insolvenzschutz durch Produktgeber
    Bereits das Ziel, auch einen Vermögensschutz (Asset-Protection) durch Verpfändung der Rückdeckung
    einer Pensionszusage zu verfolgen, selbst in wirtschaftlich guten Zeiten der Mittelstands-GmbH,
    eröffnete dem Insolvenzverwalter bisher schon wegen bedingt vorsätzlicher
    Gläubigerbenachteiligung die Anfechtung nach § 133 InsO (OLG Brandenburg, Urteil vom 13.02.2002,
    Az. 7 U 152/01). Neu ist nun, dass es auf das Ziel der Gläubigerbenachteiligung gar nicht mehr
    ankommt, soweit ein als darlehensähnlich zu beurteilendes Geschäft zugrunde liegt.
    Vertriebsmärchen der Insolvenzsicherheit bei verpfändeten Rückdeckungsversicherungen
    Je nach Ausgestaltung der Pensionszusage mit Rückdeckung, einschließlich Treuhandmodell, kann der
    Insolvenzverwalter wie auch jeder normale Gläubiger bis zu mehr als 10 Jahre rückwirkend auf die
    seitdem entstandenen Rückdeckungsmittel des geschäftsführenden Gesellschafters ohne weiteres
    zugreifen, sofern dieser mindestens zu 50% an der Gesellschaft beteiligt und zur
    Alleingeschäftsführung berechtigt ist.
    Problemlösung häufig nicht im inländischen Rechtsraum
    Zunächst einmal gilt Insolvenzrecht und Zivilprozeßrecht einschließlich Vollstreckungsrecht nur im
    Inland. Nur durch wirksame Rechtswahl kann ein Vermögensschutz im Einzelfall im Ausland erreicht
    werden. Hintergrund ist die rechtspolitische Entscheidung zwischen dem Interesse der Gläubiger
    einerseits und dem Interesse des Staates sowie der Mitarbeiter und Geschäftsführer an einer
    Sicherstellung der Altersversorgung andererseits. Dies zu gestalten ist Versicherungsmaklern jedoch
    nicht möglich, denn in aller Regel wird durch die Einschaltung irgendeiner Mittelsperson aus dem Inoder Ausland die Wahl ausländischen Rechts nichtig sein.
    *von Dr. Johannes Fiala, PhD, RA, RB, MBA Finanzdienstleistungen (Univ.), MM (Univ.), Geprüfter
    Finanz- und Anlageberater (A.F.A.), Bankkaufmann (www.fiala.de)
    und
    Dipl.-Math. Peter A. Schramm, Sachverständiger für Versicherungsmathematik, Aktuar DAV, öffentlich
    bestellt und vereidigt von der IHK Frankfurt am Main für Versicherungsmathematik in der privaten
    Krankenversicherung (www.pkv-gutachter.de).
Categories News

Standortinitiative MertonViertel lädt zu Umwelt-Radtour mit Frieder Leuthold vom Umweltamt

„Wildnis rund um Nidda und Mertonviertel“ – Standortinitiative lädt zu Umwelt-Radtour mit Frieder Leuthold vom Umweltamt­
­Radexkursion am 3. September um 16 Uhr, Treffpunkt auf dem Platz vor der Merton’s Passage, Lurgiallee 6–8Projektleiter von „Städte wagen Wildnis“ referiert über die Kraft der Natur im Großstadtdschungel FrankfurtTeilnahme ist kostenfreiEigenes Fahrrad ist mitzubringen(Frankfurt am Main, 24. August 2020) Wie schafft es die Natur, sich im Dschungel einer Großstadt wie Frankfurt doch ihren Lebensraum zu erkämpfen? Welche Tier- und Pflanzenarten kommen am besten im urbanen Frankfurt zurecht? Die Antworten auf diese und weitere Fragen gibt am 3. September Frieder Leuthold vom Frankfurter Umweltamt. Der Naturexperte und Leiter des Projekts „Städte wagen Wildnis“ informiert im Rahmen einer Radexkursion (ca. 1,5–2 Stunden) mit mehreren Zwischenstopps, zu der die Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main Anwohner, Beschäftigte und Interessierte herzlich einlädt, u. a. darüber, was das Mertonviertel und die Nidda so besonders macht. Los geht’s auf dem Platz vor der Merton’s Passage, Lurgiallee 6–8, um 16 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus aktuellem Anlass wird um das Mitbringen des eigenen Fahrrads gebeten sowie um das Einhalten der erforderlichen Abstandsregeln. Die Radexkursion an der frischen Luft ersetzt den ursprünglich für April geplanten und aufgrund der Coronalage abgesagten Umweltvortrag.

Eisvogel, Mauereidechse – die Gegend rund um das Mertonviertel und das Naturschutzgebiet Riedwiese haben in Sachen Tierwelt Einiges zu bieten, was man in einer Metropole wie Frankfurt vermutlich nicht erwarten würde. Benno Adelhardt, Sprecher der Standortinitiative MertonViertel Frankfurt am Main: „Die grüne Lage, die Nidda im direkten Umfeld, das besondere Mikroklima – die Natur spielt für das Mertonviertel von jeher eine besondere Rolle. Deshalb möchten wir Beschäftigte vor Ort, Nutzer, Anwohner und Interessierte dazu einladen, von einem echten Umweltexperten mehr darüber zu erfahren und die Natur dabei leibhaftig zu erleben – und zwar auf dem umweltfreundlichen Rad. Auf diese Weise können auch die notwendigen Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden.“ 

Beitrag zu Biotop- und Artenvielfalt
Frieder Leuthold wird bei der entspannten, etwa 1,5- bis 2-stündigen Fahrradtour rund um das Naturschutzgebiet Nidda bei mehreren Zwischenstopps erklären, warum Wildnis auch für Städte wie Frankfurt so wichtig ist, welchen Beitrag die Stadt insbesondere in diesem Bereich für Biotop- und Artenvielfalt leistet und welche „tierischen Nachbarn“ sich hier angesiedelt haben. Die Zuhörer dürfen sich unter anderem auf Themen wie „Fließgewässer in der Stadt“, „Biber-Artenschutz“ oder „Naherholung und Naturschutz“ freuen. Die Stopps werden am Urselbach, der Erddeponie/Riedwiesen, dem Nordpark und dem Alten Flugplatz Bonames eingelegt. Anschließend geht es gemeinsam, entlang der Nidda, zurück ins Mertonviertel. Selbstverständlich haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit, Fragen an den Experten zu richten.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Um Anmeldung wird – möglichst bis Dienstag, den 1. September, unter der E-Mail-Adresse kontakt@mertonviertel-frankfurt.de – gebeten.
Categories News

Erstes hessisches prizeotel entsteht in der Landeshauptstadt

Wiesbaden/Frankfurt, den 21.08.2020

Erstes hessisches prizeotel in der Landeshauptstadt

Außergewöhnliches Design-Hotel entsteht in Wiesbaden

Wiesbaden wird der erste hessische Standort eines Hotels der Marke prizeotel. Die Hotels der stark wachsenden Gruppe zeichnen sich durch hochwertiges Design, modernste Technik und beste Servicequalität aus. Heute wurde am Gustav-Stresemann-Ring der Grundstein gelegt, nächstes Jahr wird das Hotel öffnen. Nach Hessen geholt hat die Hotelgruppe die Frankfurter Argaman Gruppe.

Das „prizeotel Wiesbaden-City“ hat 164 Zimmer auf sieben Etagen und eine Nutzfläche von insgesamt 4.300 Quadratmetern. Der New Yorker Stardesigner Karim Rashid sorgte, wie bei allen prizeotels, für ein ins Auge stechendes Design der Innenräume. Technisch ist das Gebäude auf dem neuesten Stand. Die Gäste können – wie bei Flugreisen – bereits vor der Ankunft mobil einchecken, die Zimmer öffnen sich digital und ein Smart-TV mit schnellem Zugang zum Internet sorgt für Unterhaltung während des Aufenthalts im Zimmer.

Natürlich bieten eine Bar, mit guten Snacks und Drinks und eine stylische Lounge im Erdgeschoss zusätzliche Aufenthaltsqualität, zum Beispiel vor dem Besuch der Stadt, dem Ausflug in die Region oder der Teilnahme an einem Kongress. Das komplette Grundstück wird mit Rosen, Ziersträuchern, Gräsern und Heckenbändern umfließend begrünt. Entlang des Gustav-Stresemann-Rings werden in Anlehnung an den Baumbestand Hainbuchen gepflanzt. Wer mit dem Auto kommt, nutzt auf dem harmonisch integrierten Parkdeck einen der 66 Stellplätze.

„Viele engagierte Menschen haben in Zusammenarbeit mit uns, der Argaman Gruppe, und den Hotel-Betreibern auf der Baustelle und darüber hinaus zu diesem erfolgreichen Projekt beigetragen. Ihnen allen gilt mein besonderer Dank“, erklärt der Gründer der Argaman Gruppe Dr. David Roitman. Der Bau eines Hotels ist für Roitman eine Premiere und deshalb etwas ganz Besonderes. Bisher war der Unternehmer vor allem im Bereich Büro- und Wohnimmobilien tätig. „Dass wir mit prizeotel einen so innovativen Betreiber für unseren Hotelstandort gefunden haben, spricht für das große Vertrauen in unser Unternehmen, aber auch in den Standort Wiesbaden und das freut mich sehr“, so Roitman. „Wir haben trotz der Corona-Krise unseren Glauben an den Standort Wiesbaden und den Betreiber nicht verloren. Wir sind weiterhin überzeugt, dass gute Projekte, die während der Krise errichtet werden, die besten Voraussetzungen haben, aus der Krise gestärkt hervorzugehen.“

Auch Stadtentwicklungsdezernent Hans-Martin Kessler ist von dem Projekt begeistert: „Das Hotel fügt sich an dieser für Wiesbaden markanten Stelle sehr gut ins Stadtbild ein und trägt zusammen mit dem gegenüberliegenden Gebäudekomplex Gustav-Stresemann-Ring 7-9 zu einer städtebaulich erwünschten Torwirkung bei. Auch die besonderen Ansprüche des Bauherrn an Technik und Architektur kommen uns an diesem prominenten Standort sehr entgegen.“

Geplant wurde der Neubau von dem Wiesbadener Architekturbüro grabowski.spork architektur. „Der klar strukturierte Baukörper mit abgerundeten Ecken und einer gegliederten Klinker-Fassade stellt die logische städtebauliche Ergänzung an dieser Stelle dar“, betont Architekt Jan Spork. Die Aufnahme der Baufluchten des Gustav-Stresemann-Rings stärke den Raum an diesem Stadteingang.

Entscheidend für die Wahl des Standortes war aus Sicht des Betreibers und des Bauherrn die Nähe sowohl zum Wiesbadener Hauptbahnhof als auch zum RheinMain CongressCenter und zur Innenstadt. „Wiesbaden ist ein toller Standort für uns. Wir sind fest davon überzeugt, dass unser Hotel, auch mit unseren hoch motivierten und engagierten Teammitgliedern, Besucher des Kongresszentrums, wie auch andere Geschäftsreisende und Touristen gleichermaßen begeistern wird“, erklärt prizeotel-Geschäftsführer Connor Ryterski. Die Marke prizeotel gibt es bereits in Hamburg, Hannover, Bremen, München, Erfurt und Bern. Zahlreiche weitere sind geplant.

Jedes prizeotel hat seinen eigenen Stil. Dabei ist es den Bertreibern wichtig, Design und Funktionalität harmonisch miteinander zu verbinden. Damit die Hotels nicht nur von außen ein echter Hingucker werden, übernimmt an jedem Standort Stardesigner Karim Rashid die Gestaltung der Innenräume. Karim Rashid gilt als Popstar der Designwelt. Er betreibt Designstudios in New York und Rotterdam, hat mehr als 3.000 Designkonzepte entwickelt und wurde dafür mehrere Hundert Male ausgezeichnet. Seine Werke finden sich in zahlreichen Museen, darunter auch im Museum of Modern Arts in New York.

Categories News

Ammerland entdecken mit Autor Jando

Entdeckungstour mit Bestsellerautor Jando am Zwischenahner Meer im Ammerland Deutschland ist als Urlaubsland gefragter denn je. Und während es an den Küsten und Bergen sehr voll zugeht, warten unbekannte Perlen abseits ausgetretener Reisepfade auf ihre Entdeckung. Ein wahres Schmuckstück ist das Ammerland. Ganz im Nordwesten Niedersachsens bezaubert die Region mit wunderschönen Parklandschaften, Gärten,
unzähligen Baumschulen und dem Zwischenahner Meer. Von der nahen Nordseeküste weht im Sommer ein erfrischender Wind und schiebt die Radfahrer an. Im Winter sorgt die Küstennähe für mildes Klima, das die vielen Rhododendren auf dem torfigen Boden der Moorlandschaft perfekt gedeihen und im Frühling in allen Farben des Regenbogens blühen lässt. Typisch Ostfriesland geht es hier gemütlich zu mit Teezeremonie am Nachmittag und einem kleinen Klönschnack zwischen Einheimischen und Besuchern. Herzhaftes steht beim Essen auf dem Plan mit Smoortaal, Ammerländer Schinken, Grünkohl oder Spargel, dazu gibt es traditionell einen Schnaps als Löffeltrunk. Aber auch im Ammerland hat sich eine
leichte moderne Küche behauptet, die von den vielen ernte- und fangfrischen Produkten von den Feldern, aus Gärten und Seen der Region profitiert. Wem nach kulinarischen Genüssen der Sinn nach Bewegung steht, der schwingt sich auf Rad, schnürt die Wanderschuhe oder
begibt sich aufs Wasser für sportliche Aktivitäten. Kulturell gibt es auch jenseits der grünen Schätze einiges zu entdecken, wie Museen für alte Handwerkstechniken, prächtige GalerieHolländer Windmühlen und typische Ammerländer Kirchbauten.
Einer der die Region rund um das Zwischenahner Meer besonders gut kennt und liebt, ist der Bestsellerautor Jando. Er lebt nur wenige Schritte von dem Binnengewässer entfernt und durchstreift die Umgebung mit seiner vierbeinigen Muse, Hovawarthündin Sunny. Auf seinen Wegen lässt Jando die Gedanken fliegen und sich von der besonderen Landschaft inspirieren. „Besonders liebe ich die Zeit der Dämmerung am Zwischenahner Meer, wenn die Sonne blutrot oder blassrosa versinkt oder aufgeht. Diese Stunden haben etwas Magisches, man spürt, dass es noch viel mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als wir mit dem Verstand erfassen können,“ schwärmt Jando. Der 50-Jährige ist Experte für magische Erzählungen, in denen das Schicksal, höhere Mächte und die Kraft der Liebe zentrale Rollen spielen. Und er ist bekannt als kreativer Grenzgänger, der für die Großen auch Krimis fürs Fernsehen schreibt, für die Kleinen das Literatur-Happening „Die kleine Weihnachtsbäckerei“ entwickelt und in der Corona-Lockdown-Zeit eine Kulturchallenge ins Leben gerufen hat. Jandos Tipps für die Region Zwischenahner Meer Plattdeutsch: Einfach die Zähne zusammenhalten und den Namen herauspressen, fertig ist das erste Plattdeutsche Wort „Twüschenahn“. „Moin“ bezieht sich bei uns übrigens nicht auf die frühe Uhrzeit, sondern ist Rund-um-Gruß.
Entdecken: Das Zwischenahner Meer selbst ist kein Meer, sondern ein Binnengewässer – übrigens das drittgrößte in Niedersachsen. Einmal rundum sind es 12,5 Kilometer Spazierweg oder Joggingstrecke, ganz nach Herzenslust. Hier trifft man Sunny und mich, hier sind die Ideen zu meinen Büchern „Die Weisheit des Regenbogens“, die ich bei Pausen in meine Kladde schreibe. Es gibt rund um den See viele kleine ruhige Stellen, die man erkunden kann. Wer noch ein bisschen weiterlaufen mag, dem empfehle ich das KayhauserMoor, es ist wunderschön und ein bisschen gruselig. Bad Zwischenahn ist übrigens staatlich anerkanntes Moorheilbad.

Hi, How Can We Help You?