Categories Hotel-Info

Neu in Wiesbaden: Vinothek Laquai

Jetzt kommen die anderen Rheingauer

Vinothek Laquai öffnet in bester Wiesbadener City-Lage

Lorch/Wiesbaden im Juli 2020. Premium-Wanderwege und besondere Weine, die entdeckt sein wollen, Steillagen, glitzernde Schieferadern und viel unberührte Natur – all‘ das gehört zu Lorch. Doch für viele Rhein-Mai-ner ist Lorch immer noch ein Rheingauer Außenposten und „halt ganz schön weit weg“. Jetzt rücken die Lorcher vor und eröffnen in Wiesbaden einen Treffpunkt für die Freunde ihrer Weine und für alle, die es werden wollen. Die Menschen, die dahinterstehen, heißen Gilbert und Gundolf Laquai und sind Weinmacher und waschechte Lorcher „Buben“. An ihrer Seite ist Nordlicht Kerstin Hatje, weinverrückt im besten Sinne, Mitbetreibe-rin und „Gesicht“ der Vinothek Laquai. Gemeinsam hat das Trio die Idee entwickelt und als GbR in die Tat umgesetzt. Doch bis es endlich soweit war, vergingen fast zwei Jahre.

Wein braucht Zeit – gute Ideen auch

An Begeisterung für ihr Projekt mangelte es dem Dreigestirn keine Minute lang. Doch bis der perfekte Standort gefunden, die nötigen Absprachen getroffen und die Komplett-Sanierung der Location realisiert war, brauchte es Geduld. Jetzt ist alles fertig und die Vinothek Laquai in der Mauergasse 11 in bester City-Lage erstrahlt in vollem Glanz. Die Außenfas-sade bekam wieder ihr historisches Gesicht. Beim Interieur finden sich viele Elemente wieder, die an die Lorcher Heimat erinnern. Eichenholz stellt die Verbindung zu den wertvollen Holzfässern her, in denen in Lorch bei den Laquais ein Teil der Weine ausgebaut wird. Die Schieferoptik der großen Theke ist eine Hommage an das silbrig schimmernde Gestein der Lorcher Böden. Und die Samtbespannung der Stühle nimmt die Spur hin zum sat-ten Grün des Wispertaunus auf. Insgesamt 40 Plätze warten darauf, besetzt zu werden: 24 davon innen und 16 draußen. Derzeit gelten auch hier je-doch die Vorgaben, die das Corona Virus den Gastronomen beschert.

Die Gäste dürfen sich auf das komplette Sortiment des Weinguts Laquai und damit auf fast 30 verschiedene Weine freuen. Besonders erwähnt

werden müssen auch die feinen Edelbrände, made in Lorch. Die Familie Laquai besitzt seit vielen Jahren das Brennrecht. Kenner wissen ihre sanften Brände zu schätzen.

Kleine, liebevoll zubereitete Speisen werden zum Wein angeboten. Vom Winzerfladenbrot, das von einem befreundeten Bäcker speziell für die Gäste der Vinothek gebacken wird, über den hausgemachten Spunde-käs‘, die Lorcher Tapas bis hin zu Wildspezialitäten aus der Region reicht das Angebot. Auf dem Plan stehen auch gluten- und laktosefreie Back-waren aus einer Wiesbadener Manufaktur. Einen Herzenswunsch erfüllt sich die Gastgeberin mit einer nordischen Spezialität. Dank Kerstin Hatje gibt es jetzt auch Smörrebröd zum Wein in Wiesbaden.

Nordisch by Nature und verliebt in Lorch

In Wedel bei Hamburg geboren, hat sich Kerstin Hatje in den Rheingau und den Riesling verliebt. Die Lorcher Weine haben es ihr besonders an-getan. Vor 17 Jahren kam sie von der Elbe an den Rhein und arbeitete viele Jahre in einem renommierten Rheingauer Weingut. Jetzt startet sie als Gastgeberin der Vinothek Laquai an der Seite von Gilbert und Gundolf Laquai neu durch. Sie freut sich auf viele neugierige Weinnasen und span-nende Begegnungen beim Wein in der City.

Mit dem Lorcher Weingut Laquai hat Hatje einen perfekten Partner gefun-den. Das traditionsreiche Gut arbeitet seit vielen Jahren naturnah und fühlt sich der Bewahrung des so besonderen und wertvollen Lorcher Terroirs von Herzen verbunden. Die Rebfläche umfasst ca. 24 ha. Davon wurden von 2007 bis 2013 ca. 12 ha stillgelegte, verbuschte Steillagen – in Querterras-sen als neue Weinberge rekultiviert. Das Weingut Laquai hat als erster Be-trieb im Rheingau diese Bewirtschaftungsform eingeführt. Die Vorteile lie-gen in der besseren Bewirtschaftung der Steillagen und in der biologischen Vielfalt. In den blühenden Böschungen dieser Weinberge ist ein wertvoller artenreicher Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere entstanden.

Jetzt kann man mitten in Wiesbaden eintauchen in die faszinierende Welt der Lorcher Weine. Und wer von den Weinen und den wilden Leckereien aus den Wäldern des Wispertaunus gar nicht genug bekommen kann, nimmt sich seine Favoriten einfach mit nach Hause. Sie sind in der Vinothek Laquai käuflich erhältlich.

Öffnungszeiten:

Mo/Di/Do: 16.00 bis 21.00 Uhr

Mi: 12.00 bis 21.00 Uhr

Fr: 14.00 bis 21.00 Uhr

Sa: 11.00 bis 21.00 Uhr

Weitere Infos: Vinothek Laquai, Mauergasse 11, 65183 Wiesbaden, Tel. 0611 900 699 70; E-Mail: kontakt@vinothek-laquai.de.

Categories Aktuelles

SENSO | Fugenlose Gussböden

Senso produziert und verlegt (alles aus einer Hand) innovative biologische Gussböden fugenlos im Objekt- und Privatbereich; unsere Produkte sind darüber hinaus die einzigen in diesem Segment, die nachhaltig cradle 2 cradle und EPD zertifiziert sind. In der Sendung „Traumhäuser“ im BR bekommen Sie einen schönen Eindruck davon, wie wir arbeiten; ab Minute 26 geht es los: https://www.br.de/mediathek/video/traumhaeuser-ein-haus-mit-garten-av:5e00bd3b37f3d4001a8f4885 Die Firma Senso gibt es bereits seit 15 Jahren und hat ihren Ursprung in den Niederlanden. Seit etwa 4 Jahren sind wir auch in Deutschland erfolgreich. Sensoböden sind frei von Ausgasungen (VOC-frei), nachhaltig und nicht brennbar. Unsere Böden sind in jeder Ausführung sehr individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt z.B. in exklusiven Einfamilienhäusern, Büros oder in Showrooms (Mini, Miles & More, Douglas, Uber, Heineken etc.). Sie finden unter folgendem Link https://youtu.be/dMusN_S8waY eine Tour durch unseren Showroom in Amsterdam inklusive Präsentation durch unseren CEO David Bols.
Folgend noch ein paar Informationen zu den Böden und den Wandbelägen von Senso:

– nachhaltig, umweltfreundlich- fugenlos (werden gegossen)
– Aufbauhöhe insgesamt ca. 3-4 mm
– handwarm und gut mit Fußbodenheizung einsetzbar
– leicht zu reinigen
– schwer entflammbar (Class Cfl-s1)
– 100% wasserdicht- resistent gegen Schimmel
– farbbeständig (UVX Filter)
– VOC frei / keine flüchtigen organischen Verbindungen (für KiTas sehr zu empfehlen!)
– einfach zu reparieren, da die Reparatur lokal sehr begrenzt stattfinden kann z.B. auf 2x2cm- über 5.000 Farben möglich- Die Kollektion umfasst viele Standarddesigns, von Uni über Fusion (2 Farben gemischt mit leichtem Schleier- oder Wolkeneffekt), bis zur Verwendung von Einstreuungen mit Marmor- oder anderen Steinelementen im Terrazzo-Stil.
– Die Böden sind bis zu ca. 70 Grad Celsius wärmebelastbar und finden auch in SPA-Bereichen und Saunen Anwendung
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns bei Ihnen in persönlich vorstellen dürften, gerne bei uns in der Concept Gallery in Frankfurt oder München oder bei Ihnen vor Ort. 

Categories Aktuelles, Hotel-Info

Zeitreise statt Fernreise: TimeRide eröffnet in Frankfurt

Zeitreise statt Fernreise

TimeRide eröffnet in Frankfurt eine neue Erlebnis-Attraktion – und lädt zu einem spannenden Ausflug in andere Zeiten und virtuelle Welten ein

Der Zeitreise-Anbieter TimeRide hat am Samstag, 20. Juni 2020 in Frankfurt am Main einen neuen Standort eröffnet. Während Reisen in ferne Länder derzeit kaum möglich sind, bietet TimeRide jetzt auch in der Mainmetropole die Gelegenheit, den Alltag hinter sich zu lassen und stattdessen auf einer emotionalen Zeitreise mitten in die Geschichte Frankfurts im 19. Jahrhundert einzutauchen. TimeRide Frankfurt durfte sich bereits am ersten geöffneten Wochenende über ein starkes Besucherinteresse und eine komplett ausverkaufte Attraktion freuen.

Frankfurt / Köln, 22. Juni 2020. Der neueste TimeRide führt seit diesem Wochenende seine Besucher auf eine erlebnisreiche Zeitreise ins historische Frankfurt. Die Mainmetropole ist damit neben Köln, Dresden, München und Berlin der mittlerweile fünfte Standort für virtuelle und multisensorische Entdeckungstouren in die Vergangenheit. Bei TimeRide Frankfurt tauchen die Besucher ab sofort in die Umbruchzeit im 19. Jahrhundert ein. Im Spannungsfeld zwischen Vormärz und Industrialisierung werden sie dank modernster Virtual-Reality-Technik und detailliert ausgestalteter Kulissen selbst zu Zeitzeugen. Sie erleben dabei historische Meilensteine wie beispielsweise die beginnende Elektrifizierung auf einem virtuellen Besuch der legendären Elektrotechnischen Ausstellung von 1891. Am ersten geöffneten Wochenende war die neue Zeitreise-Attraktion bereits komplett ausverkauft. 

„Wir sind sehr stolz, dass TimeRide jetzt Zeitreisen ins alte Frankfurt anbietet“, erklärt Jonas Rothe, der Geschäftsführer und Gründer der TimeRide GmbH. „Frankfurt am Main begeistert mich persönlich als eine unvergleichlich vielseitige Stadt, die auf eine faszinierende Geschichte zurückblicken kann. Mit TimeRide Frankfurt wollen wir diese spannende Vergangenheit jetzt hautnah erlebbar machen.“

„Die Verbindung von modernster Technik und Frankfurter Stadthistorie hat mich sehr beeindruckt. Hier werden Geschichte und Orte wie Paulskirche und Römer wirklich erlebbar.  Die Virtual-Reality-Technik ermöglicht einen 360-Grad-Rundumblick auf das historische Frankfurt. Nicht nur für Geschichtsbegeisterte wie mich, sondern auch für Gäste und Familien ist dies gewiss ein besonderes Erlebnis“, so Oberbürgermeister Feldmann. 

Den Streifzug durch die Frankfurter Stadtgeschichte begleitet ein ehrwürdiger Kaufmann, der einen sehr persönlichen Blick auf die gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Umwälzungen im 19. Jahrhundert ermöglicht. Die Verbindung von modernster Virtual-Reality-Technik und multisensorischen Feedback-Elementen lässt bei TimeRide Frankfurt das facettenreiche Panorama einer längst vergangenen Epoche wieder neu entstehen. Aufwendig inszenierte Interieurs wie ein liebevoll rekonstruierter Kolonialwarenladen aus der Zeit um 1830 und ein Studierzimmer des Biedermeiers perfektionieren die Illusion einer Zeitreise. Höhepunkt der Attraktion ist schließlich die Virtual-Reality-Kutschfahrt durch Frankfurt anno 1891: Im detailgetreuen Nachbau einer Panoramakutsche ermöglichen Virtual-Reality-Brillen einen 360-Grad-Rundumblick auf die vom Zweiten Weltkrieg noch unversehrte Altstadt. Begleitet vom Hufschlag der Pferde entfaltet sich so vor den Augen der Zeitreisenden noch einmal aufs Neue die architektonische Pracht und das Lebensgefühl des alten Frankfurts.

Die Touren bei TimeRide Frankfurt sind sowohl für Individualbesucher als auch für (Schul-)Gruppen ab acht Personen konzipiert und dauern rund 45 Minuten. Die Zeitreisen eignen sich für Kinder ab sechs Jahren.

Aktuelle Öffnungszeiten Donnerstag bis Sonntag sowie an Feiertagen, 11 Uhr bis 19 Uhr. Aufgrund der Corona-Pandemie gelten noch diese eingeschränkten Öffnungszeiten. Sobald es die Lage zulässt, öffnet TimeRide Frankfurt von Montag bis Sonntag.

Adresse        Berliner Straße 42a, 60311 Frankfurt.

Webseite      www.timeride.de/frankfurt

E-Mail        frankfurt@timeride.de

Preise

Reguläre Tickets:   14,50 EURErmäßigte Tickets:   12,50 EUR
Familienkarten:      36,00 EURGruppen ab 8 PAX:  13,50 EUR p. P.
Categories Aktuelles

Entdecken Sie unser Tagungsangebot

Ihre Tagung, ganz
groß bei NH
 
 Buchen Sie Ihre Tagung vor dem 31. Oktober 2020 und richten Sie diese zwischen dem 01. Juli und 31. Dezember 2020 aus. Profitieren Sie von unserem Angebot und buchen Sie Ihre 2-tägige Tagung mit mindestens einem Tagungsraum und 10 bis zu 50 Zimmer. KOSTENFREIE VORTEILE 1
Wählen Sie aus:
1 Zusätzliches Zimmer (x20 gebucht)
1 Upgrade auf die nächste Zimmerkategorie (x10 gebucht) EINFACH VERBINDEN
Kostenfreies Premium WLAN 2
Professionelle AV Unterstützung, damit Ihre Hybrid-Meetings
zum Erfolg werden MEHR FLEXIBILITÄT
Kostenfreie Stornierung innerhalb von 30 Tagen 3
Flexible Zahlungsoptionen
Gruppenraten sind 3 Tage vor & nach der Tagung erhältlich 4 UNSERE DIENSTLEISTUNGEN
Virtuelle Besichtigungen
Neue Anordnungen in Übereinstimmung mit der Abstandsregelung Geben Sie den Angebotscode FEELSAFE20 an, wenn Sie Ihre Buchung tätigen.
Categories Hotel-Info

Artek und Restaurant Savoy Helsinki: Renovierung eines Wahrzeichens

Nun, da Reisen langsam wieder möglich sind und man damit beginnt, Pläne zu schmieden, wäre ein Land wie Finnland, das die Pandemie sehr gut gemeistert hat, und vor allem Helsinki, das Paris des Nordens, eine Überlegung wert. 
Helsinki ist eine wunderschöne Stadt mit vielen interessanten Museen und Bauten. Eigentlich ist Helsinki schon alleine eine Reise wert, um die Gebäude des großen finnischen Architekten Alvar Aalto und seiner Frau Aino Aalto kennen zu lernen. In Helsinki sind dies u.a. das Wohnhaus der Aaltos, das ehemalige Büro oder das gerade frisch renovierte und wiedereröffnete Restaurant Savoy
Das Interior des Restaurants Savoy wurde 1937 von Aino und Alvar Aalto gestaltet. Bis jetzt ist es im ursprünglichen Zustand erhalten geblieben. Erst kürzlich wurde es einer sehr behutsamen und feinfühligen Renovierung unterzogen, für die die international bekannte Innenarchitektin und Designerin Ilse Crawford/ Studioilse beauftragt wurde – in Kooperation mit ArtekHelsinki City Museum und der Alvar Aalto Foundation.
„Our work takes its cue from the original 1937 Aalto interior, taking the restaurant back to its original while refreshing it for today. Savoy needed a bit of repair and a bit of love, but it didn’t need reinventing.“ Ilse Crawford
Für die Wiedereröffnung des Savoy hat Artek eine Sonderedition des Chair 611 produziert. Die Rückenlehne des Klassikers besteht aus geflochtenem schwarzen Leder, der Sitz ist ebenfalls mit schwarzem Leder gepolstert, das geradlinige Gestell ist Eichenholz. Der elegante Stuhl ist in limitierter Auflage in den Artek Stores Helsinki und Tokio erhältlich. 
Die berühmte Pendelleuchte A330S „Golden Bell“ von Artek wurde von Aino und Alvar Aalto für das Restaurant Savoy entworfen. Noch heute hängen dort die Originalleuchten mit schöner Patina. Ergänzt wird das Projekt mit den Leuchten A201 sowie der A330S „Golden Bell“ Wandleuchte.

Categories Uncategorized

Stärke, Acryl auf Leinwand, 80 x 100 cm, 2013

Das Gemälde ist in ein Gitternetz eingebettet, das zugleich den 3 Menschenfiguren als Leiter dient, an der sienach oben streben. Der gelbe Drache, links in der Mitte, das Gnu links oben, der grüne Esel auf einer Leitersprossein der Mitte oben, rechts davon der Pelikan und die drei Zebras unten im Bild, zeugen von gewonnenen Eindrücken und Erlebnissen in Afrika, Griechenland und China. Die Sterne stehen als Symbole für das Universum.Das relativiert die Erde und die einzelnen Menschen, die sich oft zu wichtig nehmen. Der rote Elefant steht für Stärke aber Wildheit. Er lässt sich nicht zähmen und macht sein Ding. Du kannst ihn auch nicht einsperren.Die Zeitgitter stellen Zeitabschnitte dar. Jeder kann die Dauer selbst, je nach Gefühl bestimmen.

Categories Aktuelles

Serifos, Öl auf Leinwand, Spachteltechnik, 180 x 200 cm, 2001

Serifos ist eine relativ kleine Insel auf den Kykladen. Das Strandgebiet hießt Livardi, es ist hierin rot dargestellt. Die Menschen genießen die Sonne unter Schatten spendenden Sonnenschirmen oder Bäumen vor den bestuhlten Tavernen entlang des Hafens. Man hat den Blick auf die Fischerboote und Jachten am Hafen im Wasser. Die Menschen werden auf  ihren Wassergefährten mit interessiertenBlicken verfolgt. Links oben im Bild ist die Hora, in gelb, als der bergige Teil der Insel zu sehen.Man klettert zu Fuß einige Hundtert Meter steinige Treppenstufen hinauf. Die Stufen sind sehr unregelmäßig gebaut. Mal sind sie kürzer, mal sind sie länger, mal höher, mal tiefer. Links und rechts von der Treppe sind die Häuser aneinander gereiht. Die Gebäude scheinen miteinanderverwoben zu sein um sich gegenseitig Halt zu geben. Pflanzen klettern daran hinauf und ziehen einen mit ihren Tausenden von lila- und pinkfarbenen leuchtenden Blüten in den Bann. Die Häuser sind in ihrer Schlichtheit faszinierend. Auf dem Weg nach oben bietet uns ein Bäcker sein frischesGebäck zur Stärkung aus dem Fenster seiner Backstube an.Wir freuen uns über die nette Gesteund klettern mit neuer Energie weiter die Treppen hinauf. Da steht mitten im sonnenverbranntenGras heroisch ein Esel. Er wirkt wie eine Statue. Um die Hora herum sieht man die gelben, eigenwilligen Sterne der Künstlerin Heike Karcher. Nun sind wir bei der Symbolik des Gemäldes angelangt. Die Sterne stehen für das Universum. Das relativiert die Erde und die einzelnen Menschen, diesich oft unheimlich wichtig nehmen.Die Zeitbänder mit den Gitterchen, hier in der Mitte des Gemäldes, stehen für Zeitabschnitte, DerBetrachter kann sich selbst aussuchen, wie lange die Abschnitte sind. Er kann sein eigenesZeitempfinden als Maßstab nehmen. Der Elefant und das Dromedar stehen für Stärke, aber Wildheit. Sie lassen sich nicht zähmen, machen ihr Ding, du kannst sie nicht einsperren. Manchmal sind sie stur, für mich heißt das – sie lassen sich nicht beirren.  

Categories Aktuelles

Cafe Neicn, Öl auf Leinwand, Spachteltechnik, 120 x 140 cm, 2001

Der Strandbereich der Insel Serifos in den Kykladen heißt Livardi. Das Cafe Neion ist ein beliebter Treffpunkt  für Jung und Alt. Freundliche Menschen, die in ihrer Mitte zu sein scheinen. Kein Wunder, bei dieser Umgebung, die von Freiheit nur so strotzt und ein echtes Lebensgefühl vermittelt.. Man kann sich nicht genug satt sehen: Fischerbote sind am Horizont zu sehen, die tägliche Fähre kommt ein Mal am Tag., Alle Anwesenden warten gespannt und neugierig auf die   neuen Besucher. Stelios, der Cafe- Besitzer kommt mit dem Handtuch unter dem Arm, Badelatschen und Shorts. Er läuft während seiner Öffnungszeit an den Gästen vorbei, und murmelt am Vorbeigehen, dass er jetzt schwimmen ginge. Wir wüssten ja, wo alles steht. Auch abends trifft man sich hier zum fröhlichen Austausch und Revue- passieren-lassen des Tages. Stelios fängt sehr gemütlich nach Mitternacht an, die Tische abzuwischen. Dabei blickt er uns fragend an, was wir denn noch trinken möchten. Ohne   nachzudenken bitte ich um einen Kaffee Latte. „Oh Gott Heike,, er macht dir jetzt keinen Kaffee, die Maschine ist schon geputzt. Stelios macht, was er will. Da läuft er bereits in die Küche, um meine Latte zu machen. Spontan stehe ich auf und putze die Tische fertig ab. Erstaunt bringt mir Stelios mein Kaffee aus der Küche. Diese Unkompliziertheit mit einfachsten Mitteln ist faszinierend und macht das Leben einfach lebenswert.

Categories Hotel-Info

Große Ferien – großes Glück – auch für kleine Gäste

Kids welcome

Das ist Mainz: Maxi Spaß für kleine Gäste

Urlaub für Eltern und Kinder

Mainz, 7/2020. Schluss mit dem Nervenkrieg! Jetzt kommen die großen Ferien und mit ihnen das große Aufatmen. Endlich wieder frei sein und das Leben in vollen Zügen ge-nießen – im Urlaubsparadies Deutschland. Hier kann man was erleben, zum Beispiel da, wo die Mainzelmännchen zu Hause sind – in ihrer Geburtsstadt Mainz. Hier gehört das Lachen zum Tagesprogramm – nicht nur, wenn die Fastnachtsfahnen wehen. Auch außerhalb der fünften Jahreszeit ist Mainz ist Supertipp für aktive und entspannte Fe-rien für Groß und Klein. Übernachten kann man im Favorite Park Hotel im Mainzer Stadtpark – stadtnah und doch im Grünen. Die Kids finden Spielgefährten bei den „Klei-nen Favoriten“ im Kinder Club des Hotels. Und die Eltern machen mal wieder ihr Ding.

Auch wer gemeinsam mit der ganzen Familie was unternehmen möchte, ist in Mainz goldrichtig. Ob Fahrradtour, ein Tag im Schwimmbad oder Besuch im Tierpark. Ob Klet-tern, Bouldern oder Schiff fahren – in und um Mainz herum geht ganz viel. Und selbst wenn der Himmel weint, ist das in Mainz kein Grund zur Traurigkeit. Dann locken Mini-golf bei Schwarzlicht oder Museumsbesuche, die allen echt Spaß machen. Im Gutenberg Museum ist die kleinste Bibel der Welt zu bestaunen, und man kann sich in die Geheim-nisse der Druckkunst einweihen lassen. Das Museum für Antike Schifffahrt wartet mit den Wracks von echten Römerschiffen auf und auch im Naturhistorischen Museum gibt es viel zu entdecken.

Kinder, Kinder … was ist denn hier los

Im Shuttle geht’s von der Favorite aus hinaus aufs Land. Das Hofgut Laubenheimer Höhe ist ein Paradies für Pferdefreunde. Es gehört – wie das Favorite Parkhotel – der Familie Barth. Ihre Kinder sind mittlerweile groß, aber die Barths wissen ganz genau, was bei kleinen Gästen hoch im Kurs steht. Ob Hüpfburg mit Rutsche, Holzspielplatz, 12 (fast) echte Ponys zum Reiten – die „Kinderwelt“ des Hofguts lässt die Herzen höherschlagen und bietet vor allem eins: ganz viel Platz zum Spielen und Toben an der frischen Luft.

Spiel und Spaß sind auch Trumpf bei den „Kleinen Favoriten“, dem Kinder-Club des Fa-vorite Parkhotels. Da geht täglich von 10.00 bis 16.00 Uhr so richtig die Post ab. Alles inklusive – auch das Mittagessen und die Getränke. Für die Eltern ein absoluter Lichtblick nach all‘ dem, was in den letzten Wochen gemeinsam durchgestanden werden musste. Jetzt wollen die Barths ihren Gästen, den Großen und den Kleinen, einfach ein paar un-beschwerte Tage gönnen – in Mainz, wo so gerne gelacht und gelebt wird.

· Drei Übernachtungen mit HP und vielen Extras schon ab EUR 390,- pro Person im DZ.

· Alles auf einen Blick inklusive der neuen Arrangements unter www.favorite-mainz.de

1 2 3 6
Hi, How Can We Help You?