Mit Spannung erwartet Eröffnung in diesem Sommer: Carton House, a Fairmont managed Hotel

Mit Spannung erwartet Eröffnung in diesem Sommer:
Carton House, a Fairmont managed Hotel

MÜNCHEN, 13. April 2021 – Neues Kapitel in der jahrhundertealten Geschichte des Carton House: Diesen Sommer, wenn die umfangreiche zweijährige, mehrere Millionen Euro teure Komplettrenovierung enthüllt wird, beginnt eine neue Ära des ehrwürdigen Anwesens samt prachtvoller Parkanlage. Seit mehr als 250 Jahren ist das Carton House das schönste georgianische Anwesen Irlands. Nun öffnet es seine Pforten wieder als ein Teil von Fairmont Hotels & Resorts und ist eines der exklusivsten Hotels des Landes.

Als geschichtsträchtiges Landhaus war es ursprünglich das Zuhause der einflussreichen und aristokratischen Familie FitzGerald und befindet sich nun in Besitz der irisch-amerikanischen Familie Mullen. In Kürze feiert es den ersten Sommer als luxuriöses Fairmont Managed Hotel und reiht sich damit als ältestes Haus der Kollektion in die mehr als 80 Fairmont Hotels rund um den Globus ein, die besonders für ihre Grande Dame-Hotels und ikonische Häuser wie The Savoy in London und The Plaza in New York bekannt sind.

„Das Carton House ist ein spektakuläres Haus aus dem Jahr 1739 mit einer Geschichte, die mehr als acht Jahrhunderte umfasst. Seit mehr als 300 Jahren steht das herrschaftliche Anwesen für zeitlose Gastfreundschaft und ist ein Haus, das zu den großartigsten Hotelmarken passt, und wir sind sehr stolz darauf, es diesen Sommer als Teil unseres weltbekannten Fairmont-Portfolios zu eröffnen“, so Marc Dardenne, COO Accor Luxury Europe.

Durch die sensible Verschmelzung von Vergangenheit und Gegenwart im Rahmen der Renovierung wurde die Schönheit des Anwesens für kommende Generationen erneuert.

The House – Das historische Herz des Anwesens

Das spektakuläre Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert im palladianischen Stil, The House, ist das Herzstück des Anwesens und wird das Zentrum des Gästeerlebnisses sein. Es wurde umfassend umgestaltet und dennoch sind die prachtvollen Räume weitgehend erhalten worden, um die Geschichte des Hauses zu unterstreichen. Die bemerkenswerte Anzahl an imposanten Räumen mit faszinierender Historie wie der Goldene Salon, der „Drawing Room“, der beeindruckende „Morrison Room“ und der „Bell Room“ sind nun prachtvoll restauriert und Teil der täglichen Gästerituale im Carton House.

Auch eine Reihe von neuen Elementen wurde hinzugefügt, um das Gästeerlebnis so eindrucksvoll wie möglich zu machen. Dazu gehören die gemütliche, mit Büchern ausgekleidete Whiskey-Bibliothek mit ihrer enzyklopädischen Auswahl der weltbesten Uisce Beatha (der ursprüngliche irische Name für Whiskey, was so viel wie Wasser des Lebens bedeutet), die das Gästeerlebnis in Sachen Unterhaltung steigern soll; die entspannte und ungezwungene Atmosphäre im Restaurant Kathleen’s Kitchen mit gesundem Menü, die in den ursprünglichen Küchen des Hauses untergebracht ist sowie die Courtyard Bar mit Außenterrasse, die neben einer umfangreichen Wein- und Cocktailkarte auch leichte Snacks serviert. Ein ganz besonderes Highlight ist der Morrison Room, der Fine-Dining-Restaurant am Abend und Frühstücksraum am Morgen ist und zu einem der beeindruckendsten Speisesäle des Landes werden soll.

Die komplette Renovierung des Carton House wurde unter der kreativen Leitung von McCauley Daye O’Connell Architects durchgeführt. Kein Detail wurde ausgelassen, sei es bei der Erhaltung und Anpassung der originalen handgemalten Tapeten oder bei der Konservierung der bedeutenden Stuckdecke im Goldenen Salon, die aus den späten 1700er Jahren von den berühmten Brüdern Lafranchini stammt.

18 charaktervolle Zimmer und Suiten befinden sich in den oberen Etagen des Herrenhauses und weitere 151 Zimmer im Gartenflügel, der sich um die Gärten schlängelt und elegante Zimmer bietet, die im Rahmen der Umgestaltung des Anwesens sowohl im Design als auch in der Ausstattung verbessert wurden.

Impressionen Außenbereich

Das Anwesen – Weitläufige Parklandschaft,
alte Wälder, Seen sowie der Fluss Rye

Das Gelände des Carton House ist weitläufig und ruhig und geht zurück auf das Jahr 1176. Inmitten von 1.100 privaten Hektar Parklandschaft, alten Wäldern, Seen und dem sich schlängelnden Fluss Rye gelegen, bildet es die perfekte Kulisse für dieses Landhaus. Das ummauerte Anwesen, das nur 20 Minuten von Dublin entfernt ist, hat den Status eines besonderen Schutzgebietes und ist Heimat einer Herde von Rotwild sowie einer Vielfalt von Tieren und seltenen Vogel- sowie Pflanzenarten. Historische Architektur und zahlreiche Geschichten umhüllen das gesamte Anwesen. Vom ältesten Gebäude auf dem Gelände, dem Tyrconnell Tower, der 500 Jahre alt ist, bis hin zum romantischen und kuriosen Shell Cottage oder dem stimmungsvollen Bootshaus am Ufer des Wassers, ist es ein Inbegriff von Historie.

Exklusive Erlebnisse

Ab diesem Sommer erwarten Gäste zudem eine Reihe an maßgeschneiderten Erlebnispaketen: Ob das Areal und die Natur auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen zu Fuß oder mit dem Fahrrad und einem Picknickkorb zu erkunden oder beim Tennis, Angeln, Bogen- und Tontaubenschießen und natürlich beim Golfen abzuschalten – das Carton House bietet eine Vielzahl an facettenreichen Aktivitäten. Es  verfügt zudem über zwei 18-Loch-Championship-Golfplätze, den anspruchsvollen, von Colin Montgomerie entworfenen Platz im Links-Stil, der bereits dreimal Gastgeber der Irish Open war, und einen klassischen Parkland-Golfplatz, der von Mark O’Meara entworfen wurde. Das Carton House ist bekannt für seine professionellen Trainingsplätze und -einrichtungen von Weltklasse, die oft Gastgeber für renommierte internationale Sportmannschaften sind und regelmäßig als Zuhause für die irische Rugby-Nationalmannschaft dienen.

Auch das preisgekrönte Carton House Spa & Wellness wurde mit einem neuen Spa-Menü und einem Thermalbereich komplett neu ausgestattet.

John Mullen, Eigentümer des Carton House mit seiner Familie, freut sich sehr auf die Wiedereröffnung in diesem Sommer. „Die Restauration war ein Werk der Liebe für mich, meine Familie und die Experten-Teams, die an jedem Detail dieses großen und komplexen Projekts gearbeitet haben. Wir könnten nicht stolzer sein und freuen uns, die großartige Renovierung des Carton House mit unseren ersten Gästen in diesem Sommer zu feiern. Es war weltweit eine herausfordernde Zeit für das Gastgewerbe, daher sind wir froh, eine positive, gute Nachricht zu verkünden und ein neues Kapitel in der Geschichte dieses prächtigen und historischen Anwesens zu schreiben.“

Die 151 modernen Zimmer im Gartenflügel des Carton House sind in der Sommersaison ab 250 Euro pro Nacht/Zimmer buchbar und die 18 luxuriösen Suiten kosten ab 495 Euro pro Nacht. Weitere Informationen unter www.cartonhouse.com.

 

Die Fakten im Überblick:

  • Neuer Name des Resorts: Carton House, a Fairmont Managed Hotel
  • Eröffnung Sommer 2021 (vorbehaltlich der Aufhebung der Pandemie-Beschränkungen der irischen Regierung)
  • 169 Zimmer & Suiten
  • 1.100 Hektar großes Anwesen
  • 4 Restaurants & Bars
  • 1 Spa- & Wellness-Bereich
  • 2 Championship-Golfplätze
  • Das Anwesen geht auf das Jahr 1176 zurück, die Architektur des The House im palladianischen Stil stammt aus dem Jahr 1739
  • Ab-Preis im Gartenflügel: 250 Euro pro Nacht, basierend auf zwei Personen im Zimmer
  • Ab-Preis in The House: 495 Euro pro Nacht, basierend auf zwei Personen im Doppelzimmer

Über Carton House, a Fairmont Managed Hotel

Das in Maynooth in der Grafschaft Kildare gelegene Carton House ist ein irisches Luxusresort. Einst Hauptsitz der Earls of Kildare und der Dukes of Leinster, liegt das ummauerte Gartenanwesen nur 20 Minuten von Dublin entfernt, umgeben von 1.100 Hektar weitläufiger Parklandschaft, alten Wäldern, Seen und dem Fluss Rye. Das Resort verfügt über 169 kürzlich renovierte Gästezimmer, von denen sich die meisten im Gartenflügel mit spektakulärem Blick auf das Anwesen und die umliegende Natur befinden. Es gibt 18 völlig einzigartige Zimmer und Suiten, die im The House liegen, einem spektakulären Herrenhaus im palladianischen Stil aus dem 18. Jahrhundert, das das Herzstück des Carton House ist. Gäste können aus einer Reihe an kulinarischen Angeboten im Resort wählen; darunter The Morrison Room, das neueste Fine-Dining-Restaurant des Resorts; Kathleen’s Kitchen mit einer gesunden Speisekarte und Kreationen aus vorwiegend saisonalen Produkten der Region; The Carriage House, das sich im Clubhaus des Resorts befindet und ein Gastro-Pub-Dining-Erlebnis bietet. Zudem kann ein Drink in der stimmungsvollen Whiskey Library, dem einzigartigen Weinraum, The Duke’s Rest oder The Courtyard Bar mit einer beeindruckenden Auswahl an Cocktails und erstklassigen Spirituosen genommen werden. Das Resort beherbergt hochmoderne Konferenz- und Veranstaltungseinrichtungen für bis zu 500 Personen sowie das preisgekrönte Carton House Spa & Wellness mit einem 18-Meter-Schwimmbecken und einem Thermalbereich. Es verfügt außerdem über zwei 18-Loch-Championship-Golfplätze, den herausfordernden Links-Golfplatz, der von Colin Montgomerie entworfen wurde und auf dem dreimal die Irish Open stattfanden, und einen klassischen Parkland-Golfplatz, der von Mark O’Meara entworfen wurde. Nach umfangreicher Renovierung eröffnet es im Sommer 2021 als luxuriöses Fairmont Managed Hotel wieder und reiht sich als ältestes Haus der Kollektion in die mehr als 80 Fairmont Hotels rund um den Globus ein.

Über Fairmont
Fairmont Hotels & Resorts ist eine Sammlung ikonischer Hotels, die Gäste mit ihren herausragenden Destinationen, authentischen Erlebnissen und unvergesslichen Eindrücken bereits seit 1907 begeistert. Das The Plaza in New York City, das The Savoy in London, das Fairmont San Francisco, das Fairmont Banff Springs und das Fairmont Peace Hotel in Shanghai sind nur einige der luxuriösen Häuser, die fest mit ihrer einmaligen Umgebung verwoben sind. Bekannt für ihren persönlichen und aufmerksamen Service, ihre eindrucksvollen öffentlichen Bereiche, die lokal inspirierte Küche und ihre legendären Bars und Lounges, steht die Marke für einen feinfühligen, bedachten Luxus, der noch lange nach der Heimkehr im Gedächtnis bleibt. Mit einem Portfolio von mehr als 80 Hotels ist Fairmont stolz darauf, Teil der örtlichen Gemeinschaften zu sein und eine führende Rolle in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz einzunehmen. Fairmont ist Teil von Accor, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe für Augmented Hospitality, die einzigartige Erlebnisse in mehr als 5.000 Hotels sowie 10.000 Restaurants und Bars in 110 Ländern bietet.

fairmont.com | all.accor.com | group.accor.com


Six Senses Ibiza eröffnet im Juli 2021: Authentische Erlebnisse im versteckten Paradies

Six Senses Ibiza eröffnet im Juli 2021:
Authentische Erlebnisse im versteckten Paradies

MÜNCHEN / BANGKOK, 30. März 2021 (l/f) – An der ruhigen Nordspitze der Xarraca-Bucht, nur 35 Minuten vom Flughafen entfernt, wird endlich ein lang verborgenes Geheimnis gelüftet. Auf weißen Felsen und umgeben von kristallklarem, blauem Wasser eröffnet im Juli 2021 das neue Six Senses Ibiza. In der kleinen Bucht mit uneingeschränktem Blick auf den Sonnenuntergang und der ganz besonderen Energie dauert die goldene Stunde oft bis Mitternacht an. Ob man den Sundowner, die Gitarre oder die Hand seines Lieblingsmenschen hält – alles scheint möglich. Live-Programme und spezielle Erlebnisse werden stets angepasst um Musik, Kunst, nachhaltige Mode, Spiritualität, Wohlbefinden, kulinarische Reisen und die besondere Kultur – alles Synonyme der Insel – zu feiern.

Six Senses Ibiza ist das erste nachhaltige BREEAM-zertifizierte Resort auf den Balearen. BRREAM ist das älteste und am weitesten verbreitete Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen. Das acht Hektar große Areal bietet Platz für 116 Suiten und (Strand)Villen, die sich perfekt an die Konturen der Bucht anschmiegen. Zudem stehen noch eine Reihe an Village Residenzen zum Verkauf. Sie bieten viel Privatsphäre, inklusive Terrasse, Garten und Pool.

Von den vier Bio-Restaurants des Resorts bis zum Tonstudio und dem Six Senses Spa können zahlreiche Annehmlichkeiten bequem über die Six Senses App gebucht werden. Alle Gäste und Bewohner genießen zudem individuellen Service durch ihren eigenen Guest Experience Maker.

Gemeinschaft, Spiritualität und Feierlichkeiten

Jonathan Leitersdorf, Architekt und Entwickler des Projektes, erklärt den Gedanken hinter dem Design wie folgt: „Unsere Vision ist es, das authentische Ibiza zu erleben wie Gemeinschaft, Spiritualität und Feierlichkeiten.

In der Sommersaison (Mai bis Oktober) wird das Inselleben gefeiert: Faulenzen am Pool, die schöne Aussicht genießen, sich mit Gleichgesinnten zum Abendessen verabreden und neue kulinarische Grenzen auszuprobieren. Auch spannende Pop-Up Events oder Vollmond-Dinner stehen auf dem Programm.

In der kühleren Jahreszeit (November bis April) teilt die Gemeinschaft dann tiefe spirituelle Erfahrungen. Six Senses Ibiza bereitet sich auf eine Reihe spannender Schnupperwochenenden und Retreats für längere Aufenthalte vor. Mit Yoga, Fitness und der Reinigung von Körper und Geist.

Nachhaltigkeit

Umgeben von unberührten Buchten und wohlduftenden Wäldern. Six Senses Ibiza ist ein Symbol für das Licht, die Schönheit und den natürlichen Rhythmus der Jahreszeiten und zieht die Menschen immer wieder magisch an. Der Finca-Stil vereint landestypische Aspekte mit modernem und raffiniertem Design. Für den Bau wurden natürliche Materialien aus der Region verwendet. Im Landesinneren Ibizas versteckt sich The Farm. Das 400 Jahre alte landwirtschaftliche Anwesen und Olivenöl Presswerk des Resorts. Es beherbergt das Six Senses Ibiza Experience Center und die Bio-Kochschule. Gastköche kommen vorbei, um ihre kulinarischen Geheimnisse zu teilen und Pop-up-Events zu veranstalten. Die frischen Produkte werden selbst angebaut um die Restaurants, das Café und die Saftbar des Resorts zu beliefern.

„Nachhaltigkeit ist ein großer Teil unseres Unternehmensethos“, sagt Neil Jacobs, Chief Executive Officer von Six Senses. „Und wenn man einen magischen Ort wie die Cala Xarraca findet, arbeitet man wirklich hart daran diesen zu respektieren und entsprechend in Szene zu setzen. Das ist was Six Senses Ibiza so besonders macht.“

Kulinarik

Six Senses Ibiza wird der erste europäische Außenposten für Starkoch Eyal Shani sein, Gründervater der neuen israelischen Küche. Seine großartigen Menüs folgen den Leitprinzipien von Eat With Six Senses: Bio, saisonal, nahrhaft und einfach köstlich. Während Gäste sich im Farmer’s Market an langen Tafeln versammeln, warten The Orchard, The Piazza, Farmacy Bar und Live Cave mit selbst angebautem Gemüse, dem berühmten Chef’s Table und außergewöhnlichen Kochkursen auf.

Wellness & Spa

Im Six Senses Spa gibt es großzügige Einzel- und Paarbehandlungsräume, Dampfbäder, Hamam, ein Café und eine Saftbar sowie einen hochmodernen Fitnessbereich. Die Rose Bar bietet Nachtschwärmern durch eine Reihe von Heilungs- und Präventionsprogrammen die Möglichkeit die Jahre etwas zurückzudrehen. Diagnostik, Biohacking, Ernährung und Schönheitsbehandlungen werden hierzu gekonnt kombiniert. Draußen befindet sich ein beeindruckendes Yoga-Deck sowie ein Boxring auf dem Dach.

Umfassende Retreats

Transformation geschieht dann, wenn viele Dinge in perfekter Harmonie zusammenkommen: Bewusstsein, Timing, die Menschen, der Ort und die Erfahrung selbst. Die Retreats werden von Freunden der Six Senses Gruppe, Gastpraktikern und anderen Partnern geführt.

Musik

Six Senses Ibiza wird der lokalen Musikszene ein neues verlockendes Spektrum anbieten. Direkt an der Küste befindet sich der Musiktreffpunkt Beach Caves – hier schlägt der Puls des Resorts. Live-Shows, Events und Sessions für aufstrebende Künstler werden dort stattfinden. Ergänzt durch eine umfangreiche Vinyl-Sammlung und ein großartiges Soundsystem von Mcintosh und Sonus Faber entsteht eine feierliche Atmosphäre. Das Cave Royale-Gästezimmer ist sogar mit einer Geheimtür ausgestattet, die zu einem Tonstudio führt, falls mitten in der Nacht mal Kreativität aufkommen sollte.

Mode

Six Senses Ibiza feiert nachhaltige Mode auf der Agora. Ein neuartiges Einzelhandelskonzept – teils Unterhaltung, teils Bildung und teils Einkaufserlebnis. Es wurde von den renommierten Mode-Redakteurinnen Daniela Agnelli und Tiffanie Darke kuratiert und versucht eine Geschichte in verschiedenen Kapiteln zu erzählen: Reduzieren, Recyceln, Mieten und Wiederaufbereiten. Höhepunkte des Geschäfts sind das „Live-Magazin“ -Erlebnis, der „Cinderella-Raum“ um sich für besondere Abende schick zu machen sowie der Intention Tree, um Wünsche und Absichten zu manifestieren und sich so an die Veränderung zu erinnern.

Kunst & Kultur

Kunst und Kultur spielen eine zentrale Rolle in jeder Six Senses Experience. Während Gäste durch die Galerien des Resorts schlendern, können sie Ausstellungen von Magnum-Fotografen bestaunen. Sie wurden von Künstlerin Elaine Groenestein sorgfältig ausgewählt um Ibizas Kernthemen widerzuspiegeln. Neben Fotoveranstaltungen und Workshops gibt es in der Magnum Gallery auch eine Auswahl an besonderen Drucken zu kaufen. Direkt angeschlossen befindet sich eine wunderschöne Bibliothek, in der man seinen Horizont erweitern kann.

Nostradamus hat Ibiza als die letzte Zuflucht auf Erden beschrieben und keiner der je auf der Insel war würde dem widersprechen.

Über Six Senses Hotels Resorts Spas

Six Senses Hotels Resorts Spas ist ein Hotel- und Spa-Managementunternehmen, das unter den Markennamen Six Senses, Evason und Six Senses Spas derzeit 16 Hotels und Resorts sowie 25 Spas in 19 Ländern führt. Weitere 31 Hotels und Resorts befinden sich derzeit in der Planungs- und Bauphase. Six Senses ist Teil der IHG® (InterContinental Hotels Group) Familie.

Jedes einzelne Six Senses Haus betrachtet es als die oberste Verpflichtung, Verantwortung für die Gesellschaft, für Nachhaltigkeit und für das Wohlbefinden zu übernehmen. Sie alle sind bekannt für ihr charakteristisch-einzigartiges, unkonventionelles Design. Ob Inselresort, Mountain-Hideaway oder Stadt-Residenz – überall sollen Gäste wieder den nachhaltigen Zugang zu sich, anderen und der Welt um sich herum finden können.

Six Senses Spas bieten eine breite Palette an ganzheitlichen Wellness-, Verjüngungs- und Schönheitsbehandlungen unter der Leitung professioneller Therapeuten; das gilt für die Resort-Spas wie auch für die 10 zusätzlichen Six Senses Spas gleichermaßen. Mit sorgsam zusammengestellten Techniken und Anwendungen begleitet man den Gast auf seinem Weg exakt so weit, wie er für sein persönliches Wohlgefühl gehen möchte.

Six Senses Residences offeriert wahrlich das Beste, das das Leben zu bieten hat. Von geschmackvoll gestalteten Villen am Strand, über rustikale Alpen-Chalets bis zu großzügigen, privaten Stadt-Refugien. Six Senses umfasst ein breites Spektrum an privaten Immobilien. Ob in Alleinlage, im Resort integriert oder zum Hotelgebäude gehörend: Das Versprechen selbst ist völlig unabhängig von der Lage. Es soll eine Gemeinschaft geschaffen werden, in der man jeden Tag Neues erlebt und sich weiterentwickelt. Dazu gehören selbstverständlich gutes Essen und Trinken, erholsamer Schlaf und innovative Wellness-Programme; ein nachhaltiges Leben, geführt mit Spaß.


Aedenlife Hotel & Resort Rügen – Neueröffnung im Mai 2021

Ein Aufenthalt zwischen malerischen Wanderwegen und Dünen:

Über 33.000 Quadratmeter erstreckt sich das luxuriöse Aedenlife Hotel & Resort Rügen und bietet sowohl für erholungssuchende Naturliebhaber als auch für sportliche Abenteurer das ideale Urlaubsdomizil, das den Alltagsstress vergessen lässt. Das Hotel bietet 40 großzügig geschnittene Zimmer verschiedener Kategorien sowie 53 hochwertig ausgestattete Appartements mit Terrasse oder Balkon und Blick auf den Bodden. Sowohl in den vollständig renovierten Hotelzimmern als auch den neu entstandenen Appartements wurde das nordische Flair in das Designkonzept übertragen: Helle und warme Farben, die sich sowohl an den Wänden als auch im Interieur wiederfinden, verschmelzen sanft mit hochwertigen und natürlichen Materialien. Die Appartements verfügen – je nach Größe der Wohneinheit – über mehrere Schlaf- und Badezimmer mit Dusch- und Badewanne sowie eine Pantry-Küche und einen angrenzenden Wohnbereich.

Kulinarik trifft auf Wellness und Fitness – in nahezu unberührter Natur

Darüber hinaus beinhaltet die Anlage eine über 1.000 Quadratmeter große Spa-Landschaft mit einem großzügigen Badehaus, verschiedenen Saunen sowie einem Kosmetikbereich, in dem Gästen verschiedene Treatments geboten werden. Für den sportlichen Ausgleich stehen ein Fitnessraum und vielfältige Outdoor-Sportmöglichkeiten zur Verfügung. Doch auch kulinarisch sollen keine Wünsche offenbleiben. Zum Hotel gehört neben dem „Lädchen & Cafe“ im Lobbybereich, in dem ganztägig Getränke, Snacks, ostalgische Spezialitäten sowie Produkte zur Selbstversorgung geboten werden, auch eine moderne Bar mit angrenzendem Restaurant.

Dort kommen vielfältige regionale Produkte zum Einsatz, die in außergewöhnlichen Kreationen und unter internationalem Einfluss neu interpretiert werden. Das Küchenteam sorgt so für ein geschmackvolles Erlebnis für alle Sinne. Individualität steht dabei im Fokus. Denn statt eines klassischen Buffets sollen Gäste immer die Wahl zwischen einem täglich wechselnden Gänge-Menü und einzelnen à-la-Carte-Gerichten haben. Zudem setzt das Hotel mit hausgemachten Marmeladen, Salzen und Ölen sowie eigenem produzierten Honig großen Wert auf eine regionale und hausgemachte Küche.

Aedenlife Hotel & Resort Rügen
Vaschvitz 17
18569 Trent
T +49 (0) 38309 22 0
info.ruegen@aedenlife.com


Das Gennadi Grand Resort - eine zeitgenössische Ruhe-Oase

Das Designhotel auf Rhodos ist ein Botschafter des modernen Griechenlands. Puristische Architektur trifft auf regionale Materialien, unberührte Natur und nachhaltiges Denken

München / Rhodos, 4. März 2021 – Das Lebensgefühl der griechischen Inseln, viel Weite, viel Licht und viel Platz – das Gennadi Grand Resort auf Rhodos entführt Gäste in eine Welt des grünen Luxusurlaubs. Klare Linien und keine Rundung zu viel, es lebe die Geradlinigkeit! So das Motto bei der Gestaltung. Doch trotz aller Puristik darf eines nicht zu kurz kommen: Die Wertschätzung der umliegenden Natur. „Genau das wollten wir mit dem Gennadi Grand Resort widerspiegeln: unsere Liebe zur Natur, zur Schönheit der Insel Rhodos und die mediterrane Lebensart“, unterstreicht General Manager Ipapanti Aivalioti. Gäste, die hier ihren Urlaub verbringen, schätzen aber nicht nur zeitgenössische Architektur, sondern auch griechisch-leichte Küche sowie ein ganzheitliches Wellnesskonzept. Im The Spa and Health Club des Gennadi Grand Resort werden nicht nur ganzheitliche Treatments angeboten, die sich auf Stressreduktion und Entspannung fokussieren, der ThalassoSpa bietet auch eine Vielfalt an natürlichen und pflanzlichen Behandlungen an. Weitere Informationen unter www.gennadigrandresort.com.

Gäste finden im Gennadi Grand Resort ein Design-Konzept, das sich bewusst an der umliegenden Landschaft orientiert. Die niedrigen Gebäude überlassen die Hauptrolle der Natur und sind ein architektonisches Spiel aus klaren Linien, hellem Weiß, geradlinigen Kanten und stylischen Schrägdächern, die die Sonnenlichtreflexion minimieren und die mikroklimatischen Bedingungen optimieren. Für das Fundament des Resorts wurde bewusst das lokale und robuste Porphyrgestein verwendet, um auf lange Transportwege zu verzichten. Die begrünten Dächer halten zudem nicht nur die Gebäude kühl, auf dem Hauptgebäude finden hier auch Yoga-Sessions oder Meditations-Stunden mit ungehindertem Blick auf das Meer statt. Bei der Begrünung der gesamten Anlage wurde bewusst darauf geachtet, Pflanzen aus der Umgebung zu verwenden und das Gennadi Grand Resort so mit der Natur verschmelzen zu lassen.

Impressionen Außenbereich

Das Eco-Resort richtet zudem ein besonderes Augenmerk darauf, Wasser aufzufangen und zu recyclen. Ein Umkehrosmose-System liefert dem Resort stündlich 20.000 Liter sauberes Wasser. Zudem reduziert das umfassende Eco-System der Fünf-Sterne-Oase den Energieverbrauch und Grauwasser wird beispielsweise wiederverwendet, um die üppige Vegetation des Resorts zu bewässern. In diesen Garten aus immergrünen Sträuchern, Zypressen und Olivenbäumen fügt sich das Resort harmonisch ein, während die Platzierung der Pools und Wege zur natürlichen Kühlung der einzelnen Gebäude beiträgt.

Über Gennadi Grand Resort

Mein Strand, meine Suite, mein Pool! Abseits der touristischen Pfade der Sonneninsel Rhodos entführt das 2018 neu eröffnete Gennadi Grand Resort in eine Welt des umweltbewussten Luxusurlaubs. Nicht nur die 288 Zimmer und Suiten, von denen mehr als die Hälfte mit einem eigenen Privat-Pool ausgestattet sind, sondern das gesamte Design-Konzept bestechen durch einen nachhaltigen Fokus: stylische Schrägdächer minimieren die Sonnenlichtreflexion, Abwasser wird wiederverwendet, um die üppigen Gärten zu bewässern. Kulinarisch verwöhnt das Gennadi Grand Resort, das zur familiengeführten Gruppe der Lindos Hotels gehört, mit elf Restaurants und Bars, der Fokus liegt dabei auf lokalen und saisonalen Zutaten von Produzenten aus der Umgebung. Highlight ist das Fine-Dining Restaurant Eδesma, denn hier verschmelzen traditionell griechische Gerichte durch moderne Zubereitung mit internationalen Aromen. Der weitläufige Spa and Health Club verfügt über einen beheizten Indoor-Pool, Sauna, Dampfbad sowie einen großzügigen Ruhebereich. Für aktive Urlauber wartet im Sportscenter mit Yoga, Pilates, Tennis oder Wassersport ein umfangreiches Angebot. Mehr Informationen unter www.gennadigrandresort.com.

Die Bildrechte liegen bei Gennadi Grand Resort. Alle Fotos dürfen nur in Verbindung mit einer redaktionellen Berichterstattung unter Nennung des Gennadi Grand Resort verwendet werden. Eine kommerzielle Nutzung ist ausdrücklich untersagt.

 

Buchungskontakt:

Gennadi Grand Resort

Gennadi

85109 Rhodes

Greece

info@gennadigrandresort.com

www.gennadigrandresort.com

 

Presse- und Fotoanfragen:

Katrin Günzel
kg@segara.de


Cretan Malia Park - ein Paradies für Pflanzen- u. Kakteenliebhaber

Gärtner Kostas Milathianakis kümmert sich bereits seit 25 Jahren um den
botanischen Garten des Hotels und hat dabei eine große Leidenschaft: Kakteen

München / Kreta, 4. März 2021 – Achtung stachelig! Ob Schwiegermutterstuhl, weiß behaarte Säulenkakteen oder der bekannte Feigenkaktus: Das Cretan Malia Park auf Kreta ist ein wahres Eldorado für Kakteenliebhaber. Chefgärtner Kostas Milathianakis kümmert sich aber nicht nur um die Sukkulenten, sondern auch um die vielen anderen einheimischen, teilweise vom Aussterben bedrohten Pflanzenarten des botanischen Gartens. Besonders schöne Konsequenz für Gäste: Auf dem gesamten Areal wird auf Sonnenschirme verzichtet, überall spenden riesige Pflanzen, Palmen und Bäume natürlichen Schatten. Und die Kakteen haben es sogar ins Innere der Zimmer geschafft, denn sie schmücken als Gemälde die Wand hinter den Betten der Junior Suiten. Weitere Informationen unter www.cretanmaliapark.gr.

Bereits seit über 25 Jahren ist Kostas Milathianakis Gärtner im Cretan Malia Park und teilt seine Leidenschaft gerne mit den Gästen. Einmal in der Woche entführt er diese bei einer Führung in die Welt der kretischen und griechischen Pflanzen und nimmt sie mit auf eine Reise durch die Entstehungsgeschichte des Hotelgartens. Dabei gibt er besonders gerne Tipps rund um die Pflege von Kakteen: „Sie bieten sich vor allem für Einsteiger an, da sie nicht viel Pflege benötigen. Oft ist genau das aber ein Problem, denn viele pflegen und gießen zu viel“, verrät er. „Zum einen ist der richtige Standort enorm wichtig, denn je heller ein Kaktus ist, desto mehr Sonnenlicht benötigt er. Zum anderen ist die Verwendung der richtigen Erde essenziell“. Kostas empfiehlt spezielle Kakteenerde, gerne auch mit etwas Sand.

Seine Lieblingspflanze im Cretan Malia Park ist natürlich auch ein Kaktus: Der große Felsenkaktus in der Nähe des langgezogenen Pools, denn „er stammt aus meiner Familie. Allerdings hatte meine Mutter als wir klein waren immer Angst, dass wir uns an den Stacheln verletzen. Deshalb nahm mein Vater, der damalige Gärtner im Cretan Malia Park, ihn mit ins Hotel. Heute ist er einer der größten und schönsten Kakteen hier und meine Mutter hätte ihn gerne wieder zurück. Aber er bleibt natürlich hier fest verwurzelt.“

Die Liebe zu den Pflanzen hat in der Familie eine lange Tradition, denn bereits sein Vater Giorgos Milathianakis war Gärtner im Cretan Malia Park und arbeitete dort seit der ersten Eröffnung des Hotels. 1996 kam Kostas hinzu und auch sein Zwillingsbruder ist Gärtner, zeitweise sogar ebenfalls im Cretan Malia Park. Daher gefällt ihm das neue Design der Junior Suiten im Cretan Malia Park besonders gut, denn dort haben die griechischen Künstler und Brüder Dimitris und Thanasis Kretsi die Wände hinter den Betten großflächig mit Feigenkakteen bemalt. So entsteht eine enge Verbindung zum botanischen Garten vor der Tür.

Impressionen Cretan Malia Park

Kreta hat eine neue Luxusoase! Ein Hotel, ein Lifestyle

Ziel der Architekten und Hotelbesitzerinnen war es, eine Oase zu schaffen, in der der Lebensstil der Griechen und zeitgenössisches Design aufeinandertreffen. Die 204 Zimmer, Bungalows und Suiten überraschen mit Wohlfühl-Ambiente im Hygge-Style danke heller Farbtöne und natürlicher Materialien. Aller guten Dinge sind drei – das ist das kulinarische Motto mit einem Hauptrestaurant sowie einem griechischen und einem italienischen À-la-carte-Restaurant mit heimischen Produkten. Tagsüber genießen die Gäste kleine Snacks an der Poolbar mit Grillecke oder an der neuen Beach Bar direkt am Privatstrand. Für die kleinen Gäste sorgt der Kids Club mit Bühne, Testküche und Garten für Unterhaltung, der separate Jugendclub The Place wurde mit Barbereich und Kinoleinwand extra für Teenager konzipiert. Zudem wartet ein umfangreiches Sportangebot an Land und am Wasser auf alle Gäste, denen Bewegungen im Urlaub wichtig ist. Seit November 2019 gehört das Cretan Malia Park zu Design Hotels™. Weitere Informationen unter www.cretanmaliapark.gr.

 

Die Bildrechte liegen beim Cretan Malia Park. Alle Fotos dürfen nur in Verbindung mit einer redaktionellen Berichterstattung unter Nennung des Cretan Malia Park verwendet werden. Eine kommerzielle Nutzung ist ausdrücklich untersagt.

 

Buchungskontakt:

Cretan Malia Park

700 07 Malia

Crete, Greece

Telefon: +30 28970 31461

reserv@cretanmaliapark.gr

www.cretanmaliapark.gr

 

Presse- und Fotoanfragen:

Katrin Günzel
kg@segara.de


Gfell: Ein Hotel verborgen unter einer Scheune!

Gfell: Ein Hotel unter der Scheune

Das von noa* gestaltete und in Völs am Schlern gelegene Hotel bietet eine spektakuläre Aussicht. Eine behutsame Hangbebauung und ein neuer Verwendungszweck für die bereits bestehenden Strukturen vermitteln das Gefühl, „in“ der Natur zu leben.

Das traditionelle Berggasthaus Schönblick wurde zu einem Hotel erweitert, ohne dabei diese wunderschöne Landschaft mit ihrem einzigartigen Charme durch neue Strukturen zu verändern. Das war das Ziel des Projekts, das noa* in Völs, in der herrlichen Dolomitenlandschaft des Schlerns und des Rosengartens, realisiert hat.

Das Hotel Gfell mit dem bereits bestehenden Restaurant Schönblick liegt ruhig und unweit des Dorfes Völs am Schlern oben an einem Hang, der einen atemberaubenden Ausblick auf unberührte Wiesen und Wälder bietet. Der Eigentümer wollte sein Restaurant mit einem gehobenen Hotelservice kombinieren und neue Unterkünfte schaffen, die die Einzigartigkeit des Ortes noch hervorheben.

„Wir hätten auch ein neues Gebäude hinzufügen können“, sagt der Architekt Andreas Profanter, Partner des Studios noa*. “Im Einvernehmen mit dem Kunden haben wir uns jedoch für eine weniger invasive Lösung im Einklang mit der Natur entschieden: Der neue Teil wurde direkt in den Hügel gebaut. Eine unterirdische Konstruktion mit minimalen Auswirkungen auf die Umgebung, die den Ausblick des Restaurants nicht behindert, sondern vielmehr allen Gästen des neuen Hotels ein spektakuläres Panorama bietet. Und nicht nur das: Eine auf dem Grundstück befindliche alte Scheune wurde in das neue Hotel integriert und bietet nun zusätzlichen Raum”.

Das Hotel, dessen Name an die Bezeichnung der als „Gfell-Wiesen“ benannten Gegend angelehnt ist, wurde als Superior-Hotel der 3-Sterne-Klasse (3*s) eingestuft.

EINE SCHEUNE MIT ZWEI LEBEN

Die neuen Räumlichkeiten des Hotels werden durch eine alte Scheune neben dem Restaurant betreten. Von außen hat das Gebäude dank einer sorgfältigen Restaurierung sein traditionelles Aussehen bewahrt, sein Inneres überrascht die Besucher jedoch: Die Scheune wurde innen vollständig umgestaltet. In einem großen offenen Raum befinden sich die Hotelrezeption, ein Aufenthalts- und Frühstücksraum.

Es ist eine besondere designtechnische Lösung, die sowohl aus architektonischer als auch aus ökologischer Sicht sehr effektiv ist: Einerseits wird eine bereits vorhandene, in der Gegend und der Tradition gut verwurzelte Struktur erneut genutzt – auf der anderen Seite erhält die Scheune, die sonst zur Nutzlosigkeit und damit zum Verfall verurteilt wäre, ein neues Leben und wird zu einem interessanten und faszinierenden Ort.

Der große Raum wird durch große, zum Tal zeigende Fenster von Licht durchflutet. Die Fenster sitzen hinter der Sparrenkonstruktion aus großen Holzbalken, die teilweise nach der örtlichen Bautradition erneuert wurde. Dadurch ist die Atmosphäre eines typischen Südtiroler Bauernhofes erhalten geblieben. Sogar der Boden, der wie ein einfacher, unbehandelter Estrich aussieht, erinnert an die Spuren der ursprünglichen Scheune (eine spezielle Behandlung macht die Oberfläche wasser- und schmutzabweisend). Im Zentrum der Scheune befindet sich ein spektakulärer Kamin, umgeben von Frühstücksraum und Lobby. Teils offene Holzpaneele schützen vor intensivem Sonnenlicht in den heißen Stunden und sind gleichzeitig eine ästhetisch ansprechende Lösung. Außen erstreckt sich eine große Terrasse, von der die Gäste den Blick auf das Tal genießen können.

DAS HOTEL: IN DEN HANG GEBAUT UND UMWELTFREUNDLICH

Die neue Struktur besteht aus einem zweigeschossigen Souterrain, der der natürlichen Neigung des Geländes folgt: Die Architektur ist somit so zurückhaltend, da sie allein dem Ziel dient, sich unauffällig in die Natur einzubetten. Der Dialog mit der Natur ist für noa* – und in diesem Projekt mehr als in jedem anderen – von besonderer Bedeutung.

Es wurden 17 neue Zimmer geschaffen, die durch einen Wellness-Bereich mit Sauna und Relax- Zone ergänzt werden.

Von der Scheune führt eine Treppe zur unteren Etage, über die dann die neuen Zimmer erreicht werden können. Sie sind auf beiden Etagen (-1 und – 2) gleich und überraschen sowohl hinsichtlich ihrer Ausstattung als auch ihrer Größe. Der Eingangsbereich der Zimmer ist aus Holz (in dem die Schränke versteckt sind) und führt in einen großen und hellen Raum von ca. 25 Quadratmeter. Das Zimmer mit dem offenen Badbereich (mit Ausnahme der Toilette und des Bidets) ähnelt einer Suite. Die Fliesen mit Steineffekt stellen einen Kontrast zum chromatisch einheitlichen Eichenholzboden des Zimmers dar, während das weiße Aufsatzbecken aus Keramik an eine traditionelle Waschschüssel erinnert. Alle Einrichtungsgegenstände sind Maßanfertigungen und in hellen, natürlichen Farben gehalten. Vor allem aber bietet das Panoramafenster, das über die gesamte Breite reicht, (4,8 Meter breit) einen atemberaubenden Ausblick: „Soweit der Blick reicht, nur Kiefernwälder, Weiden und Berge“, sagt hierzu der Architekt Profanter. Zu jedem Zimmer gehört auch eine Terrasse mit einem Holzboden (in der Etage -2 grenzt sie direkt die Wiese an), die den Wohnraum nach außen erweitert.

Der Wellness-Bereich, der sich in der Etage -1 befindet, bietet die gleiche herrliche Aussicht wie auch die Zimmer. Auf den weiterführenden Holzterrassen kann man sich in der wärmeren Jahreszeit sonnen und weiter entspannen. Im Innenbereich formen 6 „Boxen“ vollständig mit Holz ausgekleidete Ruhenischen: Sie ermöglichen den Gästen, die sich auf eine in den Boden „eingelassene“ Matratze legen können, Privatsphäre und Ruhe. Design- Liegen runden die Einrichtung ab. Vom Wellness-Bereich kann die Bio-Sauna, die sich durch eine niedrigere Temperatur auszeichnet, erreicht werden. Sie kann auch als finnische Sauna genutzt werden und ist mit einem großen Panoramafenster ausgestattet.

DAS BESTEHENDE RESTAURANT STEHT IM DIALOG MIT DEM NEUEN ANBAU

Der Umbau hat das bestehende Gebäude, in dem weiterhin das Restaurant Schönblick mit seiner traditionellen alpinen Küche untergebracht ist, nur geringfügig betroffen. Es ist jetzt jedoch mit den neuen Räumen verbunden und die Hotelgäste können es über einen Aufzug direkt
erreichen.

NATURNAHES DESIGN IM INNENBEREICH

noa* hat an der Gestaltung des neuen Hotels auf allen Projektebenen mitgewirkt: von der Konzeption und Umsetzung der Architektur bis hin zum Design der Innenräume und der Einrichtung bis ins letzte Detail: Hier ist zum Beispiel das stilisierte Blumenmotiv zu nennen, das als Leitmotiv in der Rezeption und im Frühstücksbereich, sowie im Wellness- Bereich und sogar im Inneren der Sauna zu finden ist.

„Die Innengestaltung wurde bis ins kleinste Detail durchdacht“, erklärt die Innenarchitektin Barbara Runggatscher, die diesen Teil des Projekts betreute. „Wir haben natürliche Materialien und Stoffe bevorzugt, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen: Das Eichenholz, das teilweise in seiner dunkelsten Nuance gewählt wurde, wird von den neutralen Tönen der Stoffe aus starken Rohfasern wie Leinen und Baumwolle flankiert. Die Möbel wurden mit dem Ziel gestaltet, maximalen Komfort und individuelle Lösungen zu gewährleisten.“

Ein Beispiel für Funktionalität ist der Mehrzweckschrank im Aufenthaltsraum in der ehemaligen Scheune, der bei Bedarf in eine Frühstücksecke umgewandelt werden kann, aber auch für die Teepause am Nachmittag nützlich ist.

Als Hauptmaterial für die Innenarchitektur wurde Holz gewählt, und zwar sowohl für die Möbel (Tische, Stühle, Bänke, Betten, Schränke…) als auch den Bodenbelag in allen Zimmern: Die Wahl fiel auf rustikales Eichenholz, die sich auch in der Verarbeitung der Möbel widerspiegelt.

Bei den Stoffen lag das Hauptaugenmerk auf natürlichen Texturen und Farbnuancen, die perfekt mit dem Holz harmonieren. In den Zimmern wurde Filz für die Polsterungen gewählt – einfarbig oder mit geometrischen Mustern. Die Gardinen sind dagegen aus weich fallendem, feuerfestem Stoff, die die nötige Privatsphäre gewährleisten und den Lichteinfall in den lichtintensiven Stunden verringern.

Das besondere Augenmerk auf ästhetische und funktionale Aspekte hat auch bei der Planung der Beleuchtung zu besonderen Lösungen geführt. Ein Beispiel hierfür sind die in der ehemaligen Scheune verwendeten großen Hängeleuchten mit textilen Lampenschirmen, die hervorragend mit der Polsterung der Sessel und Sofas harmonieren und ein warmes und einladendes Licht erzeugen.

WÄRMEDÄMMUNG UND HEIZUNG

Das Hotel ist mit moderner Dämmtechnik ausgestattet, die einen hohen Temperaturkomfort gewährleistet. Die Heizung und Warmwasserbereitung werden von einem Pelletofen bewerkstelligt und sind folglich CO2-neutral.