Gelb: Und Zuhause geht die Sonne auf!

Mit Teppichen, Kissen und Decken von der Simssee-
Handweberei den Wohntrend 2021 natürlich verwirklichen

Stephanskirchen / Simssee – Wie warme Sonnenstrahlen oder leicht duftig wie Zitronen? Die Range bei Gelbtönen begleitet uns ins Zuhause. Im Frühling mit einem frischen Gelb wie das der Narzissen, mit warmem Sonnenblumen-Gelb im Sommer oder pastellig zurückhaltend in Herbst und Winter. Die handgefertigten Teppiche sowie die Kissen und Decken der Simssee-Handweberei gibt es in den verschiedensten Gelbtönen. Die Teppiche bestehen zu 100 Prozent aus natürlichen Rohstoffen und werden auch ganz individuell nach den (Farb-)Wünschen des Kunden von Hand gewebt.

Ein Teppich der Simssee-Handweberei bedeutet: Durchatmen, denn keine künstlichen Gerüche stören. Das angenehme Gefühl, von Schaf- oder Baumwolle an den Füßen. Freude für die Augen, denn das individuelle Design passt sich perfekt in das Interieurdesign des Raumes ein. So lässt sich auch der diesjährige Farbtrend, die Kombination aus Grau und Gelb, besonders wohngesund realisieren. Muster der Teppiche können im Onlineshop kostenlos und unverbindlich zur Ansicht als Entscheidungshilfe für einen maßgewebten Teppich angefordert werden.

Gelbe handgemachte Teppiche aus Schafwolle oder Baumwolle für ein wohngesundes Zuhause

Unikate und Designerstücke

Die Firmenphilosophie des Handwerksbetriebs am Simssee: bei der Teppichherstellung gemeinsam mit dem Kunden die beste Lösung zur Einrichtungssituation zu finden. Alfred Licht und sein Team nehmen sich viel Zeit für die Beratung. Schließlich sollen die Unikate perfekt in das neue Zuhause und seinen Bewohnern passen. Egal, ob gemütliches Bauernhaus oder modernes Loft mit Sichtestrich: die handgefertigten Bodenschätze der Simssee- Handweberei liegen überall richtig. Die festen und strapazierfähigen Teppiche sind beidseitig verwendbar.

Weitere Informationen:
Simssee Handweberei
Alfred Licht
Hofgartenstraße 9
83071 Stephanskirchen
www.lichtteppich.de

Weitere Informationen für Presse:
Alexandra Wagner-Simmer
Aemilian-Öttlinger-Straße 30
83543 Rott am Inn
Fon +49 8039 9076-39
alexandra@wagner-simmer.de
www.wagner-simmer.de


Silber für JOI-Design und das me and all hotel kiel

Mit dem Interior Design Konzept ergattert JOI-Design die Silbermedaille beim DRIVENxDESIGN Award Programm

02. März 2021: Beim DRIVENxDESIGN Award Programm werden einzigartige Projekte gewürdigt, die den Mut, die Vielfalt und die Exzellenz von Interior Designern in den Mittelpunkt stellen. JOI-Design gewinnt mit dem Innenarchitekturkonzept für das me and all hotel in Kiel in der Kategorie ‚Interior Design – Hospitality‘ die Silbermedaille beim ‚Berlin Design Award 2021 by DRIVENxDESIGN‘.

Das Design für die neue Boutique- und Lifestyle-Marke von Lindner Hotels AG überzeugte die Jury mit seinem charakterstarken Look. In Kiel trifft urbaner ‚natural chic‘ auf roughen Werft-Charakter.

Corinna Kretschmar-Joehnk, Gründerin und Partnerin von JOI-Design erklärt:

„Wir leben und arbeiten derzeit in aufregenden Zeiten, und deswegen freuen wir uns riesig über diese Auszeichnung und sind dankbar für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Team von Lindner Hotels AG und der Crew vom me and all hotel kiel.“

Andreas Krökel, Vorstand Operations, Sales & Marketing/COO Lindner Hotels AG fasst die Arbeit der Innenarchitekten zusammen:

„JOI-Design hat es perfekt verstanden, unsere architektonische Grundidee auf den Standort Kiel zu adaptieren und mit dem ‚Local Hero-Gedanken der me and all hotels‘ innenarchitektonisch zu verknüpfen.“

Das Interior Design Konzept wurde im Rahmen der sogenannten ‚Elevate Hope‘-Kampagne für die Awards eigenständig von DRIVENxDESIGN kuratiert und in den Nominierungsprozess hochgewählt. Die ‚Elevate Hope‘-Kampagne wurde ins Leben gerufen, um aufstrebende Designer und Projekte ins Rampenlicht zu rücken. Die Nominierungsgebühren werden dabei von den DRIVENxDESIGN Awards Partnern übernommen.

Die Design-Challenge:

Eine besondere und zugleich herausfordernde Situation: Alle Annehmlichkeiten des öffentlichen Bereichs, die man in einem 3- bis 4-Sterne-Hotel erwartet, finden sich in der offenen Gestaltung des Hotels auf Straßenebene wieder. Es war wichtig, dass sich die Gäste vom Moment ihrer Ankunft an wohlfühlen. Die Lösung: JOI-Design nutzte semi-transparente Raumteiler und unterschiedliche Ebenen, um eine legere Zonierung und gleichzeitig einen natürlichen räumlichen Fluss zu schaffen, der die Besucher intuitiv durch die offene Lobby leitet.

Um ein Abdriften in Richtung Kitsch zu vermeiden, wählte das JOI-Design-Team rund um Senior Interior Designerin Hannah Loch lässige maritime Akzente, die geschickt auf die Nähe zum Wasser und zum Hafen verweisen, während Stahl- und Betonelemente auf den rauen Charakter einer Werft anspielen. Natürliche Materialien und Bezüge zur Natur gehen Hand in Hand und schaffen eine entspannte, unaufgeregte Atmosphäre für Gäste und Locals.

Das me and all hotel in kiel ist bereits das vierte Haus der neuen Lifestyle-Marke der Lindner Hotels AG und zieht seine Gäste mit 164 Zimmern direkt in seinen Bann.

In den Gästezimmern warten große nordische Holzplanken auf dem Boden und hinter dem Bett sowie charakteristisches Schwarzmetall auf die Besucher, und offene Betonwände erinnern an den typisch maritimen Look. Seile mit Klampen wurden als Kleiderhaken neu interpretiert, ein Taucher neben dem hochwertigen Boxspringbett regt zum Träumen an, und ein Meerwasser-blaues Waschbecken im Badezimmer rundet das nautische Ambiente ab. In den gemütlichen Sitzkojen an den Fenstern kann man zudem das bunte Treiben am Hafen und den Kieler Förden beobachten.

Mehr zum Interior Design Konzept finden Sie in unserer
Pressemeldung zur Eröffnung.

Über JOI-Design

Als führendes europäisches Innenarchitektur- und Designstudio mit mehr als 35 Jahren Erfahrung im Hospitality Design hat JOI-Design bereits mehr als 500 Hotelprojekten im In- und Ausland geplant. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von exklusiven und Design-orientierten Konzepten für die internationale Hotellerie, Serviced Apartments, und seit den letzten Jahren auch für designaffine Offices mit New Work-Charakter und Konzeptdesign für die Cruise Ship Industrie.

Die kreativen und multidisziplinären Teams des Innenarchitekturbüros in Deutschland und Indien gestalten mit erfahrenen Innenarchitekten, Architekten, Ingenieuren, Grafikern, Künstlern und Produktdesignern einzigartige und für die heutige Gesellschaft relevante Lebensräume für ganz unterschiedliche Zielgruppen als Antwort auf sich ständig ändernde Bedürfnisse unseres Alltags.

Für Rückfragen:

Jacqueline Kaule · T: + 49 / (0)40 / 68 94 21 50 · kaule@JOI-Design.com ·
JOI-Design Innenarchitekten A D Joehnk+partner mbB · www.JOI-Design.com

 

Auszug aus laufenden Projekten:

AUTOGRAPH Tegernsee, Germany · FALKENSTEINER Resort Bolzano, Italy · HYATT PLACE – The Circle Zurich Airport, Switzerland · SHERATON & MARRIOTT Frankfurt Airport, Germany · MOXY Budapest, Hungary · Hotel VIERJAHRESZEITEN Iserlohn, Germany · A-ROSA Cruise Ship · FLEMING’S SELECTION Hamburg, Germany · HILTON Munich Airport, Germany · CONGRESS CENTER Hamburg, Germany · OLYMPUS European Headquarters Hamburg, Germany · LUFTHANSA Conference Hotel Seeheim, Germany · ATLANTIS Timmendorf, Germany · VIVANTA Bangalore, India · TAJ HOTEL Holiday Village Goa, India · COURTYARD by MARRIOTT Baku, Azerbaijan · Development of two new brands for MPC MICRO LIVING, Germany.

Auszug aus abgeschlossenen Projekten:

FRASER SUITES Hamburg, Germany · DER ÖSCHBERGHOF Donaueschingen, Germany · LE MÉRIDIEN Hamburg & Munich, Germany · MARRIOTT Munich, Germany· Reichshof CURIO BY HILTON Hamburg, Germany · THE RITZ CARLTON Wolfsburg, Germany · JW MARRIOTT Cannes, France ·  MERCEDES-BENZ Suites London, UK · MERCEDES-BENZ Suites Singapore · MS EUROPA 2 Cruise Ship Suites · STEIGENBERGER Grandhotel Davos, Switzerland· PULLMAN Paris Bercy, France · HILTON Frankfurt Airport, Germany · HYATT PLACE Frankfurt, Germany · MOXY & RESIDENCE INN Frankfurt & Munich, Germany · AC BY MARRIOTT Innsbruck, Austria · HAPIMAG Resort Venice, Italy · LINDNER Resort Mallorca, Spain · LE CLERVAUX Boutique Hotel Clerf, Luxembourg · GINGER Goa, India · CAPRI BY FRASER Leipzig, Germany.

Über me and all hotels

Die me and all hotels sind die Zweitmarke der Lindner Hotels AG. Im Jahr 2015 von den Vorständen Andreas Krökel und Otto Lindner entwickelt, eröffnete das erste Haus im Oktober 2016 in Düsseldorf, im Jahr 2018 folgte der zweite Standort in Mainz, im Mai 2020 das dritte Haus in Hannover und im Juli 2020 in Kiel. Im Jahr 2017 wurde zusammen mit der Hanseatic Group die me & all Hotels GmbH gegründet, um das Wachstum der neuen Boutique-Marke deutlich zu beschleunigen. Es sind bereits weitere Verträge für me and all hotels in zentralen Lagen der Städte Stuttgart, Ulm, Leipzig und Düsseldorf unterschrieben. Die me and all hotels sprechen mit ihrem urbanen, lässig-ungezwungenen Flair vor allem City- und Business-Traveller sowie Urban Locals an, die Leben, Arbeiten und Kommunikation in sympathischer Atmosphäre verbinden möchten. Nonchalantes Herzstück der Hotels ist die offene Verschmelzung von Check-in, Bar, Lounge und Coworking Cornern. Vintage-Möbel, Accessoires mit Augenzwinkern und neueste technische Ausstattung verbinden dort Funktion und Finesse, Professionalität und Individualität, Luxus und Gemütlichkeit.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an:
Catherine Bouchon, Director Public Relations/Pressesprecherin:

T: +49 211 5997-1133 · Catherine.Bouchon@lindner.de

Lindner Unternehmensgruppe ·  www.lindner.de


Troldtekt Showroom Hamburg - Imposant, einzigartig und perfekt!

Das Netzwerk für innovative Raumlösungen
Neuer Showroom in der alten Marzipanfabrik

Imposant, einzigartig und perfekt zur Veranschaulichung der eigenen Produkte – so präsentiert sich der neue Showroom der Troldtekt GmbH in der alten Marzipanfabrik in Hamburgs Szene- und Künstlerviertel Altona.

Unternehmen setzt auf Funktionalität und Nachhaltigkeit

Das Unternehmen ist eine 2015 in der Hansestadt gegründete Tochtergesellschaft der dänischen Troldtekt A/S mit Sitz in Aarhus und vertreibt hochwertige und nachhaltige Akustikplatten, die höchste Funktionalität mit ausdrucksstarkem Design kombinieren. Die in Dänemark entworfenen und unter hochmodernen und umweltfreundlichen Bedingungen produzierten Akustikplatten bestehen aus dem Naturmaterial Holz sowie aus Zement aus dänischen Rohstoffquelle. Die Holzwolle-Leichtbauplatten sind in unterschiedlichen Designs erhältlich und garantieren optimale Akustik, effektiven Brandschutz sowie ein gesundes Innenraumklima zur Umsetzung innovativer, designorientierter Innenarchitekturen.

Akustikplatten als Designelement

Von der hohen gestalterischen Funktion der Akustikplatten können sich Interessierte nun im neuen, großzügigen Showroom mit urbanem und einladendem Flair ein Bild machen. Zu sehen sind unter anderem Produkte der Troldtekt Designlinie, die mit dem ICONIC Award 2019 und dem German Design Award 2020 ausgezeichnet und für den DETAIL Produktpreis 2020 nominiert wurde. Besonders imposant ist dabei eine Anordnung mehrerer verschiedenfarbiger Wandelemente, die dem Betrachter als riesiges dreidimensionales Gemälde erscheint.

Der Showroom der Troldtekt GmbH mit sechs modernen, ergonomischen Arbeitsplätzen befindet sich im Neubau Haus Nummer 12, in einem Bereich der dritten Etage. Als Hauptmieter der Räumlichkeiten zeichnet der Büromöbelhersteller ASSMANN für Planung und Ausführung verantwortlich und weiß wie Troldtekt die Räumlichkeiten am Standort Hamburg zu schätzen. „Bessere Präsentations- und Arbeitsmöglichkeiten können wir uns nicht vorstellen und von der gemeinschaftlichen Nutzung der Räume profitieren wir beide“, sind sich Jesper Kvist (Country Manager Deutschland, Troldtekt) und Roger Pfers (Niederlassungsleiter Nord, ASSMANN) einig. „In den neuen Räumen wird deutlich, wie eine moderne Arbeitswelt, unter Berücksichtigung von Ergonomie, Akustik, Beleuchtung und Kommunikationstechnik, heute gestaltet werden kann. Und wir haben gemeinsam den Vorteil, unsere Kunden umfassend und sozusagen am Objekt zu beraten“, so Roger Pfers weiter.

Optimaler Showroom auch für virtuelle Kundengespräche

Der neue Showroom ist perfekt geeignet, um der Zielgruppe von Architekten und Verarbeitern nicht nur die Produkte buchstäblich zum Anfassen zu präsentieren, sondern stellt auch einen idealen Ort für kleinere Veranstaltungen und Treffen dar. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie, in der große Messen und Veranstaltungen ausfallen müssen, ist der Showroom zudem optimal dafür geeignet, auch bei digital geführten Kundengesprächen die Troldtekt-Produkte erlebbar zu machen und zu veranschaulichen.

Wer den Raum real oder virtuell betritt, ist gleichermaßen überwältigt von der Gesamtästhetik und der gestalterischen Finesse, die insbesondere durch die Anordnung von Wand- und Deckenplatten in unterschiedlichem Design zum Ausdruck kommt. Kombiniert werden die Troldtekt-Elemente mit großen Bildern hanseatischer Szenen sowie mit gemütlich-modernen und farblich perfekt abgestimmten Polster- und Büromöbeln.

Standort mit Geschichte

In vielerlei Hinsicht außergewöhnlich und besonders ist auch der Standort des neuen Troldtekt-Showrooms. Er befindet sich in einem gut 52.000 Quadratmeter großen Quartier rund um die alte und seinerzeit weltgrößte Dampf-Marzipanfabrik. Wo Ende des 19. Jahrhunderts in den backsteinroten Industriebauten L.C. Oetker feine Confiserie-Spezialitäten wie Marzipan und Nougat produzierte und die Sternwoll-Spinnerei ihren Betrieb aufnahm, ist seit 2012 ein Quartier in architektonisch neuzeitlichem Stil entstanden. Hier verbinden sich Tradition und Moderne zu einem einzigartigen Gewerbe- und Büroensemble mit ganz eigener Identität. Die bestehende Bausubstanz wurde von Grund auf modernisiert und durch neuzeitlich gestaltete Bürogebäude ergänzt, die sich mit viel Liebe zum Detail perfekt einpassen und eine Brücke von Alt nach Neu schlagen.

Am Fuße des denkmalgeschützten rund 20 Meter hohen Industrieschornsteins der ehemaligen Marzipanfabrik – dem Wahrzeichen des Quartiers -, befindet sich eine weitläufig arrangierte Plaza, die Gelegenheit zum entspannten Beisammensein, Pausieren und kreativen Gedankenaustausch bietet.

Troldtekt GmbH

+49 (0) 40 8740 8844

info@troldtekt.com

https://www.troldtekt.de/kontakt/showroom-hamburg

Autor + Fotos: Dipl.-Ing. Olaf Wiechers, Architekt


Karin Carlander X Silkeborg Uldspinderi

Karin Carlander X Silkeborg Uldspinderi

„Ich sehe den Webstuhl als meinen Freund und unerschöpfliche Inspirationsquelle.“
– Karin Carlander

Karin Carlander hat sich für Silkeborg Uldspinderi in zwei zeitlose Designs verwoben; „Cumulus” und „Pine”. Carlander arbeitet wegen der Konstruktion des analogen Gewebes mit dem Webenprozess. Das Ergebnis ist ein wunderschönes Design mit einem asymmetrischen Mustersprung und einer Struktur, die die weiche, warme Struktur und Qualität des Alpakas hervorhebt.

„Karin ist eine der besten und erfahrensten Weberinnen Dänemarks, und sie ist unglaublich technisch versiert. Darüber hinaus hat sie die feinste, dezente Ästhetik, zu der wir so glücklich sind, wieder ein Teil davon zu sein“, erzählt Kasper Boje, CCO bei Silkeborg Uldspinderi. Der Respekt ist gegenseitig und Karin Carlander fügt hinzu: „Silkeborg Uldspinderi ist ein Unternehmen, das auf feinste Weise ein tiefes Wissen über Materialien kombiniert mit technischem Wissen und Demut gegenüber der Aufgabe verbindet.“

Cumulus - ein vom Himmel inspiriertes Design

Das auffällige Muster auf Karin Carlanders ‚Cumulus‘ Design ist eine abstrakte Reflexion über die Bildung eines Musters. Ein Muster, das auf einem flachen Boden basiert und aufsteigend Formationen in kleinen Gruppen im gesamten Plaid bildet. Der Name ‚Cumulus‘ stammt von Karins Inspirationsquelle, den Cumuluswolken, die kuppelförmig, flach am Boden und mit einem Muster fast wie ein Blumenkohlkopf erscheinen. Mit ‚Cumulus‘ wird das Innendesign ein auffälliges und elektrisches Muster hinzugefügt. Gleichzeitig fühlen sich die Alpaka-Fasern an den Tagen, an denen sich die Sonne hinter den Wolken versteckt, warm und schön an.

Pine - ein von der Natur inspiriertes Design

Der Name „Pine“ bezieht sich auf die nordische Kiefer, deren Nadeln sich in verschiedenen schrägen Formen bewegen. Das schöne und zeitlose Design lädt zum weiteren Studium ein und wird zu einer dezenten Ergänzung des Innendesigns. Die klassische blaue Farbe wirkt beruhigend und schafft den Rahmen für Kreativität und zum Eintauchen. Darüber hinaus ist es ein schöner Kontrast zu einem klassischen, hell dekorierten Haus.

Wer ist Karin Carlander?

Karin Carlander ist ausgebildete Textildesignerin und Weberin von KADK im Jahr 1987. Während ihres Studiums war sie auf einem Austausch in Japan und dieser Besuch weckte ein lebenslanges Interesse und Respekt für japanisches Design und Handwerkskunst, was sich immer noch in ihrer Arbeit zeigt. Karin Carlander ist eine Weberin mit grossem „W“. Es ist ihre Aufgabe, ihr Lebensstil und ihre Mission, das Handwerk zu schätzen, und sie findet es sinnvoll, Gebrauchstextilien herzustellen. Carlander arbeitet seit 1988 in ihrem eigenen Studio, das sich heute in der ehemaligen Messerfabrik in Rådvad nördlich von Kopenhagen befindet. 2013 gründete sie ihre eigene Textilmarke Textile No.


Rosendahls neue Kräutertöpfen aus recyceltem Kunststoff

This is a custom heading element.

Als dänischer Designpionier schafft Rosendahl nicht nur moderne Designs für Tisch- und Lebensräume. Vielmehr hat die Marke eine Freude an der Gestaltung der Zukunft. Und in diesem Frühjahr setzt sich Rosendahl mit der Einführung einer neuen Serie von Kräutertöpfen aus recyceltem Kunststoff aktiv für den Geist der Nachhaltigkeit ein. Die schönen und funktionellen Kräutertöpfe wurden von Signe Wenneberg entworfen und in Dänemark aus verarbeiteten Plastikabfällen dänischer Verbraucher hergestellt. Trotz ihrer Wurzeln im Universum des Kunststoffs haben die stapelbaren Kräutertöpfe ein organisches Finish und können sowohl in Innen- als auch Außenräumen verwendet werden. So verbessert sich das Klima in Innenräumen durch reinigende Pflanzen, bis sich der Kreislauf dieses 100 % dänischen Designs am Ende ihres Kräuterlebens schließt und die Töpfe einem neuen Zweck zugeführt werden.

„Wir brauchen wirklich nicht noch mehr Produkte auf dieser Welt. Vielmehr sollten wir uns von nun an darum bemühen, Produkte von einer Qualität herzustellen und in Umlauf zu bringen, die sicherstellt, dass sie langlebig sind und auf vielerlei Weise eine wiederverwendbare Ressource darstellen.“

Recycling blüht

Als dänischer Designpionier schafft Rosendahl nicht nur moderne Designs für Tisch- und Lebensräume. Vielmehr hat die Marke eine Freude an der Gestaltung der Zukunft. Und in diesem Frühjahr setzt sich Rosendahl mit der Einführung einer neuen Serie von Kräutertöpfen aus recyceltem Kunststoff aktiv für den Geist der Nachhaltigkeit ein. Die schönen und funktionellen Kräutertöpfe wurden von Signe Wenneberg entworfen und in Dänemark aus verarbeiteten Plastikabfällen dänischer Verbraucher hergestellt. Trotz ihrer Wurzeln im Universum des Kunststoffs haben die stapelbaren Kräutertöpfe ein organisches Finish und können sowohl in Innen- als auch Außenräumen verwendet werden. So verbessert sich das Klima in Innenräumen durch reinigende Pflanzen, bis sich der Kreislauf dieses 100 % dänischen Designs am Ende ihres Kräuterlebens schließt und die Töpfe einem neuen Zweck zugeführt werden.

Den ökologischen Fußabdruck zu minimieren, wünschen sich heute die meisten Menschen. Gleichzeitig gestalten wir unseren Alltag gerne mit attraktiven Designs. In diesem Frühjahr vereinen Rosendahls Kräutertöpfe beide Bedürfnisse zu einem innovativen Design. Denn diese wunderhübschen Kräutertöpfe verwandeln „Trash“ zu „Treasure“. Aus dem lokal in der dänischen Stadt Randers gesammelten Kunststoffmüll entsteht ein Rosendahl-Design mit ultrafunktioneller DNA, dessen marmorierte Oberfläche nicht nur dekorativ ist, sondern bei der Verarbeitung recycelten Kunststoffs auf natürlichem Weg entsteht.

Mit jedem Kilogramm Kunststoff, das wir recyceln, sparen wir 2,55 Kilogramm CO2-Emission. Für Signe Wenneberg jedoch, die diese Serie für Rosendahl entworfen hat, gibt es weitaus mehr wichtige Gründe, weshalb die Designs der Zukunft grün sein sollten. Mehr Pflanzen in das Leben zu lassen, hat in der Tat einen großen Einfluss auf das körperliche und geistige Wohlbefinden. Die Gartenenthusiastin und bekannte Klimaaktivistin sieht eine Welt voraus, in der wir zu den „Tugenden unserer Großmütter“ zurückkehren – mit duftenden Geranien und anderen luftreinigenden Pflanzen, die unsere Innenräume sinnlicher und gesünder machen. Unsere Frühlings-Kräutertöpfe werden so noch wertvoller, und dies ist Signe Wenneberg besonders wichtig:

„Wir brauchen wirklich nicht noch mehr Produkte auf dieser Welt. Vielmehr sollten wir uns von nun an darum bemühen, Produkte von einer Qualität herzustellen und in Umlauf zu bringen, die sicherstellt, dass sie langlebig sind und auf vielerlei Weise eine wiederverwendbare Ressource darstellen.“

Städtischer Dschungalow

Signe Wenneberg hat sich immer – drinnen wie draußen – mit einem Dschungel grüner Pflanzen umgeben. Und es war ihre Suche nach dem ultimativen Kräutertopf, die zu dieser Neueinführung in diesem Frühjahr inspirierte. Sie suchte vergeblich nach Designs, die sich leicht in Innenräumen arrangieren ließen, ohne unschöne Ringe auf der Fensterbank zu hinterlassen. Und so fand recycelter Kunststoff ein neues Zuhause. Darüber hinaus sind Kunststofftöpfe im Vergleich zu Töpfen aus Terracotta oder Steingut wesentlich leichter zu heben, wenn Blumen und Pflanzen neu arrangiert oder im Frühjahr auf den Balkon gebracht werden. Ein kleiner, angehobener Bereich auf dem Boden der Kräutertöpfe sorgt dafür, dass sich überschüssiges Wasser sammelt, und verhindert so, dass der Topf Feuchtigkeit abgibt.

Das neue Design, erhältlich in drei Größen und zwei von der Natur inspirierten Farben, ist stapelbar und damit eine platzsparende Lösung, wenn die Kräutertöpfe nicht genutzt werden. Aber auch bepflanzt lassen sich durch diesen Stapeleffekt grüne Innenskulpturen in changierender Höhe und Dynamik schaffen.

Kräutertopf aus recyceltem Kunststoff in Bordeaux und Dunkelgrün, erhältlich in drei Größen (Ø 12 cm, 15 cm und 19 cm), EUR 9.95, EUR 13.95 bzw. EUR 20.95 (UVP)

Die neue Kollektion ist ab Mitte März 2021 erhältlich.

Finden Sie einen Händler in Ihrer Nähe unter +45 45 88 66 33.


Rosendahls neue Serie von Kräutertöpfen aus recyceltem Kunststoff


Bei Fragen wenden Sie sich an

Rosendahl
Kristina Kousgaard Sørensen
Mobil + 45 31 43 99 01
kks@rdg.dk

www.rosendahldesigngroup.com


PM-Cocktailmåtter aus Schweden – Bei Barkeepern die erste Wahl

Eine saubere Sache für jeden Barkeeper

Mit der neuen Barmatte von ROCKS sorgen Sie an der Hausbar für echte Wow-Effekte. Sie fängt verschüttete Flüssigkeiten auf und bildet eine rutschfeste Arbeitsfläche – perfekt wenn Sie Cocktails für Ihre Gäste mixen möchten. Die Matte (34 cm x 15 cm) passt perfekt ins schmale Tablett aus der SINGLES – Kollektion von Zone Denmark.

Die kleine runde Barmatte hat einen Durchmesser von 15 cm und fängt das herunterlaufende Kondenswasser von kalten Sekt – oder Weißweinflaschen auf. Man kann sie auch beim Mixen eines einfachen Drinks als Unterlage nutzen. Beide Matten bestehen aus Silikon und sind in den Farben Black und Warm Grey lieferbar.

Das Design die beiden Matten stammt vom dänischen Designerteam VE2 Erhältlich in gut sortierten Haushaltswarengeschäften, Kaufhäusern sowie Design – und Lifestyle-Läden. Weitere Informationen über unsere Produkte oder den nächstgelegenen Händler erhalten Sie bei Zone Denmark unter der Telefonnummer 0045 89 28 13 00.

Erhältlich in gut sortierten Haushaltswarengeschäften, Kaufhäusern sowie Design- und Lifestyle-Läden. Weitere Informationen über unsere Produkte oder den nächstgelegenen Händler erhalten Sie bei Zone Denmark unter der Telefonnummer 0045 89 28 13 00.


Zone ROCKS Cocktailmatte

Warm Grey
34,6 x 15,6 x 0,7 cm
RRP EUR: 27,95

Warm Grey
Dia. 15,5 x 0,7 cm
RRP EUR: 14,95

Black
34,6 x 15,6 x 0,7 cm
RRP EUR: 27,95

Black
Dia. 15,5 x 0,7 cm
RRP EUR: 14,95


 

Für weitere informationen:

PR & Social Media Manager
Mette Østergaard Gudiksen
Tlf: +45 88 16 76 54
Mail: mgu@fh-as.dk

www.zonedenmark.net


Swing with KIDA - ein Hängesessel von Stephen Burks für DEDON

Guten Tag,
mit KIDA hat Stephen Burks für den Outdoor-Möbel-Experten DEDON einen Hängesessel entworfen, der sowohl in der Nutzung als auch optisch besonders ist. Als erste Kollektion, die nicht in DEDON Faser geflochten, sondern gewickelt wurde, weist der KIDA Hängesessel eine wiegenartige, organische Form auf, die offen, leicht und einladend ist. Einmal im Sessel sitzend, bietet KIDAs Kissen, das die gesamte Sitzfläche bedeckt, einen unvergleichlichen Komfort. Und beim Schwingen entsteht nach Burks eigenen Worten das Gefühl „so frei wie der Wind“ zu sein.

Burks Idee bei der Konzeption von KIDA war es, den Hängesessel neu zu erfinden. Inspiriert durch seine enge Zusammenarbeit mit DEDONs Flechtmeistern auf den Philippinen entwickelte er ein Design, das eine offene Struktur hat und sich weniger geschlossen anfühlt. „Es ist meine Mission in der Produktion zu sein und das Team herauszufordern ungewohnte Wege zu finden, die der Kollektion eine frische und einzigartige DEDON-Ausstrahlung verleihen. Wenn das geschieht, ist es wie Magie“, sagt Burks.

Mit seinem organisch geformten Rahmen aus pulverbeschichtetem Aluminium ist KIDA leicht und dennoch außergewöhnlich stabil. Umhüllt von der innovativen DEDON Fiber ‚touch‘, die eine besonders weiche Haptik aufweist, wird die Kollektion in drei gestreiften Farbvarianten angeboten, darunter das lebhafte, mehrfarbige ‚glow touch‘.
Stephen Burks über die Farbpalette: „Als ich sah, wie raffiniert die neusten Farbentwicklungen von DEDON sind und wie gut sie die gesamte DEDON-Kollektion miteinander verbinden, wollte ich so viel wie möglich von der neuen Palette in mein neues Projekt integrieren. Die Logik in diesem Design ist die Umwicklung des graphischen Rahmens, die Farbgebung ergab sich eher intuitiv.“ KIDA verfügt über ein extraweiches Sitz- und Rückenkissen, das perfekt zum Entspannen positioniert ist.

„Die größte Herausforderung bei diesem Projekt war sicherlich die Suche nach einem einzigartigen DEDON-Vokabular für die Kollektion inmitten der Menge aller Schaukeln dieser Welt“, erklärt Burks. „Ich denke, dass uns das mit KIDA gut gelungen ist.“
Hochauflösendes Bildmaterial sowie Texte zu KIDA.
Gerne organisieren wir Ihnen ein Interview mit Stephen Burks oder DEDONs Marketingleitung Chloé Sos, die Ihnen alles über die Outdoor-Trends 2021 erzählen kann.

Einen schönen Start in die Outdoor-Saison 2021 wünscht Ihnen

Ihr roecknergrewe Team

roecknergrewe Hamburg
Julia Roeckner
Voßstraat 12a
22399 Hamburg
E-Mail: julia.roeckner@roecknergrewe.com
Mobil: +49 152 33896757

roecknergrewe Düsseldorf
Anja Grewe
Sophienstraße 3
40597 Düsseldorf
E-Mail: anja.grewe@roecknergrewe.com
Mobil: +49 175 9345110

www.roecknergrewe.com

Copyright © 2021 rocknergrewe Hamburg, All rights reserved.


Bauwerk Parkett-Visualizer - finden Sie das passende Parkett!

Bauwerk hat mit dem Parkett-Visualizer ein Planungstool geschaffen, das die individuelle Raumgestaltung erleichtert und zum interaktiven Erlebnis macht.

Kunden und Planer können aus der vielseitigen Produktpalette von Bauwerk das Parkett auswählen, das zu ihrer Persönlichkeit und zum Charakter der eigenen vier Wände am besten passt. Ein praktisches Tool für die Entscheidungsfindung für Profis wie für Laien. Der Bauwerk Parkett-Visualizer kann jederzeit und an jedem Ort mit dem Smartphone, dem Tablet oder dem Laptop genutzt werden. In wenigen Sekunden können die unterschiedlichsten Holzböden virtuell verlegt werden – eine innovative digitale Unterstützung für die Wahl des optimal passenden Parketts.

Wie funktioniert der Bauwerk Parkett-Visualizer?

Der Bauwerk Parkett-Visualizer zeichnet sich durch seine intuitive und leicht verständliche Funktionsweise aus. Es genügt, ein Bild des entsprechenden Raumes mit dem Smartphone oder Tablet aufzunehmen und dieses in den Visualizer hochzuladen. Einige Sekunden später kann der Anwender aus über 200 Parkettböden von Bauwerk auswählen und damit herausfinden, welcher Boden am besten in den fotografierten Raum passt.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, aus beispielhaften Raumsituationen auszuwählen und diese nach individuellen Wünschen und Vorlieben zu gestalten. So können Kunden und Planer mit wenigen Klicks entscheiden, ob die Farbe und das Format des gewählten Parkettbodens für ihr Objekt geeignet sind. Hier sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt – zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten erlauben es, von Zuhause aus das passende Parkett zu finden.

Kreative und vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten

So individuell der eigene Stil, so vielfältig sind die Möglichkeiten der Raumgestaltung mit dem ParkettVisualizer von Bauwerk. Das Tool vereint alle essentiellen Funktionen, die für die Auswahl des passenden Bodens notwendig sind. So können nicht nur Farbe und Format getestet, auch die optimale Verlegerichtung kann ausprobiert werden. Das ermöglicht eine Raumgestaltung, die dem persönlichen Stil jedes einzelnen Kunden entspricht. Zudem berücksichtigt der Visualizer alle Details des fotografierten Raumes, wie z.B. Möbel, Lichteinfall und den damit verbundenen Schatten. Dadurch erhält der Anwender einen realistischen Eindruck, wie der Boden verlegt werden sollte, um die besten Ergebnisse zu erzielen.
Hier geht es zum Bauwerk Parkett-Visualizer

Von der Online-Gestaltung zum Hersteller direkt in den Raum

Die fertigen Entwürfe können gespeichert, per E-Mail versendet oder ausgedruckt werden. Mit dieser virtuellen Gestaltung ihres Raumes können sich Interessierte direkt an die sechs Bauwerk Parkettwelten Deutschlands sowie an lokalen Bauwerk Verlegepartner wenden und sich dort umfassend beraten lassen.

Bauwerk Parkett AG
Neudorfstrasse 49
9430 St. Margrethen
T +41 71 747 74 74

www.bauwerk-parkett.com


Aufregende Design hat das Licht der Welt erblickt - mushCollection

Besondere Anforderungen an Beleuchtung und authentische Farbwiedergabe

Eine weitere aufregende Design-Zusammenarbeit hat das Licht der Welt erblickt durch applicatas Einführung von mushCollection. Eine Sammlung wunderschöner Kerzenhalter, entworfen von dem Duo Sarah Cramer und Anders Engholm von Studio FEM.

Mit Bezug auf die klassische Öllampe und eine moderne Materialauswahl hat Studio FEM einen Kerzenhalter entworfen, der Stimmung erschafft sowie dem Innenraum einen frischen Atem verleiht. Mit seiner soliden Messingbasis und der leichten Glaskuppel erscheint der Kerzenhalter sehr exklusiv und wertet jede Tischdecke oder jedes Still-leben auf.

Die Philosophie hinter Studio FEM basiert auf der Interaktion zwischen den Designern, ihrer Vielfalt, ihren Kompetenzen und der Idee, daβ Design sowohl gesehen als auch gefühlt werden muβ. Deswegen steht das Gleichgewicht zwischen Funktionalität und Ästhetik im Mittelpunkt des Designs.“ – sagt Studio FEM.

Schön und bunt

mushCollection ist in fünf verschiedenen zarten Farben erhältlich; smoke, blue, amber, green & lavender – und diese in zwei verschiedenen Größen. Der Kerzenhalter wird in Dänemark aus massivem Messing sowie mundgeblasenem farbigen Glas, welches in Schweden produziert wird, hergestellt.

Die feinen, zarten Farben des Glases machen den Kerzenhalter in den meisten räumen verwendbar, egal ob für das mutige, klare Blau oder die klassischere Rauchfarbe. Mischen Sie Farben und Größen, wie eine Art Läufer auf dem festlichen Tisch oder wählen Sie einen einzelnen Kerzenhalter als schönes Merkmal in einem Still-leben auf der Kommode, dem Couchtisch oder der Fensterbank.

Designtalent und lokale Produktion

Die Zusammenarbeit mit Studio FEM ist die dritte in der Reihe von sorgfältig ausgewählter Designkooperationen, welche zusammen die neue Richtung von applicata bilden. Eine Richtung mit einem starken Fokus auf Designtalent, Materialien und lokaler Produktion.

Die Design-DNA von applicata zeichnet sich dadurch aus, dass die Energie, Ästhetik und Wildheit neuer Designtalente und Künstler mit traditioneller Handwerkskunst kombiniert wird, die in skandinavischen Werkstätten in Familienbesitz hergestellt wird. Dieser spezielle Ansatz bildet die Grundlage für die Erstellung von mushCollection – und wird der Ausgangspunkt für alle zukünftigen Design-Kooperationen sein.


Sommer-Inspiration mit Sebastian Herkner

Guten Tag,

der Sommer steht vor der Tür und auch wenn noch nicht klar ist, wie wir ihn verbringen werden, hat jeder von uns eine genaue Vorstellung davon, wie die warmen Tage des Jahres idealerweise aussehen könnten.

Gloster hat den Designer Sebastian Herkner, der in 2020 einige neue Kollektionen entwickelt hat, nach seinen Sommer-Empfehlungen gefragt. Einen Teil davon können wir auf unsere To-Do Liste übernehmen, den anderen gleich in unserem Zuhause umsetzen:

Was ist Dein Lieblingsort für die Sommerferien?
Mir gefällt die Idee nicht, sich auf ein Land oder gar einen Ort zu konzentrieren. Die Welt ist zu schön und interessant. Ich liebe es, zu reisen und verschiedene Gebiete, Kulturen und Kulinarien zu erkunden.

Strand oder Pool? Und wo befindet sich dieser?
Letztes Jahr haben wir einen schönen Trullo in Apulien mit einem privaten Pool gemietet. Diese Woche war der Himmel auf Erden, so gemütlich und entspannt.

Lieblingsrestaurant mit Außenterrasse?
Besser noch, einen Roller zu mieten, ein schönes Brot, Salami, Oliven und Wein zu kaufen und ein Picknick auf einem Felsen in der Nähe des Meeres zu machen – mehr brauche ich nicht. Das Meer und die Grillen zu hören…

Beste Sommerlektüre?
Eigentlich Stadtführer – wenn ich reise, möchte ich etwas entdecken, kulturelle Sehenswürdigkeiten wie Architektur, Kunst, Restaurants…

Lieblings-Sommer-Lied?
Hotel California von den Eagles

Bestes Sommergetränk?
Weißwein oder Mojito

Sebastian Herkners Vorlieben spiegeln sich in seinen neuen Entwürfen für Gloster. Die Natur und seine Beobachtung dieser diente ihm hier als beste Inspirationsquelle. Der Lounge Chair Kollektion FERN wurde von den zarten Wedeln eines sich entfaltenden Farnblattes beeinflusst.

Die geflochtene Rückenlehne der neuen Fern Kollektion kombiniert Glosters charakteristisches poliertes Teakholz mit weichem Outdoor-Seil. Zwei verschiedene Rückenhöhen verleihen der Fern-Kollektion ihren jeweils eigenen Charakter, erhältlich sind ein opulenter Sessel und ein kleinerer, intimer Hochlehner – der ideale Ausgangspunkt für einen gemütlichen Abend auf der Terrasse oder ein Impromptu -Picknick.
Perfekt unterstützt wird dieses Ambiente von Sebastian Herkners neuer Leuchten-Kollektion Ambient Line, mit einem mundgeblasenen Glaszylinder aus Rauchglas und retro-gestylter Schilfglasverzierung ein klares Design Statement. Die bewährte LED- Außenbeleuchtungseinheit, die entweder über das Stromnetz oder über ein Solarmodul auf der Oberseite des Gerätes geladen werden kann, bietet ist eine innovative Lösung für mobile Außenbeleuchtung und ist somit das perfekte Zubehör für einen schönen Sommerabend.